FANDOM


Logo Galaktisches Imperium

Zii Tharke
Zii Tharke1
Beschreibung
Spezies:

Falleen

Geschlecht:

weiblich

Haarfarbe:

dunkeltürkis

Augenfarbe:

pupurfarben

Körpergröße:

1,72 m (ohne Haarknoten)

Besondere Merkmale:
  • Haarknoten
  • ausgeprägtes Stirnbein
  • oft freier Nacken- und Rückenkamm
  • Fingerkrallen
  • athletische Erscheinung
Biografische Daten
Geburtsdatum:

93 NSY

Geburtswelt:

Falleen

Posten/Tätigkeit:

Vierter Offizier

Rang:

Imp rang brust rotImp rang brust blau Imp rang kragen rot Sub-Lieutenant

Einheit:

Hornet

Teilstreitkraft:

Imperiale Raumflotte

Fraktion(en):

Galaktisches Imperium

Admina
RS-Gruppe(n):

Hornet

Spieler:

Lui

„Wach werden! Kuat'scher Echtraum liegt vor uns! Und Sie, Ensign, fraternisieren doch bitte fortan im Sitzen.“

— Tharke zu Samala Jenth, nachdem jene in überschwänglicher Wiedersehensfreude dem Kommilitonen Jondo Mariel während der Überführung auf einer Fähre begegnet ist, aber dem Lautsprecherhinweis sich zu setzen und anzuschnallen missachtet hat

Die zwischenzeitig als Späherin freiberuflich tätige Falleen Zii Tharke wurde nach ihrem gewollten Wiedereintritt in die Imperiale Raumflotte unmittelbar vor Ausbruch des Sith-Imperialen Krieges 127 NSY zum Vierten Offizier der jüngst in der Werft fertiggestellten Schnellen Fregatte der Ardent-Klasse Hornet berufen.

LebenslaufBearbeiten

Wie Millionen und Abermillionen Falleen in den Jahrtausenden vor ihr, so begann auch Zii Tharke als Jungerwachsene eine interstellare Pilgerfahrt, um das Universum fernab ihrer Geburtswelt kennenzulernen und sich zum einen Wissen anzueignen, zum anderen Eindrücke zu sammeln. Ihre Vorfahren bezweckten ursprünglich mit dieser Tradition eine Demonstration der geglaubten, kulturellen Überlegenheit und der Schönheit des Planeten Falleen im Vergleich mit anderen Spezies und Systemen. Mochte das besagte Paradies vor über hundert Jahren noch gegolten haben, wuchs Zii allerdings in einer Heimat auf, die mit den schwerwiegenden Auswirkungen des Terraformings infolge der Besatzung durch die Yuuzhan Vong anhaltend zu ringen hatte. Während ihres Eroberungsfeldzuges hatten die extragalaktischen Invasoren 26 NSY auch Falleen unterworfen, darauf umgestaltet und Umerziehungslager errichtet. Bis in das zweite Jahrhundert hinein litt die Welt unter den Folgen der erzwungenen Anpassung an die Vorstellungen und Bedürfnisse der Yuuzhan Vong.

Zii Tharke2

Die Arbeit als Späher von Amber Sun Mining Corporate in der galaktischen Peripherie schloss ein, sich der Schuppen zu erwehren.

Aus dem Grund ließ Zii im Alter von neunzehn Jahren Falleen mit weniger angenehmen Erinnerungen hinter sich, dafür mit umso größerer Abneigung gegen die rücksichtslosen, fremdrassigen Besatzer von einst. In den ersten zweiundzwanzig Monaten reiste sie die Corellianische Schnellstraße kernwärts, steuerte die Hauptwelt der Galaktischen Föderation der Freien Allianzen, Coruscant, an, um sich darauf über den Namadii-Korridor bis nach Bilbringi und damit in den Imperialen Raum zu schlagen. Ab Dorin wechselte Tharke auf die Celanon-Spur, darauf bei Ord Mantell auf die Entralla-Route und gelangte so tiefer in das Imperium. Während ihrer Odyssee besuchte sie Bibliotheken und Museen, studierte fremde Völker auch in alltäglichen Situationen, genoss Kunst und Köstlichkeiten, eignete sich das Wissen über gesellschaftliche Strukturen an und beurteilte Zivilisationen nach Stärken und Schwächen. Selten hatte sie sich um Einkünfte zu bemühen, zehrte Zii doch von der mitgegebenen Kasse ihrer Eltern. Maßlose Verschwendungen leistete sie sich selten, außer die Neugier trieb sie an. Wenn sie arbeitete, dann in kurzbefristeten Tätigkeiten, die von ihrer Anziehungskraft als Falleen profitierten, etwa zur Kundenakquise einer Vermögensberatung. Mit der jeweiligen Materie setzte sie sich kaum intensiv auseinander. Die Prämien mussten lediglich für den Flug zu den nächsten Etappen und ein paar Wochen Aufenthalt genügen.

Als die monetären Mittel beinahe aufgebraucht worden waren, erschloss sie nicht nur einen gesicherten Unterhalt, sondern entschied sich sozusagen für eine Langzeitstudie an einem für sie bislang weitestgehend unzugänglichen Objekt: den Streitkräften des Imperiums. Denkbare Vorbehalte gegenüber dem Imperium, etwa ein auf das Jahr 7 VSY datierte Massaker an 200.000 Falleen, existierten für sie nicht. Schließlich ereignete sich das von Darth Vader befohlene Bombardement vor ihren Lebzeiten, betraf nicht ihre Familie, diente überdies der Eindämmung eines zerstörerischen Bakteriums und war von den bedeutend greifbareren Gräueltaten der Yuuzhan Vong längst in den Schatten gestellt worden. Zii bestand 114 NSY den Einschreibungstest zur imperialen Raumflottenakademie im Velcar-Sektor und verpflichtete sich für sechs Jahre zum Dienst. Als Graduierte im oberen Drittel ihrer Abschlussklasse fand sie nachfolgend Verwendung in der Astrogation. Ihre ersten dreißig Monate bestritt sie an Bord des Sternenzerstörers der Turbulent-Klasse Paramount, darauf auf der Sublime, einem Sternenzerstörer der Pellaeon-Klasse, auf dem sie die Beförderung zum Sub-Lieutenant empfing.

Nach der Verabschiedung 120 NSY vollzog das Grünblut einen Tapetenwechsel, indem es sich um eine Anstellung im Raumfahrtministerium bewarb, aber seinem Fach treu blieb. Seine nunmehr zivile Arbeit bestand vor allem in der Observation von astronomischen Phänomenen, um zeitig Warnungen für ihren Einfluss auf die verwalteten Schifffahrtswege auszugeben. Die Optimierung von Handelsstraßen über zu erschließende Hyperraumstrecken machte einen kleineren, dafür umso erfreulicheren Anteil seiner Beschäftigung aus.

Die dennoch lähmenden, verdrießenden Zumutungen des bürokratischen Apparats und eine gestiegene Abenteuerlust bewegten Tharke 123 NSY dazu, ihre erworbenen Späherqualitäten nach einem Angebot aus der freien Wirtschaft verfeinern und in klingende Münzen verwandeln zu wollen. In einem lukrativen Kontrakt mit Amber Sun Mining Corporate, einem Tochterunternehmen von Dynamic Automata, stieß Tharke mit überschaubaren Kundschaftertrupps in den Vector Prime, Eintrittswinkel, Aufmarschgebiet und Beginn der Vong-Invasion vor fast hundert Jahren, vor, um bislang kaum erforschte, unzivilisierte Welten im Äußeren Rand und im angrenzenden Wilden Raum in Hinsicht auf Rohstoffvorkommen zu begutachten. Die von den Yuuzhan Vong geschlagene Schneise der Vernichtung war auch in diesem Quadranten der Galaxis längst nicht überwunden worden, so dass Zii im Angesicht notleidender Welten an ihre Heimat und deren vergleichbares Schicksal schmerzlich erinnert wurde. Ihre Ressentiments gegenüber den Vong erfuhren eine Wiedergeburt.

Nichtsdestotrotz gewährte sie sich nach anfänglicher Skepsis, genährt von ihrem grundsätzlichen Misstrauen gegenüber den extragalaktischen Invasoren, den Funken Hoffnung, als die Kunde vom sogenannten Ossus-Projekt und dem Erfolg des Neuen Jedi-Ordens und der Meistergestalterin Nei Rin, Vongforming-Beeinträchtigungen auf Ossus aufgehoben zu haben, sie erreichte. Er stiftete Brand, nachdem Zii die Nachricht erhielt, dass ihr Geburtsplanet als eine von hundert Welten für weitere umfangreiche Renaturierungsmaßnahmen ausgewählt worden war. Zwar vermochte Tharke nicht zeitnah die Fortschritte auf Falleen auf der anderen Seite der Galaxis zu verfolgen, doch bot sich ihr der Planet Dubrillion, ebenfalls Teil des ehrgeizigen Programms und oft Ausgangsbasis ihrer Erkundungsflüge, als Indikator an. Die Rückschläge, die sich nach einer Zeit einstellten, verdrängte die Reptiloidin zuerst. Umso erschrockener reagierte sie auf das endgültige Scheitern des Projekts.
Tharke Familie

Via Holonetz unterrichten Tharkes Verwandte Zii über den desaströsen Ausgang des Ossus-Projekts auf ihrer Heimatwelt.

Auf Dubrillion musste sie mit eigenen Augen ansehen, wie entartete Mutationen Horror und Verzweiflung verbreiteten. Nach überstandener Flucht von dem verdammten Himmelskörper erhielt sie von Falleen gleichfalls schlimme Meldungen.

Im Zorn über die Jedi wie über die Yuuzhan Vong, aber auch in Verärgerung darüber, sich eine im Nachhinein töricht befundene Naivität erlaubt zu haben, bezog Zii Partei zu Gunsten des Imperiums, welches sich am lautesten über das Versagen des Projekts echauffierte und dieselben Schuldigen wie sie ausgemacht hatte. Während sich die politische Lage über Monate anspannte und ein Krieg gegen die gefundenen Sündenböcke und ihre Verbündeten, die Galaktische Allianz, nicht unwahrscheinlich schien, kündigte die Falleen ihren Vertrag und trat, von der Rachelust getrieben, den zugefügten Schaden zu vergelten, und in dem Glauben, die Yuuzhan Vong-Eindringlinge und ihre verheerenden Umtriebe zu lange in der Galaxis geduldet zu haben, 127 NSY erneut in die Imperiale Raumflotte ein. Berufen wurde sie daraufhin zum Vierten Offizier der Schnellen Fregatte der Ardent-Klasse Hornet. Sie gehörte der Rumpfmannschaft an, die den Auftrag hat, das Schiff von den Werften Kuats in den imperialen Raum zu überstellen.

KurzfassungBearbeiten

CharakterBearbeiten

Die Jahre als Späher am unzivilisierten Rand der Galaxis, aber auch andere Lebenslagen wie die Auslese an der Akademie, brachten Tharke den Leitsatz vom Überleben des Tüchtigsten nahe. Die verinnerlichte Botschaft überträgt sie auf Untergeordnete insofern, als dass sie alles Denkbare von ihnen abverlangt und sich mit nichts Geringerem als Höchstleistungen zufrieden gibt. Die strenge, zielgerichtete Offizierin treibt die Fürsorgebefohlenen an ihre Grenzen und verzichtet darauf, ihnen eine Ersatzfamilie aus Vater- oder Mutterfiguren zu bieten. Im Gegenteil, sie arbeitet mit anstachelnden Gemeinheiten und einem Gesicht falscher Freundlichkeit, das sich durchaus durchschauen lässt. Ihrerseits geäußerte Nachsicht für irgendwelche Mängel verhält sich tückisch. Die ideale Führerin – insbesondere auf lange Sicht – ist sie daher nicht. Sie vermag zu inspirieren, oft aber gegen ihre Person und ihre angewandten Schikanen.

Im Angesicht von Vorgesetzten ist die heimlich-provokative Art stattdessen gezähmt. Es ist sogar möglich, sich den aufrichtigen Respekt von Zii zu verdienen oder sie alternativ Furcht zu lehren. Auf Anzeichen jeweils dessen ist allerdings nicht Verlass. Auch ihr ist wie vielen Falleen die Kunst der Maskerade zu eigen, Emotionen unter dem geschuppten Äußeren verbergen zu können und ebenso zu wollen.

Eine große Ausnahme stellt ihr nicht schönzuredender Hass auf die Yuuzhan Vong, gefolgt in abgeschwächter Form die Jedi und schließlich die Galaktische Allianz als empfundene Komplizen der Erstgenannten, dar. Die Wunden, die die Yuuzhan Vong ihrer Heimatwelt und der übrigen Galaxis vor ihrer Geburt zugefügt hatten, hatte Tharke hinnehmen müssen und anfänglich zu Argwohn und Feindseligkeit entwickelt. Auf das aktuelle, sich vor ihren Augen ereignende Misslingen des Ossus-Projekts durfte und wollte sie reagieren. Einen Großteil ihrer jüngsten Motivation nährt sie aus dem uneingeschränkt genozidalen Wunsch, die Existenz der Yuuzhan Vong zu tilgen. Uneingeschränkt deswegen, weil sie weder Erbarmen gegenüber den infizierten Vongbruten noch Toleranz für die geächtete Biotechnologie der Yuuzhan Vong und ihrer Nutznießer kennt. Ihren tödlichen, kompromisslosen Zorn zeigt sie unverschleiert und steigert ihn gar bis zur Raserei.

Zuwider dieser dunklen Seiten an Zii muss man ihr zu Gute halten, dass sie eine Falleen der Tat ist. Entschlossenheit ergibt sich schnell und wird von Selbstvertrauen und Aggressivität getragen. Die aufgetragene Pilgerreise hat ihr eine gesunde, nüchterne Neugier für das Unbekannte, Fremde und Exotische angedeihen lassen.

FähigkeitenBearbeiten

Zwar verlief ihre erste Dienstzeit von sechs Jahren verhältnismäßig friedlich, kannte so gut wie keine bewaffneten Auseinandersetzungen, erst recht nicht von Mann zu Mann, doch bekam Tharke insbesondere in ihrer Tätigkeit als Konzernkundschafter in der galaktischen Peripherie die nicht immerzu gewünschte Gelegenheit dazu, ihre Grundlagenausbildung an Handfeuerwaffen und im Nahkampf um gefährliche Lernerfahrungen zu bereichern und ihre Selbstbeherrschung blasterfest zu klopfen. In unbewaffneter, martialischer Konkurrenz schrickt sie nicht davor zurück, sich die den Falleen eigenen Fingerkrallen zunutze zu machen. Fürderhin eignete Zii sich eine anschauliche Muskelmasse schon an der Akademie an, allerdings nicht zu Unkosten ihrer Agilität. Das Training hat sie verringert bis zur Gegenwart beibehalten, die Falleen bezieht aber den Gebrauch von Myostim-Einheiten ein.

Ihre wissenschaftlich bezogene Domäne ist ohne Zweifel die Astrogation, gefolgt von den gesammelten, anthropologischen Erkenntnissen über eine Vielzahl von Völkern, Kulturen und Nationen, denen sie während ihrer anfänglichen Pilgerfahrt auf Teilstrecken der Corellianischen Schnellstraße, des Namadii-Korridors, der Celanon-Spur und der Entralla-Route begegnet ist, ergänzt um dürftigere Einsichten in andere Systeme. Zuwider der Vertrautheit mit den Sternen hat der Sub-Lieutenant nie die Qualifikation zum Raumjägertraining erworben.

Ansonsten besitzt Tharke sämtliche physiologischen Eigenschaften eines Falleen: bewusst ausgeschüttete Pheromone nützen der sagenumwobenen, aber nicht immergültigen Unwiderstehlichkeit, sie ist zu Langzeittauchgängen mit nur einem Atemzug fähig und immun gegen Gedankentricks der Jedi und anderer Machttraditionen. Die Kaltblütigkeit macht sie jedoch sehr abhängig von Außentemperaturen. Bei Kälte nimmt ihre Herzfrequenz rapide ab und vermindern sich Bewegungs- sowie Denkleistungen stark.

Selbstverständlich spricht Zii die Sprache der Falleen sowie Basic. Notwendigerweise als Außenrandkundschafter und Begleiter von Prospektoren, aber auch im Zuge ihrer Studienreisen eignete sie sich nützliche Brocken der regional verbreitetsten Handelssprachen, nämlich Taarja, Minnisiat und Meese Caulf, an. Mit Olys Corellisi, oder ebenso: Altcorellianisch, beschäftigte sie sich aus einer geweckten Leidenschaft heraus, doch besitzen die Kenntnisse in etlichen Kreisen einen Wert über den schöngeistigen Aspekt hinaus.

Familie und BekannteBearbeiten

Folgt.

Hinter den KulissenBearbeiten

Am 20. Juli 2010 erfuhr der Charakter die Spielgenehmigung seitens der Reviewers.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki