FANDOM


Archiv Archiv
Werft Werft
Starfire-banner
StarFire
Logo-super-neu--animation-klein
Allgemeines
Hersteller:

Kuat Drive Yards

Modell:

EF76-B

Bestimmung:

Geleitfregatte

modifiziert durch:
  • Torpedowerfer
  • Trennmechanismus
Technische Informationen
Länge:

300 m

Breite:

72 m

Höhe:

166 m

Höchstgeschwindigkeit (Vakuum):

40 MGLT

Höchstgeschwindigkeit (Atmosphäre):

800 km/h

Antrieb(e):

7x Kuat Galaxy-15 Ionentriebwerke

Hyperraumantrieb:

Klasse 2

Hyperraumantrieb (Backup):

Klasse 12

Schild(e):

Serridge SEAL Schildsystem

Sensoren:

Fabritech ANs 9.5w wide-range Sensorsystem

Bewaffnung:
  • 12 Taim & Bak XI7 Turbolaser
  • 12 Borstel RH8 Laserkanonen
  • 3 Torpedowerfer
  • 2 Phylon Q7 Traktorbeamprojektoren
Kapazitäten
Besatzung:
  • 854 Personen
  • 66 Schützen
Rumpfbesatzung:

307 Personen

Truppen:

75 Marines

Frachtkapazität:

6.000 metrische Tonnen

Konsumautonomie:

2 Jahre

Einheiten
Sternjäger stationiert:
  • 1 Staffel X-Wings
  • 1 Staffel E-Wings
Fähren:

12 Fähren

Indienststellung:

0 nY

Bekannte Eigner:

Moses Jones

Kommandocrew:
Flotte:

Verteidigungsflotte

Admina
Verwendung bei RS-Gruppe:

StarFire

RS-Termin:

Donnerstags 21 Uhr

RS-Leiter:

tala

Chatraum:

#starfire

Fraktion:

Neue Republik

"Fluctuat nec mergitur!"
- Von den Wogen geschüttelt, wird sie doch nicht untergehen -


Die Nebulon-B Fregatte EF76-B StarFire untersteht seit ihrer Instandsetzung im Jahre 0 nach Yavin Moses Jones als Kommandanten. Sie war Teil der Rebellenallianz und gehört heute der Neuen Republik an.

VorgeschichteBearbeiten

Die Nebulon-B Fregatte Redemption wurde im Jahre drei vor Yavin vom Galaktischen Imperium in Betrieb genommen. Hier diente sie unter Captain Ran Zerok als Aufklärungsfregatte und Vorhut der siebten Flotte. Im Jahre 0 gelang es der Rebellion unter Admiral Ackbar bei einer Tiefraumaufklärung die Fregatte zu überraschen und die Redemption zu kapern, ehe Verstärkung eintreffen konnte. Moses Jones, der bisher unter Gavin Lightner auf der Liberty Star diente, wurde die Ehre zugesprochen das Kommando über das Schiff zu übernehmen. Mira Asari und Jupiter P. Morgan folgten seinem Ruf und wurden die Speerspitze des neu gegründeten Schiffes. Sie nannten es StarFire.

KampagnenBearbeiten

Die AnfängeBearbeiten

Die Crew wurde gleich zu Beginn mit schweren Entscheidungen konfrontiert. Der erste Todestern war zerstört, doch die Rebellion wankte im Inneren. Admiral Kyle Dunkin war enttäuscht von dem all zu vorsichtigem und zurückhaltendem Handeln Ackbars und in einer geheimen Konferenz rief er Teile der Rebellion dazu auf sich abzutrennen und zusammen mit seinem Flaggschiff der Stardust, einem Mon Calamari Kreuzer, die Battlegroup Alderaan zu bilden. Die StarFire folgte seinem Ruf. Im folgenden halben Jahr konzentrierte man sich darauf eine Basis zu gründen, sowie neue Ressourcen zu beschaffen, die die neu gebildete Flotte dringend benötigte. Man fand diese Basis in der lange verlassenen Exis Stationund schon bald konnte man erste Angriffe auf kleinere imperiale Verbände durchführen. Der StarFire gelang es in dieser Zeit mehrere kleinere Missionen erfolgreich abzuschließen und dem Imperium erste Stiche zu versetzen, die es nicht so schnell vergaß. Doch führte dies auch dazu, dass das Auge der Dunkelheit sich nun auf die StarFire und ihre Crew richtete.

Risiko gehört zum SpielBearbeiten

Folgt

Für das Leben eines EinzelnenBearbeiten

Folgt

Die Seele des SchiffesBearbeiten

Folgt

Wege des SchicksalsBearbeiten

Folgt

Wie ein Licht in tiefster NachtBearbeiten

Folgt

Technische Details und ModifikationenBearbeiten

DeckplanBearbeiten


AusstattungBearbeiten

folgt

ModifikationenBearbeiten

folgt

JägerstaffelnBearbeiten

Green ArrowsBearbeiten

Die Green Arrows sind die X-Wing Staffel der StarFire. Dieser Name rührt bereits von Rebellionszeiten her und wurde bei der Neuen Republik übernommen. Zwar starben im Laufe der Jahre alle Staffelmitglieder, die an der Gründung mitwirkten, jedoch beschlossen spätere Piloten diese zu ehren, indem sie den Namen weiterführen. Im Augenblick benutzt die Staffel das T-65 Modell dieses Sternenjägers, der bereits seit langem der Rebellion und später der Neuen Republik, durch die Ausgewogenheit seiner Systeme, gute Dienste geleistet hat.

ThrantasBearbeiten

Die Thrantas sind die E-Wing Staffel an Bord der StarFire. Ihr Name rührt von den auf Alderaan heimischen Flugwesen her, die dort als Reittiere abgerichtet worden. Sie stellen noch eine sehr junge Staffel an Bord dar, da diese erst nach der Stase gegründet wurde. Ebenso besteht die komplette Staffel aus Angehörigen der Neuen Republik, die von der Originalcrew anfangs noch mit Misstrauen betrachtet wurden. Inzwischen gelang es der Staffel jedoch erste Erfolge zu verbuchen und so langsam das Vertrauen der Crew zu gewinnen.


MarineeinheitenBearbeiten

Team GuardianBearbeiten

Team Guardian 2

Team Guardian

Als Spezialeinsatzkommando hat sich Team Guardian unter dem kommandieren Offizier Jupiter P. Morgan schon in praktisch jeder Lage gesehen und hat seinen Wert schon unzählige Male unter Beweis gestellt. Die 25 handverlesenen Soldaten sind hervorragend ausgebildet und zumindest eine Abteilung von zehn Mann ist stets auf Abruf um sich interner oder externer Feinde zu erwehren.

Dank des speziellen Trainings und der Ausrüstung, dieser Sondereinheit der EF76-B StarFire ist die Einheit jederzeit sowohl auf Planeten wie auch im Raumkampf einsetztbar. Schon als "Rebellen Kommando" hatte sich Team Guardian einen Namen gemacht und erfreut sich auch heute noch einem gewissen Bekanntheitsgrad.

Die Teammitglieder sind mit einer abgewandelten Version der imperialen Commando-Rüstung ausgestattet. Die Bewaffnung umfasst üblicherweise eine E-11-Commando Spezialanfertigung, zwei Vibromesser und vier universal einsetzbare Thermaldetonatoren. Alle an Außenmissionen teilnehmenden Soldaten werden nach Einschätzung des kommandierenden Offiziers bei Bedarf auch speziell ausgerüstet. Diese Bedarfsnachrüstungen umfassen zum Beispiel Sprengstoff oder Tarnmechanismen.


ManöverBearbeiten

Ol‘ Blue ManöverBearbeiten

Im folgenden Manöver wurde das Schiff direkt in den Schweif eines Kometen gelenkt und flog so hinter diesem unbemerkt durch die feindlichen Linien. So gelang es der StarFire einerseits wichtige Daten zu sammeln und andererseits einer wartenden befreundeten Piratenflotte exakte Sprungkoordinaten zu liefern um das Überraschungsmoment zu vergrößern und so schließlich den Sieg davonzutragen.

Gator-Jones ManöverBearbeiten

Hierbei wusste man, dass ein Kampf gegen einen übermächtigen Sternenzerstörer bevorstand. Julies Gator und Moses Jones arbeiteten so ein gewagtes Manöver aus. Hierbei flog die StarFire auf Frontalkurs mit sämtlicher verfügbarer Energie auf Bugschilde zu dem Sternenzerstörer, schoss ihre Torpedos ab und ließ eine speziell ausgebildete Gruppe Marines in Antigrav-Anzügen raus. Diese konnten so die Schildgeneratoren an der Außenhülle des Sternenzerstörers erreichen und mit gezielten Sprengladungen zerstören. Der StarFire in Begleitung einer Schiffsflotte, bestehend aus einfachen kleinen Schiffen, gelang es so, den Sternenzerstörer zu zerstören.

Warnung: Dieses Manöver gleicht einer Selbstmordmission für die betreffenden Marines und sollte nur im äußersten Notfall und wenn möglich unter vorhergegangenem Training angewendet werden.


Hinter den KulissenBearbeiten

Das Rollenspiel der StarFire existiert nun inzwischen drei Jahre. Auch wenn immer wieder neue Crewmitglieder hinzukamen und weggingen, so besteht doch der harte Kern aus den Spielern Tala, Mira, MCA und Ainomina. Die ersten zwei Jahre spielte die StarFire im Rollenspielbund der Battlegroup Alderaan zur Zeit der Rebellion, im dritten Jahr wechselte sie den Bund und kehrte zur SWRA zurück.

Sämtliche Logbücher als auch Charaktergeschichten, die sich vor dem Beitritt zur SWRA abgespielt haben, sind unter dem StarFire Blog auf Wordpress einzusehen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki