FANDOM


Logo Neue Republik

Shiya Esciz
ShiyaEsciz
Beschreibung
Spezies:

Arkanier

Geschlecht:

weiblich

Haarfarbe:

weiß

Augenfarbe:

weiß

Körpergröße:

1,78 m

Biografische Daten
Geburtsdatum:

9vE

Geburtswelt:

Arkania

Posten/Tätigkeit:

XO

Rang:

LtJG

Einheit:

NRS Tempest

Teilstreitkraft:

Verteidigungsflotte

Fraktion(en):

Neue Repbulik

Admina
Spieler:

Allisea

„Es hätte mich wohl auch gewundert, wenn wir mit dieser Crew einen ganz normalen, regulären Dienstbeginn gehabt hätten.“

— Shiya über ihre neuen Kollegen, 12 nE

LebenslaufBearbeiten

Am 31.08.09 vE wurde Shiya in der Nähe des Raumhafens Novania auf Arkania geboren. Ihre Eltern Arisa und Fargo Esciz sind traditionell orientierte Arkanier, welche sich überzeugt von der Überlegenheit des eigenen Volkes engagiert und ehrgeizig ihrer jeweiligen Arbeit zum Ruhm und der Verschönerung Arkanias widmen. Besonders dominant wirkte dabei die Mutter mit Rückendeckung des Vaters auf die Erziehung und Entwicklung Shiyas ein. Mit dem Erwachsenwerden erfolgte jedoch ein Bruch der Tochter mit ihren Eltern, welcher schließlich zu Shiyas Weggang von Arkania und ihrem Eintritt in die Verteidigungskräfte der Neuen Republik führte.

Die ElternBearbeiten

Arisa Esciz verfolgt eine erfolgreiche Karriere als Wissenschaftlerin beim großen Konzern "Arkanian Microtechnologies", wo sie mittlerweile als eine der führenden Koryphäen auf dem Gebiet der kosmetischen Gentechnik gilt. Sie war es auch, welche das genetische Reengineering Shiyas im Rahmen eines eigenen Projektes federführend begleitete. Technischer orientiert ist der im Raumhafen Novanias beschäftigte Vater, welcher sich dort im Laufe der Jahre zu einem der leitenden Techniker hochgearbeitet hat. Sein Schwerpunkt liegt im Bereich der Reparatur und Wartung kleinerer Raumjäger, was im Rahmen aller möglichen im Alltag der Raumschifftechnik anfallenden Arbeiten sowohl Antriebs- als auch Kommunikationstechnik einschließt. Er gab den Anstoß für die im Alter von 17 Jahren eingesetzten kybernetischen Implantate seiner Tochter.

Der PlanBearbeiten

Shiya kam als sorgfältig geplantes Wunschkind zur Welt. Schon vor ihrer Geburt war durch ihre Eltern ein Werdegang für die Tochter vorgezeichnet, auf welchen im Rahmen ihrer Erziehung sehr gezielt hingearbeitet wurde. Um die Interessensgebiete des Paares optimal miteinander zu verbinden sollte sich die junge Arkanierin im Rahmen ihrer selbstverständlich erfolgreich zu verlaufenden Karriere der Kybernetik widmen und neue Techniken und Methoden finden, einen humanoiden Körper mit technischen Geräten sowohl effizient und sinnvoll wie auch optisch ansprechend zu verbinden. Sogar ein potenzieller Lebensgefährte wurde - wenn auch ohne Verpflichtung oder Zwang, so doch spürbar lenkend und leitend - für die junge Frau durch ihre Eltern bereits ausersehen. Bei diesem Wunschkandidaten handelte es sich um Regar Gatgo, den Sohn des Vorstandsmitgliedes Targe Gatgo von "Arkanian Microtechnologies", zu dessen Familie durch die Eltern ein Kontakt wie auch eine gewisse oberflächliche Freundschaft geknüpft worden war.

Die EntwicklungBearbeiten

Weitestgehend verliefen Kindheit und Jugend Shiyas diesem vorgezeichneten Plan entsprechend. Durch die künstliche Optimierung ihres Genmaterials reifte sie zu einer auffallend schönen jungen Frau heran, mit makellos weißer Haut und ebenso weißem langem, leicht lockigem Haar. Als ruhige, gehorsame Tochter fügte sie sich zunächst in die durch ihre Eltern anberaumten Tätigkeiten, besuchte früh auf die Hinführung zu Gentechnik und Kybernetik spezialisierte Schulen und widmete sich auch privat elterlichen Anforderungen entsprechend Sport, Tanz und Meditation. Sogar die zarten Bande einer Jugendliebe entstanden mit dem eigens dafür vorgesehenen Kandidaten Regar Gatgo.

Erst mit dem Erreichen der Pubertät stellten sich zunehmend kleinere Konflikte ein. Zwar hielt Shiya sich weiterhin brav an ihre Vorgaben, doch zeigte sie mit zunehmendem Alter neue Charakterzüge, welche den Eltern nicht gefielen. Im sporadischen Kontakt mit anderen Völkern am Raumhafen Novanias zeigte sie sich tolerant und nachsichtig. Ein junger menschlicher Pilot, welcher es sich erdreistete dem hübschen Mädchen anerkennend nachzupfeifen, erntete von dieser lediglich ein mitleidiges Lächeln, anstatt der aus Sicht ihrer nachträglich informierten Eltern angebrachten scharfen Zurechtweisung und Empörung. Dieser und ähnliche Vorfälle führten zunehmend zu Auseinandersetzungen zwischen Shiya und ihren Eltern, in welchen sie sich immer mehr zu verteidigen und zu wehren verstand.

Im Alter von 19 Jahren waren die Differenzen schließlich derart groß geworden, dass die junge Arkanierin nichts mehr in ihrer Heimat hielt. Mit dem elterlich auserkorenen Zukünftigen verband sie zwar seit Jahren eine Art Beziehung, welche allerdings kaum über die alltägliche Routine einer solchen hinausging. Sie gab Regar einen schmerzlosen Laufpass und setzte sich gegen den Willen ihrer Eltern durch, den Streitkräften der Neuen Republik beizutreten. Mit rudimentärer Unterstützung der Familie wickelte Shiya ihren Auszug von Zuhause ab und verließ Arkania. Ihre Mutter befand sich mittlerweile in einer zweiten Schwangerschaft, was den Fokus von der widerborstigen Tochter auf den künftigen Sohn verlagerte und Shiya zwar die Aufmerksamkeit und Unterstützung der Eltern nahezu vollständig nahm, jedoch auch einen großen Teil weiterer Diskussionen und Widerstände ersparte. Bis auf gelegentliche, äußerst nüchterne und emotionslose gegenseitige Berichte herrscht seither weitestgehend Funkstille zwischen der Tochter und ihrer Heimat. Allenfalls mit der einst aufgedrängten Jugendliebe Regar verbindet Shiya noch immer eine etwas tiefere Freundschaft, die sich in gelegentlichem Kontakt über recht ausführliche Briefe ausdrückt.

Nach ihrer Grundausbildung für den Dienst in der Navy spezialisierte Shiya sich auf das Gebiet der Kommunikations- und Sensortechnik. Dieser Bereich schien ihr hinreichend verwandt mit ihren bereits vorhandenen Kenntnissen, ohne allzu sehr in die Fußstapfen der eigenen Eltern zu treten. Das in langen Jahren geschürte Interesse für Gentechnik und Kybernetik blieb jedoch bestehen und wird von der jungen Frau privat als eine Art Hobby rege weiterverfolgt. Ihre rasche Auffassungsgabe half ihr sich fachlich schnell in die neuen Strukturen einzufinden. Die Umgangsformen bereiten Shiya jedoch nach wie vor einige Probleme und es fällt ihr schwerer als erwartet, all die Nicht-Arkanier wirklich ernst zu nehmen und als kompetent zu respektieren.

AussehenBearbeiten

Verspielte Eleganz und perfekte Proportionen zeichnen diese blasse Arkanierin aus. Haut und Haar sind ebenso wie die pupillenlosen Augen von nahezu reinem Weiß. Häufig trägt Shiya einen schlichten, tiefschwarzen Augenschutz, welcher die Andersartigkeit ihrer Augen verbirgt. Allein der schwarze Lippenstift bildet neben der dunklen Brille einen starken, jedoch ebenso farblosen Kontrast zu ihrer Blässe. Ihre Gestalt ist hochgewachsen, die weiblichen Proportionen sind perfekt auf ihre Größe abgestimmt. Das lange, weich gelockte Haar ist locker zu meist recht verspielten Frisuren gesteckt. Nicht selten sind kleine, zierende Accessoires eingeflochten, häufig in der Form winziger schwarzer Blüten und Blätter. Ein Hauch von süßlich-blumigem Parfum umgibt Shiya sowohl privat als auch im Dienst.

Sollte ihre Kleidung Shiyas Nacken freilegen, so ist links beginnend am Haaransatz der Anfang einer filigranen, schwarzen Tätowierung zu entdecken, in welcher sich das ihr allgegenwärtige Floralmotiv konsequent fortsetzt. Im Fall gegebener Gelegenheit ist an der Innenseite des linken Unterarms ein schmales, in der blassen Farbe ihrer Haut unauffällig eingearbeitetes Display mit zugehöriger Bedienfläche zu sehen. Zivile Kleidung kennt bei ihr lediglich die Nicht-Farben Schwarz und Weiß.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki