FANDOM


Logo Galaktisches Imperium.jpg

Shariz Ashan
Shariz Ashan.jpg
Beschreibung
Spezies:

Amaran

Geschlecht:

weiblich

Haarfarbe:

braun

Augenfarbe:

Smaragdgrün

Körpergröße:

1,56 m

Besondere Merkmale:

weiße Strähnen im Fell, besonders am Pony

Biografische Daten
Geburtswelt:

Amar

Admina
Spieler:

Tanda

„Shariz ... Füchschen ...“

— Jaydon Bastron

Die Amaran Shariz Ashan diente als Pilotin der Mantellian Savrips, einer Raumjägerstaffel der Galaktischen Allianz zur Zeit des Sith-Imperialen Krieges.

Politische Verwicklungen und einen Gedächtnisverlust später kam sie vorübergehend bei Piraten, den Vagabonds, unter, verließ sie aber wegen einer Beschäftigung als Gladiatorin, bevor sie diese aufgab und bei anhaltender Amnesie in die Ferne zog.

LebenslaufBearbeiten

Shariz wurde auf dem friedvollen Planeten Amar geboren und verbrachte auch dort den größten Teil ihrer Kindheit bei ihrer Familie, die ein sehr einfaches Leben als Bursa-Hirten führten. Den Großteil ihrer Schulbildung erhielt sie in der Dorfschule nahe der Weiden. Selten einmal verließ die Familie ihr Zuhause, um die Bursas zum großen Markt nach Penari-Stadt zu führen, wo sie schließlich verkauft werden sollten. Bei einem der Besuche in Penari lernte die damals kaum zwölfjährige Shariz eine Gruppe von Handelsreisenden kennen, die der kleinen Amaran vom Weltraum, seinen Abenteuern und den Gefahren dort erzählten. Nachdem sie schließlich wieder Zuhause waren, befragte Shariz ihren Vater was nötig wäre um selbst Raumpilot werden zu können. Dieser dachte es handele sich nur um einen kurzfristigen Traum seiner Tochter und sagte ihr, man müsse gut in der Schule sein und fleißig arbeiten.

In den folgenden Jahren strengte sich Shariz an und schaffte den Abschluss an der Dorfschule schließlich als beste ihrer Klasse. Ihre Geschwister, immerhin drei an der Zahl, konnten nicht verstehe, was Shariz im Weltraum wollte und so wurde sie oft damit von anderen aufgezogen.

Nach ihrem Schulabschluss bewarb sie sich bei der Penari-Universität, um zu studieren. Ohne das Wissen ihrer Eltern hatte sie eine Menge Geld angespart, so dass die Finanzierung des Studiums dank eines leichten Nebenjobs am Raumhafen für Shariz ein Kinderspiel wurde. Da sie ihr Kind nicht halten konnten, versuchte die nicht gerade reiche Familie Shariz zu unterstützen. Geprägt von viel zu vielen Geschichten der legendären Sonderstaffel und auch deren Holovids, entschloss sich Shariz eine Bewerbung an das Sternjägerkommando der Galaktischen Allianz zu schreiben. Nach nur wenigen Wochen bekam sie die Antwort sich im örtlichen Rekrutierungszentrum einzufinden und sich prüfen zu lassen.

Shariz, körperlich mehr als fit, bestand die Prüfung und erhielt nur kurze Zeit später ein Schreiben, in welchem sie dazu aufgefordert wurde, zu einem Bestimmten Zeitpunkt am Raumhafen zu sein und den Flug zu einer Militärakademie der Galaktischen Allianz zu nehmen.

Der Abschied von ihrer Familie und ihren Freunden fiel Shariz, die aus einem sehr sozialen Volk stammte, sehr schwer, doch um ihren Traum zu verwirklichen, musste sie dies tun und so flog sie schließlich zur Akademie, wo sie die theoretischen Prüfungen als Raumjägerpilotin schließlich alle bestand. Nur wenig später verlegte man sie auf eine Raumstation im Mittleren Rand, wo sie einer neu aufgestellten Trainingsstaffel beitreten sollte.

Shariz diente lange treu an der Seite ihrer Freunde in der Trainingsstaffel 627, die später als die Mantellian Savrips bekannt sein sollte. Nachdem der Planet Amar, die Heimat ihres Volkes, allerdings beschloss sich dem Imperium anzuschliessen und die Mitglieder ihrer Spezies zu Sabotageakten gegen die Galaktische Allianz aufgefordert wurden, bekam Shariz große Probleme. Ihre Rasse galt von nun an als nichtvertrauenswürdig innerhalb der Allianzstreitkräfte. Da die Amaran nie in großer Zahl bei den Streitkräften der Allianz gedient hatten, wurden die meisten von ihnen direkt auf Halbsold gesetzt und vorübergehend beurlaubt, allerdings stets erst nach einer psychologischen Beurteilung durch den Geheimdienst der Allianz. Shariz wurde trotz der Proteste ihrer Kameraden von der Fregatte Bean'Sidhe, auf der sie Dienst tat, abgeholt und sollte nach Coruscant transportiert werden.

Der Geheimdiensttransporter geriet aber bereits nach dem ersten Kurswechsel in Richtung Coruscant, aus dem Outer Rim kommend, in einen imperialen Hinterhalt und wurde schwer beschädigt. Shariz überlebte als einzige wenn auch knapp den Angriff. Der Frachter wurde von einem kleinen Piratenraumschiff entdeckt und gekapert. Die Besatzung fand Shariz lebend vor und brachte sie an Bord ihres Schiffes, mitsamt allem, was irgendwie wertvoll aussah oder womöglich der Amaran gehören würde.

Shariz freundete sich schnell mit den Besatzungsmitgliedern an, hatte aber aufgrund eines Schädeltraumas kaum Erinnerungen an ihr Leben vor der Rettung durch die Piraten. Sie schloss sich der Bande vorübergehend an und half bei der einen oder anderen brenzligen Situation aus, bis sie schließlich mitten im Dünenmeer auf Tatooine strandeten. Dort wurden sie von einer Gruppe reicher oder adliger Personen gerettet. Einer der Drei fand großes Interesse an der Amaran und behielt sie vorübergehend als waffenlose Kämpferin in der Arena, bot ihr aber auch diverse Fortbildungsmöglichkeiten an, Shariz verbesserte ihre Fähigkeiten im Umgang mit moderner Technik und erlernte das Steuern von Frachtern und kapitalen Schiffen. Nach einer Weile wurde sie aus dem Dienst des Adligen entlassen und stand nun vor der Wahl, was sie mit ihrem Leben anfangen sollte. Denn noch immer hatte sie ihre Erinnerungen nicht wiedererlangt, nur ihre alten Fähigkeiten.

Als Amaran war sie zu der Zeit auf Allianzwelten nicht gerne gesehen und so begab sie sich in den vom Imperium kontrollierten Raum um sich dort ein neues Leben aufzubauen.Der Aufbau eines neuen Lebens gestaltete sich auch im Imperium schwierig. Viele der Frachterkapitäne lehnten die junge Amaran aus verschiedensten Gründen ab manchmal war es klar erkennbarer Rassismus bei manchem war sogar schlichtweg ihr Geschlecht ein Grund für den Ausschluss.Und so schwand ihre Hoffnung ebenso wie ihr erspartes mit jeder abgelehnten Bewerbung.Schliesslich wand sie sich an die lokale Imperiale Mission und bat um Hilfe bei der Arbeitssuche.Soo Ank Wee ein Lurmen Missionar half ihr schliesslich herauszufinden was ihre eigenen Ziele sind und wie sie diese am besten erreichen könnte.Mit Soo Ank Wees Hilfe bewarb sich Shariz schliesslich bei der Imperialen Sektorflottenakademie von Mygeeto.Ihre Noten lagen in den meisten Fächern deutlich über dem Durchschnitt nur ihr Versagen bei der Anwendung von Schuss,Hieb und Stichwaffen sorgte dafür das sie nicht in die Top 5 ihres Jahrgangs kam sondern nur unter den besten 15% abschloss.In den Fächern Astronavigation und Manöveranalyse hatte sie sogar die Bestnoten erreicht was durchaus den einen oder anderen Kapitän auf sie aufmerksam machte.In den Simulatorgefechten war sie in der Lage mit ihren Schiffen Manöver auszuführen die die meisten Menschlichen Mitkadetten kaum für möglich hielten. Direkt einen Tag nach dem Akademieabschluss bestieg sie bereits das Shuttle zu ihrer neuen Dienststelle dem Schulungsschiff „ Enquiring“ der Pugio Klasse auf dem sie ein halbes Jahr ihren Dienst als Steuermann und Navigatorin versah.

CharakterBearbeiten

Oftmals fühlt sie sich durch die herablassende Art mancher „modernerer“ Spezies verletzt, die nichts als Geringschätzung für die ehrliche und harte Arbeit ihrer Familie übrig hatten. Zumindest kam ihr dies oft so vor. Oft wirkt sie mit der hypermodernen Technik ihrer neuen Umgebung leicht überfordert auch wenn sich dies mittlerweile deutlich gebessert hat.Shariz verhielt sich eher scheu und introvertiert, was es schwierig machte sich mit ihr anzufreunden.

FamilieBearbeiten

Ihre Eltern Serian und Pali sowie ihre Geschwister Asik, Menio und Pella leben noch auf Amar und führten ein einfaches, friedvolles Leben. Sie hatte viele Freunde auf Amar, die ihr regelmäßig schrieben, allerdings konnte sie sich bisher keine Freunde auf der Raumstation oder in der Akademie machen.Der Kontakt zu ihrer Familie brach aufgrund der Ereignisse und ihrer Amnesie vollständig ab.

FähigkeitenBearbeiten

→ Siehe: PDF-Holodatei Abschlusszeugnis der Imperialen Sektorflottenakademie zu Agamar, 130 NSY

Nach langem zögern erlernte sie die Waffenlose Kampfkunst des K'thri, welche ihr zur eigenen Überraschung großen Spaß machte durch die Kämpfe in diversen Arenen wurde sie zu einer formidablen Kampfsportlerin die durchaus auch erfahrene Gegner überraschen kann. Ihre bisherigen Simulatorergebnisse im Fliegen sind herausragend, doch Ziele zu treffen fällt ihr bisher sehr schwer, was an ihrer eigentlich pazifistischen Grundeinstellung liegt, was sich auch darin äußert das sie mit dem Blaster manchmal vielleicht mit viel Glück sogar die Zielscheibe trifft. Sie spricht immerhin drei Sprachen: Amar, Basic und Shistavanen.

Hinter den KulissenBearbeiten

  • Die Synchronsprecherin Traudel Haas - bekannt unter anderem aus dem Film "Das letzte Einhorn" (Hörbeispiel) - dient als stimmliches Vorbild für Shariz Ashan.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki