FANDOM


Werft.jpg Werft.jpg
Logo Die Ungebundenen.jpg
Sector Rangers (Hutt-Raum)
220px
Beschreibung
Verband:

Sector Rangers

Mitglieder:

etwa 200 Beamte im Außendienst

weiteres Personal:

circa 50 zivile Angestellte und Droiden

Gründungsdatum:

Alte Republik

Umwandlung:
  • 19 BBY (in Imp. Ranger)
  • 6 ABY (unabhängig)
Aktueller Standort:

Nar Shaddaa (Hauptquartier)

Einsatzvehikel:
Bewaffnung:

individuell

Admina
Fraktion:

Neutral

Die Sector Rangers sind eine system- und bedingt sektorübergreifende Organisation von Gesetzeshütern, die noch in der Ära der Alten Republik per Senatserlass ins Leben gerufen wurde, um über die meist auf die jeweiligen Mitgliedswelten begrenzte Jurisdiktion lokaler Behörden hinaus für Recht und Ordnung zwischen den Sternen zu sorgen. Jeder Sektor verfügt über seinen eigenen Ranger-Zweig, auch wenn die einzelnen Niederlassungen bereitwillig miteinander kooperieren.

Das von den Rangern im Hutt-Raum geschützte Gebiet erstreckt sich offiziell über den gesamten Sektor - von Tol Amn bis Nar Haaska und von Near Pando bis Ques - doch die extensiven kriminellen Verstrickungen einer Vielzahl lokaler Regierungen und die Macht der Kajidics bedeutet, dass sich die Ranger oft mehr auf ihr Verhandlungsgeschick als auf ihre Dienstmarke verlassen müssen...

GeschichteBearbeiten

Folgt.


OrganisationBearbeiten

Zusätzlich zu den vielen einsamen Rangern und SEOs, welche sich ihrer Aufgabe angesichts korrupter lokaler Sicherheitskräfte oft ohne jede Rückendeckung widmen und in diversen Holodramen wie "Smutty Soryn" oder "Vaauker, Sector Ranger" zu taffen Helden hochstilisiert werden, organisieren sich viele Mitglieder des Corps in verschiedenen Einheiten, um besonderen Herausforderungen besser begegnen zu können.

Es folgt eine kurze Beschreibung der im Hutt-Raum zum Einsatz kommenden Formationen:

Patroullienboote
Die Patroullienboote stellen neben einzeln agierenden Rangern den wichtigsten Teil der Organisation dar und dienen sowohl als ständig den Sektor durchstreifende Erinnerung an die Ideale von Recht und Gesetz wie auch als rasch verfügbare Helfer bei Notfällen wie Piratenangriffe oder Havarien im All.

Die Patroullienschiffe verfügen für gewöhnlich über eine Besatzung von 2-6 Mann und führen das Ident-Kürzel RPC für "Ranger Patrol Craft" sowie einen für diese IFF-Kennung galaxisweit einzigartigen Registraturcode, welcher sowohl vom Schiffstransponder ausgestrahlt wie auch auf der Hülle angebracht wird. Obschon die Ranger im Hutt-Raum offiziell unabhängig sind, so stimmen sie sich bezüglich der Nummernvergabe noch immer mit den Kollegen in anderen Sektoren ab, um im Falle einer grenzüberschreitenden Verfolgung oder Untersuchung Verwechslungen zu vermeiden.

Jagdgruppen
Folgt.

Einsatzkommandos
Folgt.

Hauptquartier
Folgt.

DienstgradeBearbeiten

Ranger
Die meisten Beamten sind einfache Ranger, auch wenn diese bereits über weitreichende Befugnisse verfügen. Üblicherweise müssen sich die meisten "Rookies" erst über mehrere Jahre hinweg im Dienst auf einem der vielen Patroullienboote bewähren, doch sind nicht wenige Ranger auch völlig allein unterwegs. Manche hartgesottenen Individuen schlagen eine Beförderung zum Lieutenant oder Captain gar aus, weil sie lieber auf eigene Faust agieren, und es sind diese Veteranen, welche meist irgendwann zu Special Enforcement Officers ernannt werden. Auf manchen Patroullienbooten ist der Teamgeist hingegen so stark ausgeprägt, dass Ranger, die sich längst auf eine verantwortungsvollere Position hätten versetzen lassen können, nur um ihrer Freunde willen "sitzenbleiben". Vor einer möglichen Beförderung müssen die meisten Ranger eine Pflichttour in den Einsatzkommandos oder Jagdgruppen absolvieren, auch wenn der Senior Captain angesichts besonderer Verdienste eine Freistellung verfügen kann.

Lieutenant
Für aufsteigende Ranger ist eine mehrjährige Beschäftigung als Lieutenant oft ein wichtiger Schritt nach oben. Sofern die entsprechenden Stellen nicht bereits besetzt sind, erfolgt die Postenzuteilung in der Regel nach Einschätzung der individuellen Begabung: Besonders gute Piloten erhalten etwa das Kommando über eine der Jagdgruppen, während Kämpfernaturen als Gruppenführer der Einsatzkommando eingesetzt werden. Intellektuell begabtere Naturen hingegen können sich um einen der wenigen Posten als Forensikexperte oder Finanzanalytiker im Hauptquartier bewerben, doch sind diese aufgrund der ungefährlichen Arbeit gerade unter älteren Rangern recht beliebt, welche eine solche Position - einmal gesichert - nur ungern wieder aufgeben.

Special Enforcement Officer
Siehe auch: Special Enforcement Officer

Die Special Enforcement Officers, kurz: SEOs, sind einzelgängerische Inspekteure, welche über erweiterte Befugnisse verfügen und sich besonders schwierigen Fällen widmen. Nicht selten agieren die SEOs unter Nutzung falscher Identitäten oder infiltrieren als verdeckte Ermittler gar kriminelle Banden. Oft legen sie sich zur besseren Ausführung ihrer Aufgaben besondere Kenntnisse in Gebieten wie Einzelkampf, Geiselbefreiung oder Antiterror-Operationen zu.

Obschon sie sich in der Organisationsstruktur unter dem Gehaltsgrad eines Captains befinden, stehen SEOs der normalen Hierarchie außen vor und können einzelne andere Ranger bis hin zu ganzen Patroullienbooten zur Unterstützung heranziehen. Da diese dabei von ihren normalen Aufgaben abgezogen werden, verläuft die Zusammenarbeit zwischen den SEOs und den so rekrutierten Rangern nicht selten etwas widerwillig.

Captain
Ranger-Captains bilden als Kommandanten der Patroullienboote das wichtigste Bindeglied zwischen den meisten einfachen Rangern und ihrem Sektor-Hauptquartier und sind als Teamführer in der Regel die höchste Autorität im Einsatz. Da die meisten Ranger-Captains zusätzlich zu ihrem Dienst als normale Beamten auch in den Einsatzkommandos oder Jagdgruppen aktiv waren, handelt es sich bei ihnen um erfahrene Individuen, die sowohl in Dingen der Justiz wie auch der bewaffneten Auseinandersetzung einen kühlen Kopf bewahren und sehr bewandert sind. Erweiterte Ortskenntnisse durch unzählige Besuche auf den diversen Welten des Sektors runden das Paket ab und machen diese Beamten zu wertvollen Mitgliedern der Organisation.

Senior Captain
Der Umgangssprachlich von anderen Rangern oft nur "Chief" genannte Senior Captain ist stets der dienstälteste und erfahrenste Ranger im jeweiligen Sektor. Über die Jahre ihrer Dienstzeit hinweg haben die meisten Senior Captains viele Kontakte zur lokalen Politik und Unterwelt oder zu benachbarten Ranger-Gruppen geknüpft. Sie verstehen, diese Ressourcen ebenso geschickt wie vorsichtig einzusetzen, um den ihnen unterstellten Beamten bei besonders komplexen Ermittlungen nach Möglichkeit beizustehen.

Jeder Ranger erhält seine Dienstmarke vom Senior Captain selbst, und die relativ familiäre Struktur der Organisation resultiert darin, dass der Chief die Stärken und Schwächen seiner Schützlinge gut einzuschätzen weiß.

Aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters und der administrativen Aufgaben sind Senior Captains faktisch zu Schreibtischtätern verdammt; ein Umstand, dem die meisten von ihnen liebend gern Abhilfe verschaffen würden, wäre da nicht ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein.

AusrüstungBearbeiten

Folgt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki