FANDOM


Werft.jpg Werft.jpg
Logo Die Ungebundenen.jpg
Ranah Tala
Ranah Tala 01.jpg
Beschreibung
Spezies:

Horansi

Geschlecht:

weiblich

Biografische Daten
Geburtswelt:

Mutanda

Fraktion(en):

Mandalorianer

  • Clan Tala
Admina
Spieler:

NSC (Tanda)

LebenslaufBearbeiten

Geboren auf der Welt Mutanda im Killaniri-System, welches sich im Wornal-Sektor, einem Teil des Mittleren Randes, befindet, gehört Ranah Tala der Spezies der Kasa Horansi an. Ihre leiblichen Eltern wurden bei einer der zahllosen Stammesfehden untereinander getötet, so dass ihre ältesten Erinnerungen an diese nur verschwommene Erinnerungen und ein paar wenige Bilder auf Holografien von Jägern, die nach Mutanda kamen, um ihre Eltern als Scouts für große Jagden anzuwerben, sind. Ranah selbst wurde von ihrem Großvater im Kriegshandwerk unterrichtet und betreute schon mit vierzehn Jahren als Scout Gruppen von Jägern.

Während einer dieser Jagden, die sie mit ihrem Großvater gemeinsam betreute, wurde die Jagdgruppe von einer Meute von Gorvan Horansi-Banditen angegriffen. Die meisten Jäger rannten blindlings davon, bis auf eine alte Frau, die mehrere der großen löwenhäuptigen Banditen mit einem schweren Blastergewehr ausschaltete. Ranahs Großvater Greon wurde von den primitiven Schußwaffen der Gorvan Horansi tödlich verwundet. So blieb es an Ranah selbst zu handeln und sie handelte. Ranah duckte sich elegant unter dem Schwerthieb des Gorvan-Anführers Mrrorgh hindurch und erklomm das Fahrzeug ihres Großvaters, auf dem ein primitives Maschinengewehr montiert war. Mit dieser schweren Waffe konnte sie die Banditen niederhalten, bis die Mandalorianerin, denn als solche stellte sich die alte Frau heraus, die meisten erledigen konnte. Als die letzten Gorvan Horansi unter ihrem Anführer Mrrorgh in das umliegende Gebirge flohen, kletterte Ranah hinab und schwor ihrem Großvater, dass sie blutige Rache für diese barbarische Tat nähme. Die alte Frau legte der noch jungen Kasa Horansi die Hand auf die Schulter und bot ihr an, sie auszubilden, und zwar zu einer mandalorianischen Kriegerin. Und obwohl Ranah zunächst ablehnen wollte, war dies ein Angebot, wie man es kein zweites Mal bekam. Also sagte sie zu und verließ, nachdem sie die Jagdgruppe wieder eingesammelt hatte, gemeinsam mit der Mandalorianerin, die den Namen Shyara Tala trug, Mutanda, um von dort nach Concord Dawn zu reisen, wo sie ihre Ausbildung unter den wachsamen Augen ihrer neuen Adoptivmutter begann.

Ranah Tala 02.jpg

Mit untypischen Mitteln setzt sich Ranah gegen Mrrorgh und seine Gefolgschaft zur Wehr.

Etwa sechs Jahre später begleitete sie ihre nun sehr alte Adoptivmutter nach Mandalore. Dort angekommen, betrat sie an der Seite von Shyara Tala die Clanshalle des Tala-Clans eines alten, aber eher kleineren mandalorianischen Clans. Dort wurde sie im Clan von den verbliebenen Tala-Familienmitgliedern willkommen geheißen, und man ließ für sie eine mandalorianische Rüstung herstellen, welche sie in Gold und Schwarz für Rache und Gerechtigkeit bemalte. Shyara verkündete, dass sie an der Seite ihrer Adoptivtochter ihre letzte Reise antreten würde — nach Mutanda.

Wieder auf Ranahs Heimatwelt angekommen, an der Seite ihrer Adoptivmutter, machten sie sich an Bord eines Gleiters auf in die Dschungel von Mutanda, denn Mrrorgh hatte es geschafft, etliche Horansi unter seinem Banner zu vereinigen, und war nun ein kleiner Kriegsherr geworden. So war es für Ranah und Shyara ein leichtes das Lager von Mrrorgh zu entdecken, und als die beiden mit ihren Jetpacks mitten im Lager landeten, war der Schrecken der Horansi groß. Lautstark forderte Ranah Mrrorgh auf sich ihr im Zweikampf zu stellen, und Mrrorgh kam. Selbst für einen Gorvan Horansi war er ein großer Kerl. Mrrorgh akzeptierte die Herausforderung, doch der Erbin zweier Kriegerkulturen war der hünenhafte Gorvan Horansi nicht gewachsen und er unterlag. Die meisten von Mrrorghs Krieger zogen sich nach dem Tod ihres Anführers zurück, nicht aber die sechs Krieger seiner Leibwache. Nach einem kurzen und brutalen Kampf zwischen Shyara und Ranah auf der einen sowie den Leibwächtern auf der anderen Seite konnten Shyara und Ranah erneut triumphieren. Doch Shyara starb noch am Kampfplatz an einer schweren Verwundung.

Ranah nahm daher ihre Ziehmutter auf und brachte sie heim nach Mandalore. Mrrorghs fein gearbeitets Vibroschwert behielt sie als Trophäe, ebenso wie ein Stück seines Skalps. Nach der Heimkehr gab es wenig für die junge Horansi zu tun, außer sich als Söldnerin für Außenweltler zu verpflichten. So befand sie sich mit einer Gruppe anderer jüngerer, mandalorianischer Krieger auf Botajef, um den Planeten im Auftrag der Galaktischen Allianz zu halten. Der Sith-Imperiale Krieg war längst ausgebrochen und erfasste auch diese Welt am Hydianischen Weg. Als der Rückzugsbefehl kam, widersetzte sie sich diesem so lange, wie es ihr möglich war. Später wurde sie dafür von ihrem Truppführer, einem der rassistischeren Vertreter der Mandalorianer, der Außenwelter lieber als Sklaven denn als Krieger in seinen Reihen sähe, gemaßregelt.

Kom'rk-class fighter.jpg

Für Sternenreisen greift Ranah auf einen Jäger/Transporter der Kom'rk-Klasse zurück.

Viel Zeit verbrachte Ranah mit dem Training innerhalb ihrer Einheit, ebenso wie später wieder in der Clanshalle. Doch ohne ihre Adoptivmutter Shyara fühlte sie sich wie eine Außenseiterin, und Yaga Auchs' Befehle, sich fortan aus dem Krieg zu halten und auf Mandalore zu sammeln, widerten sie einfach nur an. So verkündete sie in der Clanshalle der Familie, dass sie die Heimatwelt gegen den Befehl des amtierenden Mandalores verlassen und für Geld kämpfen würde. Der Tala-Clan galt allgemein nicht als große Anhänger von Yaga Auchs' Politik. So wurde Ranah mit Geschenken ausgestattet, die ihre Reise erleichtern sollten. Dazu gehört auch ein kleines Raumschiff, welches sie ihr Eigen nennen konnte: einen der selten gewordenen Jäger/Transporter der Kom'rk-Klasse. Wie die Tala-Familie an ein Death Watch-Schiff kam, konnte niemand erklären. Das Schiff war auch umfassend modifiziert worden, so dass es von einer einzelnen Person gesteuert werden konnte.

In der ersten Zeit, in der sie kleinere Kopfgeldjäger- und Söldnerjobs annahm, studierte sie im Nebenbei die mandalorianische Geschichte und fand heraus, dass sie nicht die erste abtrünnige mandalorianische Kriegerin war. Vor ihr gab es bereits eine Gruppierung, die sich Death Watch nannte, und sie malte das Wappen der Death Watch in silberner Farbe auf ihren getigerten Helm. In der Fremde begegnete sie mandalorianischen Kriegern nicht mit Aggression oder Hass, sondern unterstützte sie, wenn möglich.

CharakterBearbeiten

Ranah ist eine selbstbewusste, unabhängige Kriegerin, die, nachdem sie mit dem Mandalore gebrochen hat, wenig von Regierungen und Nationen hält. Sie hält sich strikt an den von ihrer Adoptivmutter vermittelten mandalorianischen Ehrenkodex, gemischt mit ein wenig Kasa Horansi-Kriegertradition. Beziehungen zu Nichtmandalorianern aufzubauen, fällt ihr schwer.

FähigkeitenBearbeiten

Ranah hat wie alle mandalorianischen Kriegerinnen die typischen Kriegerfähigkeiten. Mit Blasterpistolen kann sie recht gut umgehen, aber ihre Lieblinge sind schwere Waffen, welche sie aufgrund ihrer Körpergröße und natürlichen Stärke auch leichter zu handhaben weiß als ein Mensch es könnte. Lange Zeit hat sie den Umgang mit dem Vibroschwert geübt und eine gewisse Meisterschaft mit dieser Waffe erlangt. Auch mit Messern kennt sie aus, die allerdings für die meisten anderen Spezies eher Kurzschwertern gleichen.

Z6RotaryBlasterCannon.jpg

Aufgrund ihrer Körperkraft ist Ranah prädestiniert für schwere Waffen wie diese Z-6 Rotationskanone.

Sie ist eine brauchbare Pilotin, aber keineswegs herausragend. Sie besitzt auf sich allein gestellt auch einige technische Fähigkeiten, welche sich allerdings auf Reparaturen von Raumschiffen und Ausrüstung beschränken. Obwohl sie eine gewisse technische Begabung für eine Horansi besitzt, verzweifelt sie oft an modernem Gerät, welches für sie absolute Hassgegner geworden ist.

Sie weiß einen Jetpack zu nutzen, ist aber gemessen am mandalorianischen Maßstab eher weniger gut darin. Aufgrund ihres größeren Körpergewichts reicht der Treibstoff auch nicht ganz so lange. Ein weiterer Grund für die seltenere Benutzung von Jetpacks lautet, dass sie sich nie ganz wohl fühlt, den Boden unter den Füßen zu verlieren und auf nichts anderes als ein Jetpack angewiesen zu sein. Sie ist überdies nicht vollkommen schwindelfrei.

In verschiedenen waffenlosen Kampffertigkeiten hat sie einiges gelernt und sinnvoll kombiniert. Selbst die waffenlose Horansi-Kampfarten gehören mit dazu. Sie beherrscht fließend die Sprachen Horansi, Mando'a, Basic und diverse Clan-dialekte der Horansi auf Mutanda.

Ausrüstung und persönlicher BesitzBearbeiten

Familie und BekannteBearbeiten

Außer den Angehörigen des Tala-Clans auf Mandalore selbst und einiger weniger Kameraden, mit denen sie auf Botajef war, hat sie bisher keine Freunde oder Verwandten.

Hinter den KulissenBearbeiten

Das für sie gewählte Musikstück ist von Two Steps from Hell: Archangel.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki