FANDOM


Werft.jpg Werft.jpg
Logo Galaktisches Imperium.jpg
Rainier Jenth
RainierJenth.jpg
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

hellbraun

Augenfarbe:

blau

Körpergröße:

1,70 m

Besondere Merkmale:
  • laute Stimme
  • selbstbewusst
Biografische Daten
Geburtsdatum:

107 NSY

Geburtswelt:

Bastion

Fraktion(en):
  • Galaktisches Imperium
  • Imperiale Ritter
Admina
RS-Gruppe(n):

Imperiale Ritter

Spieler:

Allisea



LebenslaufBearbeiten

Rainier Jenth wurde im Jahre 107 nSY auf Bastion dem Ehepaar Jaren und Aleia Jenth geboren. Er hat zwei ältere Geschwister, darunter die Raumflottenoffizierin Samala Jenth. Wie auch seine Schwester sah er sich früh mit der seit Generationen bestehenden Verbindung seiner Familie zum imperialen Militär ausgesetzt und entwickelte früh eine Lebensplanung, die auf das ultimative Ziel hinauslief als TIE-Pilot in dem imperialen Sternenjägerkorps zu dienen. Er glich in seiner lebhaften, energiegeladenen Art sehr seiner 4 Jahre älteren Schwester, die daher früh Verwendung für ihn fand und den jüngeren Bruder zu allen möglichen Anlässen und Beschäftigungen mitnahm. Anders als Samala -oder Sam, wie er sie nannte- war Rainier jedoch mit leistungsfähigeren Hirnzellen gesegnet und tat sich ein wenig leichter die schulisch verordneten Grundlagen für den beiderseits geplanten Lebensweg zu erfüllen. Seine manchmal grenzenlose Faulheit bewegte ihn jedoch nur dazu, das allernötigste zu leisten, so dass seine Noten sich im unteren Durchschnitt bewegten. Seine eigentlichen Interessen lagen im sportlichen Bereich, wo er ebenso dem Vorbild seiner dominanten Schwester folgte und den unbewaffneten Kampfsport als Disziplin wählte, sich mit Gleichaltrigen zu messen und relativ erfolgreich an Wettbewerben teilzunehmen.

Sobald er sein 16. Lebensjahr erreicht hatte, trat Rainier im Jahre 123 nSY in die Imperial Naval Academy auf Prefsbelt IV ein. Wie so viele seiner Verwandten strebte er die Laufbahn eines TIE-Piloten an, und wie schon weniger von ihnen glückte es ihm, die dafür erforderliche Leistung zu bringen. Parallel zu seiner Ausbildung ging er während dieser Zeit auch weiter seiner Begeisterung für Sport nach und betätigte sich in der Smashball-Mannschaft der Akademie. Zwar waren die Möglichkeiten durch den straffen Tagesplan seiner Ausbildung eingeschränkt, doch gelang es ihm unter seinen Vorgesetzten mit seinen sportlichen Leistungen Eindruck zu schinden. Dies führte dazu, dass er nach dem erfolgreichen Abschluss im Jahr 125 nSY das Angebot bekam, als Sportsoldat und Werbefigur für künftige Rekrutierungskampagnen für einige Jahre in zivilen Vereinen Smashball zu spielen.

Rainier nahm das Angebot an und verbrachte so eine erste, sehr erfolgreiche Saison bei einem Verein der Mittelklasse, den Dantooine Grauls. Im Spiel brillierte er insbesondere durch seine überdurchschnittlichen Führungsqualitäten, wurde nach wenigen Spielen zum Kapitän gewählt, und verstand es wie kaum ein anderer, seine Mitspieler zu motivieren und ihren Einsatz zu koordinieren. Er selbst setzte dabei für seine Kameraden zugleich ein Vorbild durch sein eigenes, leidenschaftliches Spiel. Das dies alles zum Großteil auf seine noch unerkannte Machtbegabung zurückzuführen war, die er instinktiv einsetzte, war bis dahin unerkannt. So kam es, dann auch die höheren Ligen des Smashball auf Rainier aufmerksam wurden. Zum Abschluss der Saison bekam er 126 nSY ein Angebot von den Corellian Dreadnaughts. Um jedoch außerhalb des Imperialen Raumes spielen zu können, musste er sein Dasein als Sportsoldat beenden. Angesichts der Tatsache, dass bereits seit Jahrzehnten Frieden herrschte und er seine Vaterlandspflicht mit dem bisherigen Dienst erfüllt hatte, trat er daher beiderseits ohne Groll aus dem Militär aus und verfolgte die zivile Karriere als Profisportler. Er zog nach Corellia und startete in eine gute Saison, erspielte sich innerhalb weniger Begegnungen dank seiner noch unerkannten Machtbegabung einen Stammplatz in der Mannschaft.

So begab es sich schließlich im Jahr 128 nSY, dass eines ihrer Spiele von einem Mitglied des Königshauses verfolgt wurde und somit auch einige Imperiale Ritter zugegen waren, denen das Geschehen auf dem Spielfeld in besonderer Weise auffiel. Im Anschluss an die sportliche Begegung kam es daher zu einer weiteren, welche das Leben des jungen Mannes grundlegend veränderte. Er wurde genauer auf seine Machtbegabung untersucht und bekam nach einigen Tests schließlich das Angebot, wieder in den Dienst des Imperiums und vor allem des Imperators höchstpersönlich einzutreten - allerdings in einer für ihn völlig neuen Dimension. Für Rainier, der einer über lange Generationen hinweg treu-imperiale Familie entstammte, und vor wenigen Jahren erst selbst noch Soldat gewesen war, war dies -trotz all der Bequemlichkeiten die er damit aufgab- keine allzu schwierige Entscheidung. Er nahm das Angebot an und wurde als Schüler in den Kreis des Ordens aufgenommen. Man teilte ihn der Imperialen Ritterin Jenara Pryll zu, von der er fortan diese spezielle Ausbildung erfahren sollte.

CharakterBearbeiten

(tbd)

FähigkeitenBearbeiten

(tbd)

Familie und BekannteBearbeiten

(tbc)

Hinter den KulissenBearbeiten

  • Alle Angeben unter Vorbehalt, da eine Prüfung durch das Review-Team noch nicht erfolgt ist.
  • Sein Charakterthema ist I’m Shipping Up to Boston von den Dropkick Murphys. | Hintergrund: Der Song findet bis heute Verwendung in vielen verschiedenen Sportarten, wie Eishockey, Basketball und Baseball. Viele NHL-Teams verwenden diesen Song als Zeichen für ein anstehendes Powerplay.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki