FANDOM


Logo Black Sun.jpg

Nima Kairn
Nima.jpg
Beschreibung
Spezies:

Twi'lek (blau)

Geschlecht:

weiblich

Augenfarbe:

schwarz

Körpergröße:

1,65 m

Biografische Daten
Geburtsdatum:

0 ABY

Geburtswelt:

Ryloth

Beruf/Tätigkeit:

Pirat

Kriminelle Organisation:

Sukkubi-Piraten

Position:
  • Kombüsengehilfe
  • Kajütenmädchen
Fraktion(en):

Black Sun

Admina
RS-Gruppe(n):

Buccaneer

Spieler:

Katsu

Die rutianische Twi'lek Nimaka'irn, besser bekannt unter ihrem Basic-Namen Nima Kairn, ist eine freigekaufte Sklavin, die als Kajütenmädchen an Bord der Buccaneer arbeitet und von der Crew des Schiffes langsam zur vollwertigen Piratin erzogen wird.

HintergrundBearbeiten

Nur wenige Monate nach der Zerstörung des Ersten Todessterns auf Ryloth geboren, durchlebte Nima eine in den ersten Jahren eher unspektakuläre Kindheit, bis ihr Clan in finanzielle Schwierigkeiten geriet und die damals Neunjährige in eines der berüchtigten Waisenhäuser gab, welche der Bevölkerung des felsigen Wüstenplaneten als Tanzschulen und Zwischenstation für den Sklavenhandel dienten. Fünf Jahre lang wurde das Mädchen auf ein Leben als Unterhalterin vorbereitet, ehe sie schließlich an einen Manager der Eleven Star Marketing-Gruppe verkauft wurde.

Nima hatte jedoch kaum Gelegenheit, sich an ihr neues Heim und die Reisen zwischen den Sternen zu gewöhnen. Auf einem Flug in den Kommerzsektor wurde die Yacht ihres Besitzers noch im selben Jahr von den Riistar's Raiders angegriffen und aufgebracht. Die Raiders ließen zwar Nimas Besitzer am Leben, um ihn später gegen Lösegeld wieder freizulassen, behielten jedoch sowohl das Schiff wie auch die Tänzerin ein. Eher zufällig ergab es sich Tage später, dass die Twi'lek die Blicke und das Interesse der mit der Bande verbündeten Piratenkönigin Leonia Tavira auf sich zog. Anstatt sie wie geplant weiterzuverkaufen, wurde Nima somit auf Taviras Schiff, die Invidious verschleppt.

Nima 01.jpg

Nima Kairn auf der Invidious

Drei lange Jahre litt die junge Twi'lek unter der Knute bzw. Gerte Leonias, während derer sie zusammen mit der Zeltron-Leidensgenossin Luani Cora als Dekoration das geräumige Quartier der Admiralin verschönerte und mitunter für Gäste tanzen, servieren oder andere Dienste verrichten musste. Obschon ihre Herrin Nima im Vergleich zu Luani schonte und nur selten mit extravaganten Wünschen oder züchtigenden Rutenschlägen traktierte, drückten die Jahre schwer auf den noch formbaren Geist des Mädchens, woraufhin sie zuletzt zunehmend apathischer wurde. Leonia reagierte auf ihre eigene Weise, hatte jedoch nur mäßigen Erfolg darin, ihre Tänzerin zu motivieren.

Gelangweilt von Nima und Luani klagte sie im Jahre 17 ABY der paktierenden Piratin Sydney Ca'Rett gegenüber eher beiläufig von den kaputtgespielten Mädchen. Die Rothaarige, sich an die beiden Mädchen erinnernd und womöglich Mitleid verspürend, schlug Leonia vor, ihr beide Sklaven abzukaufen. Nach kurzem Feilschen eigneten sich die Partnerinnen auf einen Preis, und kaum eine Woche später wurden Nima und die Zeltron, bekleidet mit nichts weiter als einem Schockhalsband und einem braunen Mantel, an die Buccaneer übergeben.

Auf dem Consular-Kreuzer angekommen wurde sie in die Obhut Asarias übergeben. Sydney hoffte, dass die Fürsorge der annähernd gleichaltrigen Wroonianerin Therapie genug sein würde, um die Twi'lek die vergangenen Strapazen vergessen zu lassen. Tatsächlich löste sich Nima über den Verlauf mehrerer Monate hinweg aus ihrer Passivität, fasste zuerst Vertrauen zu Asaria, dann langsam zum Rest der Besatzung. Mittlerweile ersetzt sie den Ersten Maat Zoe als Kombüsengehilfe und hilft dabei, das Schiff mehr oder weniger sauber zu halten.

Charakter und AuftretenBearbeiten

Die junge Twi'lek leidet mitunter noch immer unter den Erinnerungen an schlechtere Tage, was sich besonders an einem oft seltsam erscheinenden und wohl stimmungsabhängigen Wechsel zwischen schamvollen Berührungsängsten sowie der Sucht nach Nähe manifestiert. Letztere führt in Verbindung mit dem von ihr verspürten Dank gegenüber ihren Befreiern jedoch auch zu einem gesteigerten Bedürfnis, sich nützlich machen zu wollen, wozu sich Nima in ihrer Position als Schiffsmädchen glücklicherweise - und auch zum Wohl für die weniger auf Ordnung bedachten Bukaniere - reichlich Gelegenheit bietet.

Über Reinigungsarbeiten und Küchenhilfe hinaus zeigt sie gerade in letzter Zeit jedoch auch ein gesteigertes Interesse an Schusswaffen und Selbstverteidigung, was von den anderen Piraten größtenteils noch mit Skepsis betrachtet wird. Noch scheint unklar, ob das martialische Denken einem gewissen Geltungs- und Zugehörigkeitsbedürfnis der früheren Sklavin entspringt oder gar dem unterschwelligen Wunsch nach persönlicher Stärke und Rache. Da man an Bord im Gefecht keine Hand unnütz ruhen lassen will, haben sich die Piraten der Buccaneer einstweilen dazu entschlossen, ihr zumindest den Umgang mit den Schiffsgeschützen und einem Handblaster beizubringen. Als Lehrer fungieren Cyr und Asaria.

Im Vergleich zu anderen Besatzungsmitgliedern ist die Kleidersammlung der Twi'lek ziemlich übersichtlich und besteht zum Teil aus noch immer von Asaria geborgten Shirts und Hosen. Da sie von Kindesbeinen an gewöhnt war, die knappen doch elegant gehaltenen Kostüme und den exotischen Schmuck einer Tänzerin zu tragen, liebäugelt sie von Zeit zu Zeit noch immer mit entsprechenden Ensembles, zieht diese jedoch so gut wie nie an. Sollte man sie doch einmal in entsprechender Montur vor dem Spiegel erwischen, gibt Nima eine gewisse Sammelleidenschaft zu, wiegelt jedoch zeitgleich damit ab, dass derlei Kleidung viel zu unpraktisch für den Alltag auf einem Piratenschiff sei.

Bekannte in der SWRABearbeiten

  • Sydney Ca'Rett: Der unterschwellig barmherzigen Kapitänin der Buccaneer verdankt Nima ihre Freiheit, was sie ihr bis heute nicht vergessen hat.
  • Asaria Fenguyn: Das ebenfalls blauhäutige Crewmitglied war Nima ebensosehr Freundin wie seelischer Beistand – gerade während der ersten Monate, in denen die noch an Luanis Nähe gewöhnte Twi'lek nicht allein schlafen wollte.
  • Leonia Tavira: Das Verhältnis zu ihrer ehemaligen Peinigerin ist noch immer eher von Furcht als von Hass geprägt, auch wenn sich dies mit Nimas zunehmendem Selbstvertrauen langsam ändern mag.
  • Luani Cora: Zu der Kriegsgefangenen baute die entwurzelte Nima während der gemeinsamen Gefangenschaft eine enge schwesterliche Bindung auf, die sogar so weit ging, dass sie nur in ihren Armen ruhig schlafen konnte.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki