FANDOM


Werft.jpg Werft.jpg
Logo Die Ungebundenen.jpg
Lok Gag Irenn
Lok Irenn.jpg
Beschreibung
Spezies:

Zabrak

Geschlecht:

männlich

Augenfarbe:

purpur

Körpergröße:

1,79 m

Besondere Merkmale:
  • zabrak-typische Linien-Tätowierungen im Gesicht und an den Oberarmen
Biografische Daten
Geburtsdatum:

29-03-104 NSY

Einheit:

Cor Scorpii

Admina
RS-Gruppe(n):

Schwadron Schwarzer Skorpion

Spieler:

Allisea

Hinter dem Namen Gag verbirgt sich ein Söldner, dessen gebürtiger Name Lok Irenn von ihm nicht mehr verwendet und mittlerweile auch verweigert wird. Bereits in eine Söldnertruppe hineingeboren, hat er sich früh daran gewöhnt, die eigene Arbeits- und auch Kampfkraft für Credits zu verkaufen. Über verschiedene Stationen seines Lebens hat es ihn im Jahr 127 NSY zur Schwadron Schwarzer Skorpion verschlagen, welche in dem Kuat Drive Yards AIAT/i Cor Scorpii ihr Mutterschiff hat.

LebenslaufBearbeiten

Unter dem Namen Lok Irenn wurde im Jahre 104 NSY ein Zabrak geboren. Seine Mutter Aray Irenn lebte als Technikerin und Universalkraft auf dem Söldnerschiff Death Blow und zog ihn bei sich auf. Gerüchten zufolge wird der Anführer ihrer Söldnerbande und Captain des Schiffs als mutmaßlicher Vater gehandelt, jedoch gab es hierzu weder von der Mutter noch dem Verdächtigten eine eindeutige Aussage. Möglicherweise war jedoch genau dies der Umstand, welcher ihr erlaubte oder zumindest begünstigte, den Jungen an Bord der Death Blow zu behalten und ihn selbst aufzuziehen. Loks Mutter kümmerte sich in jeder freien Minute um ihren Sohn und war sehr bemüht, ihm in ihren beschränkten Möglichkeiten eine sinnvolle Ausbildung zukommen zu lassen. So kam es, dass er sich unter ihrer geduldigen Anleitung tiefgehende Kenntnisse im Bereich der Raumschiff- und Waffentechnik aneignete. Von ihr lernte er komplexere Probleme mit Geduld und Ausdauer anzugehen und eine Freude auch an langwierigen technischen Arbeiten zu finden.

Im Jahre 120 NSY wendete sich das Schicksal des Zabraks zum ersten Mal, als seine Mutter bei einem Einsatz der Söldner ums Leben kam. Tief erschüttert und wohl auch etwas unüberlegt, setzte sich der 16jährige auf Nar Shaddaa von den Söldnern ab, welche bis dahin seine Familie gewesen waren. Durch einen Zufall knöpfte er Kontakt zu dem Wookie Reshnibacca, dessen Zielstrebigkeit und Stärke dem jungen Lok sehr imponierte. Reshnibacca war ein Wookiee von fast fünfhundert Jahren, bei dem der Yuuzhan-Vong-Krieg tiefe Spuren hinterlassen hatte. Er hatte einen tiefsitzenden Hass auf dieses Volk entwickelt, welcher sich über all die Jahre nahezu unverändert erhalten hat. Bereits während der Kampfhandlungen in jenem Krieg führte er eine eigene kleine Gruppierung von Wookiees an, die Ryyk Blades, welche stets freiwillig an die schlimmste und gefährlichste Front eilten. Mit den Jahren zerfiel dieser eingeschworene Kampfverband hinsichtlich seiner Erstbesetzung jedoch und bis auf Reshnibacca wendeten alle Veteranen sich anderen Fronten zu. Dieser eine Wookie allerdings war derart von seinem Hass besessen, dass er fortfuhr die verbliebenen Yuuzhan Vong zu suchen und zu jagen. Finanziert wurde dieser persönliche Rachefeldzug zunächst aus dem Vermögen des Wookiees selbst und später mit Credits einiger Hutten, welche sich aus eigenen Lebenserfahrungen ebenfalls einen Groll gegenüber den Vong behalten hatten und Gefallen an der Arbeit des Wookiees fanden. Aus der Notwendigkeit heraus nahm Reshnibacca auch zunehmend Nicht-Wookiees in seine Gruppe auf, so auch viele Jahrzehnte nach dem eigentlichen Krieg den Zabrak Lok Irenn auf Nar Shaddaa. Der Wookiee nahm seinen neuen Rekruten mit zur Basis der Ryyk Blades auf Daluuj. Lok wurde in die Gepflogenheiten der etwas schrägen, mystischen Truppe eingewiesen und lebte sich schnell ein. Ihm wurde aufgrund seines jungen Alters die Aufgabe übertragen, die Ausrüstung der Kämpfer in Schuss zu halten. Außerdem erhielt er von einzelnen Mitgliedern eine gezielte Ausbildung zum Scharfschützen und Bombenbastler. Es dauerte nicht lange, bis er aufgrund rascher Lernfortschritte an ersten Einsätzen teilnahm und sich bewährte. Bald hatte Lok sich zu einem festen Bestandteil des Teams entwickelt und folgte der Gewohnheit seiner Kameraden, sich einen neuen Namen zu geben. Er wählte den Namen Gag.

Im Jahre 124 NSY nahm sein Schicksal erneut eine starke Wende. Bei einem Einsatz gegen eine kleine Siedlung der Yuuzhan Vong wurde Reshnibacca, der Anführer der Ryyk Blades, getötet. Mit ihm verflog schlagartig der starke Drang der Truppe, das besiegte Volk der Yuuzhan Vong weiter zu jagen. Innerhalb weniger Wochen lösten sie sich auf und Gag kehrte zurück nach Nar Shaddaa. Mittlerweile zu einem ziemlich pragmatischen Söldner geworden. verdingt er sich neben einfachen technischen Aufgaben auch häufig "für das leichtere, schnellere Geld" als Scharfschütze oder Bombenleger, gibt es in dieser kriminellen Hochburg doch ausreichend Nachfrage für seine Dienste.

CharakterBearbeiten

Gag ist ein etwas eigentümlicher Kerl, der sich grundsätzlich eher ruhig und zurückhaltend verhält. Seine Liebe zur Tüftelei gibt ihm die Fähigkeit sich stundenlang still und zufrieden mit einem Problem und dessen Lösung zu befassen.

In seinen redseligen Zeiten beweist der Zabrak nur allzu häufig sein mangelndes Einfühlungsvermögen. Nicht selten hat er sich durch fehlplatzierte Kommentare Ärger eingehandelt, scheint in diesem Punkt bislang aber auch nicht wirklich lernfähig zu sein. Seine Themen sind dabei die ihn beschäftigenden technischen Probleme, diverse Holo-Serien, für die er sich sehr begeistert, und sein eigener Standpunkt, mit dem er seine Umgebung betrachtet und interpretiert.

Insgesamt ist Gag eher leichtherzig angelegt und neigt zur Oberflächlichkeit. Eine gefestigte Moral ist nicht erkennbar - weder zur guten, noch zur bösen Seite. Normalerweise wirkt er gut gelaunt sowie selbstsicher und scheint nicht so leicht aus dem Konzept zu bringen.

Ein besonderes Faible hat er im Verlauf der letzten Jahre für Codenamen und Geheimsprachen entwickelt, die er auch gerne den Personen in seiner Umgebung aufzunötigen versucht. Seinen eigentlichen Namen verwendet so gut wie nie, sondern stattdessen das selbstgegebene Pseudonym Gag.

FähigkeitenBearbeiten

Den Zabrak verbindet eine große Leidenschaft mit Technik aller Art. Er besitzt fortgeschrittene Kenntnisse in Raumschiff- und Waffentechnik sowie langjährige Erfahrung auf diesen Gebieten. Sein Schwerpunkt liegt dabei insbesondere auf auch schwierigen Reparaturarbeiten und komplizierten Tüfteleien. Mit der Konstruktion neuer Gerätschaften ist er weniger bewandert.

Seine Grundkenntnisse auf dem Gebiet der Sprengstofftechnik beziehen sich auf die Auswahl von Materialien und Konstruktion verschiedener Sprengsätze - je nach Anwendungszweck. Mit High-End-Technik und teuren Materialien hat er dabei kaum Erfahrung, sondern ist es gewohnt mit wenigen und einfachen Ressourcen zu arbeiten.

Im Kampf findet Gag seinen Platz maximal in der zweiten Schlachtreihe, da seine Fähigkeiten im schnellen Nahkampf beschränkt sind. Stattdessen verfügt er über Übung und großes Geschick im Umgang mit einem Scharfschützengewehr.

Familien und BekannteBearbeiten

Gag verfügt durch seine Auftragsarbeiten über etliche Kontakte im Huttischen Raum, insbesondere auf Nar Shaddaa. Darüber hinaus hegt er eine mittlerweile distanzierte Bekanntschaft zu den ehemaligen Angehörigen der zerschlagenen Ryyk Blades, welche sich inzwischen in verschiedene Regionen der Galaxis verstreut haben.

Hinter den KulissenBearbeiten

Der Vorname Lok ist ein für männliche Zabrak sehr typischer Name, welcher sich von einer mit den Bantha verwandten Tierart ableitet, dem Lok vom Zabrak-Heimatplaneten Iridonia.

Der Charakter befindet sich noch in der Entwicklung für die kommende Legacy-Ära, so dass sämtliche Angaben mit Vorbehalt zu genießen sind.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki