FANDOM


Logo Galaktisches Imperium.jpg

Leonia Tavira
Tavira.jpg
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

weiblich

Haarfarbe:

dunkelbraun

Augenfarbe:

violett

Körpergröße:

1,58 m

Besondere Merkmale:
  • ungewöhnliche Augenfarbe
  • Reitgerte als Markenzeichen
Biografische Daten
Geburtsdatum:

12 BBY

Geburtswelt:

Eiattu VI

Posten/Tätigkeit:
Rang:

Admiral

Einheit:

819. Kampfgeschwader

Teilstreitkraft:

Imperiale Flotte

Fraktion(en):
Admina
RS-Gruppe(n):

Dunkelseiter

Siehe auch: Leonia Tavira


Admiral Gräfin Leonia Tavira ist Ratsmitglied des Kalakarai-Duumvirats und Kommandantin eines Imperialen Flottengeschwaders. Ihr Hauptquartier ist der Sternenzerstörer Invidious, doch verfügt sie mit einer Festung auf dem Planeten Hijarna im Inner Rim zumindest vorübergehend auch über eine stationäre Basis.

Die langjährige Verstrickung in Piraterie und andere kriminelle Machenschaften sowie die Natur ihres Aufstiegs sind und bleiben ein anhaltender Kritikpunkt unter vielen konservativen Imperialen wie etwa Sienar Ellard. Zeitgleich war Leonia die jüngste Person, die jemals den Rang eines Moffs erlangte, was zumindest von manchen als bemerkenswerte Errungenschaft angesehen wird.

CharakterBearbeiten

Leonia mead.jpg

„Ich würde mich ja für die Art und Weise, wie man euch hergeschafft hat, entschuldigen, aber ihr würdet es nie akzeptieren, und ich bitte nie um Verzeihung.“

— Leonia Tavira

Leonia gilt unter Eingeweihten als fähige Intrigantin und Manipulatorin, die wie schon während ihrer Affäre mit Moff Tharil nicht davor zurückschreckt, ihr Gegenüber mit ihrem attraktiven Äußeren zu becircen. Berüchtigt ist Tavira auch für ihr wankelmütiges Temperament und Anflüge von Sadismus; Charakterzüge, welche sie während persönlicher Verhöre von Dissidenten bereits als Gouverneurin von Eiattu demonstrierte. Die einen dekadenten, promiskuitiven Lebensstil bevorzugende Admiralin gilt als ebenso herrisch wie amoralisch, doch ihr schwer zu leugnendes Charisma verschafft Leonia eine sichere Führung über die von ihr geschaffene und im Schatten des Duumvirats weiterexistierende Piratenkoalition.

Die Armut, in welcher sie als Kind aufwuchs, dominiert auch weiterhin ihre Zukunftsängste, und Leonia wird alles tun, um eine Rückkehr in diese Verhältnisse zu verhindern. Die vergangenen Konflikte mit einzelnen Jedi haben ihr eine gewisse Paranoia gegenüber Machtnutzern dieser Tradition eingeflösst, weswegen sie gegenwärtig über offizielle wie inoffizielle Kanäle versucht, einen Leibwächter aus den Reihen der Kalakarai für sich zu gewinnen.

Eine Reitgerte gilt gemeinhin als spleeniges Markenzeichen der selbsternannten Piratenkönigin und begleitet sie beinahe überallhin. Auch wenn sie für den Moment meist eine Imperiale Uniform trägt, bevorzugt Leonia es auch weiterhin, von nur ihr gegenüber loyalen Mitgliedern der eigenen Piratenkoalition umgeben zu sein und wacht skeptisch über den Zulauf an neuen Besatzungsmitgliedern auf ihr Schiff.

LebenslaufBearbeiten

Leonia wurde im Jahre 12 BBY auf der Welt Eiattu VI im Ado-Sektor in Armut geboren. Im Alter von 16 Jahren wurde sie die Geliebte des planetaren Gouverneurs, Moff Tharil Tavira. Nach dem mysteriösen Tod der Ehefrau des Moffs – auch wenn hartnäckige Gerüchte von der Hand Leonias in diesen Umständen wissen wollen – heiratete Leonia den mehrere Jahrzehnte älteren Tharil. Nur wenige Monate später erlitt Tharil einen Herzanschlag, der Teile seines Körpers lähmte. Nach dem ausbleibenden Erfolg einer Behandlung beging er Selbstmord, auch wenn abermals eine Beteiligung Leonias vermutet wurde.
So oder so, Leonia nahm gegen 4 ABY bereitwillig den Platz ihres verstorbenen Gatten als neue Gouverneurin Eiattus ein. Da sie ihre Berichte weiterhin als Moff Tavira unterzeichnete, realisierte Imperial Center diesen Wandel nie.

Bald darauf begann sie eine Affäre mit Harran Estillo, dem vermuteten Thronerben Eiattus, durch welchen sie das rebellische Volksbefreiungsbataillon manipulierte und gegen das aristokratische Priamsta-Konzil ausspielte. Als die Rebellion Eiattu erreichte, setzte sich Leonia mit einer vollbeladenen Raumfähre ab und ließ ihre Truppen sowie die geplünderte Heimatwelt hinter sich zurück.

Tavira-eiattu.jpg

Leonia, die Gespielin

Tavira-invid.jpg

Leonia, die Piratin

Tavira-dress.jpg

Leonia, die Gräfin

Sie gewann später durch anhaltenden Kontakt zum Imperialen Geheimagenten und Priamsta-Mitglied Arian Laabann etwas Einfluss auf Eiattu zurück, doch obwohl sie weiterhin ihren Imperialen Admiralsrang führte, verlor Tavira die Kontrolle über ihre früheren Streitkräfte und verbündete sich stattdessen mit einer als Kavil’s Korsaren bekannten Piratenbande. Der Versuch, durch die Verhaftung des abtrünnigen Interim-Imperators Sate Pestage um 5 ABY das Wohlwollen der Imperialen Geheimdienstdirektorin Ysanne Isard zu gewinnen, scheiterte und isolierte sie die kommenden Jahre politisch gänzlich vom Rest des Galaktischen Imperiums, welches nun durch eine neue Offensive von der Neuen Republik belagert wurde.

Eine zeitweilige Allianz mit Hochadmiral Teradoc brachte Leonia gegen 8 ABY den Sternenzerstörer Invidious ein. Das Schlachtschiff der Imperial-II-Klasse nutzt sie seither als Flaggschiff, ihre Piratenkoalition Invids um den Zerstörer herum aufbauend. Auch war sie in der Lage, die Machtnutzer der Jensaarai-Sekte für ihr Lager zu gewinnen, um über deren Kräfte ihre eigenen Operationen zu verschleiern und vor Opposition gewarnt zu werden, was das Potential ihrer Überfälle verfielfachte.

Die Jedi Luke Skywalker und Corran Horn versetzten Tavira im Jahre 11 ABY einen herben Rückschlag, als sie ihre Unternehmungen auf Courkrus sabotierten und letztendlich ihre Festung auf Suarbi 7/5 angriffen. Von Jedi-Gedankentricks in die Irre geführt, zog sich Leonia mit dem Rest ihrer Flotte in den Hyperraum zurück und suchte nun das Bündnis mit den Kalakarai-Sezessionisten. Der Pakt mit den Dunkelseitern sollte sie vor weiterer Verfolgung durch die Jedi schützen; dass jene Gefahr nie Bestand und Leonia seitens der machtbegabten Bündnispartner lediglich vorgegaukelt wurde, um sich im Konflikt mit Hochinquisitor Tremayne ihrer Unterstützung zu versichern, ist bis heute ein wohlbehütetes Geheimnis.

Mit dem Angriff auf Byblos 13 ABY und der nachfolgenden Wiedereingliederung des Duumvirats in das Galaktische Imperium gewann auch Leonia erneut an Einfluss und Sicherheit. Die Anerkennung ihres militärischen Dienstgrades und der Souveränität ihres Kommandos über die Invidious gehörten ebenso zu den Unterpunkten des sog. Vertrages von Byblos wie auch die Verleihung eines schmückenden Imperialen Adelstitels. Neben dem Ausbau ihrer Festung auf Hijarna und anhaltenden inoffiziellen Verstrickungen in kriminelle Aktivitäten macht die Admiralin mit ihrer Kampfgruppe im Auftrag des Duumvirats aktuell (Stand: 17 ABY) den Braxant Run unsicher, um über den Einfluss dieser Störangriffe auf die lokalen Handelsrouten indirekt die Wirtschaft des Taris-Sektors anzukurbeln.

Bekannte in der SWRABearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki