FANDOM


Logo Galaktisches Imperium.jpg

Kie Keorn
Kie1.jpg
Beschreibung
Spezies:
Geschlecht:

weiblich

Haarfarbe:

weiß

Augenfarbe:

hellgrau

Körpergröße:

1,73 m

Biografische Daten
Geburtsdatum:

109 ABY

Geburtswelt:

Korriban

Posten/Tätigkeit:
Rang:

Schülerin

Meister/Ausbilder:
Fraktion(en):
  • Sith
  • Galaktisches Imperium
Admina
RS-Gruppe(n):

Sith

Spieler:

Kie

Kie Keorn ist eine junge Schülerin des neuen Sith-Ordens auf Korriban.

LebenslaufBearbeiten

Kie ist eine junge Halb-Echani, deren Mutter als kleines Kind auf Korriban gestrandet war. Der Besitzer des Frachters, der ihre Überfahrt unternehmen sollte, dachte nicht daran, sie an ihren eigentlichen Zielort zu bringen, sondern verkaufte sie und die anderen Passagiere an eine zurückgezogene Gruppe Mystiker, die ihm den verlassenen, gerüchteumrankten Planeten als Übergabeort nannten. Wer diese Mystiker waren, wusste er nicht, aber die erhaltenen Credits taten ihr übriges, um sein Gewissen zu beruhigen. Die Familie ihrer Mutter, Vienni Ysil, hatte nie wieder Kontakt zu diesem Schmuggler, und die Spur ihrer verlorenen Tochter verlief sich zwischen den Sternen. Wie viel andere Sklaven in den dunklen Anlagen arbeiteten wusste Vienni nicht, denn es war ihr nicht erlaubt, sich andernorts als an ihrer Wohnkammer oder ihrem Arbeitsplatz, einer Holocron-Bibliothek, die und ihre Mitgefangenen nicht nur aufbauen, sondern danach auch führen mussten, aufzuhalten. Mit der Zeit gab sie sich mit ihrem Schicksal ab und fand sogar Liebe und Trost in den Armen eines Menschen namens Arfaal Keorn, der für die Technikwartungen der Wohnbereiche zuständig war. Aus dieser Verbindung entstand Kie, eine Halb-Echani, die von den stolzen Traditionen ihres Volkes nur die bruchstückhaften Erinnerungen einer Mutter kannte, die selbst noch ein Kind war, als sie sie zurücklassen musste.

Kies Beziehung zu ihrem Vater war schwierig. Durch die Trennung, die die Sith den Sklaven auferlegten und unterschiedlichen Arbeitsbereiche sah sie Arfaal sehr selten, und wirkliche Familienbande kamen nie auf. Als sie älter wurde, begann sie ihren Vater sogar zu hassen, machte ihn für alle Ungerechtigkeiten in ihrem Leben verantwortlich und warf ihm vor, die Notsituation ihrer Mutter ausgenutzt zu haben, ungeachtet der Tatsache, dass es ihm kaum besser ergangen war als Vienni. Doch war unter dem wachsamen Auge der Sith-Aufseher an Streit oder Flucht nicht zu denken. In wieweit der Einfluss von Darth Scornt und den anderen Sith, die auch unter den Sklaven nach passenden Schülern Ausschau hielten, damals schon ihr Leben bestimmt hat, lässt sich heute nicht mehr sagen. Wahrscheinlich aber haben sie den Zorn und die Verzweiflung in ihr gespürt, und auch bald gemerkt, dass ihre ihr selbst noch völlig unbekannte Machtaura immer dann plötzlich aufloderte, wenn sie sich beim Arbeiten verletzt hatte. Dazu stachelten sie Kies dunkle Emotionen mit subtiler Direktheit an, bevor sie eines Tages in die Kammer ihrer Mutter gingen und das Kind im Alter von 15 Jahren wortlos mitnahmen.

In der ersten Zeit änderten sich ihre Tätigkeiten im Grunde kaum, nur dass sie völlig von ihrer Familie abgekapselt war und langsam immer mehr Verachtung dafür empfand, wie ihre Mutter und ihr Vater vor sich hin lebten und schufteten. So begann sie, die Regeln und Gebote der Sith zu erlernen, und nach zwei Jahren der Indoktrinierung wurde entschieden, dass sie nun bereit war, nicht nur Geschichte zu lernen, sondern auch die Macht in sich selbst zu formen. Der Sog der Dunklen Seite nahm das junge Mädchen schnell gefangen und schon bald hungerte sie nach neuen Lektionen, die ihre Meister ihr zeigten. Nachdem er ihren Fortschritt beobachtet hatte, begann nun auch Darth Scornt, sie in nach dem Muster zu formen, das er für sie ersonnen hatte – das der völlig loyalen Wächterin, standhaft und ohne Zweifel oder Fragen, den Sith bis zum letzten Teil ihrer Persönlichkeit ergeben.

Da die Zeit von Scornt, nicht zuletzt durch die Ankunft der jungen Schülerin Taleera, allerdings knapp war, übergab er, wenngleich missmutig, die Aufsicht über das Training der Halb-Echani an den frisch in den Rang eines Lords aufgestiegenen Darth Havok. Die Unterweisungen durch Darth Scornt gingen für Kie also zurück.

CharakterBearbeiten

Im Gegensatz zu den meisten Sith fehlt Kie eine Charaktereigenschaft fast vollständig, nämlich persönliche Ambition. Das einzige was sie antreibt sind die harschen Lektionen ihrer Lehrer und die absolute Hingabe an die Sith, die sie verteidigen soll, wenn ihr Meister sie ruft. Wenn es ihr erlaubt ist sich frei zu bewegen, verbringt sie ihre Zeit oft mit Taleera, mit der sie auch ihre Schülerzelle teilt, während sie ihre Eltern, die nachdem sie von den Meistern der Akademie fortgeholt wurde, einen kleinen Sohn hatten, nicht einmal mehr beachtet. Es scheint, als ob jegliche Verbindung zu ihrem früheren Leben durch grausame und gnadenlose Lektionen zerstört wurde.

Kie ist still, fast distanziert und achtet kaum auf die Machenschaften ihrer Mitschüler, eine Eigenschaft, die ihr vielleicht zum Verhängnis werden könnte. Ihr einziges Augenmerk liegt auf den Lehrern, was ihr unter den anderen Auszubildenden schon eine Vielzahl Spitznamen, von denen Schoßhündchen noch der Netteste ist, eingebracht hat.


Ausrüstung Bearbeiten

Kie besitzt eine Lichtpike aus Yorikkorallen, die tiefschwarz mit einer scharlachbraunen Äderung ist. Der etwa 1 m lange Schaft ist am Fuß der Waffe in zwei scharfe Haken aufgeteilt, mit denen die Schülerin lernte, Gegner zu immobilisieren oder von den Beinen zu holen, um sie noch in der Luft mit der violett pulsierenden, seltbst knapp über einen Meter hervorschießenden Lichtklinge zu treffen. Wie für eine Yorikwaffe üblich erscheint die Pike sehr organisch und der mattschwarze Schaft weist peridosche Verdickungen auf, um einen besseren Griff zu erlauben und die Waffe leichter zu handhaben.

Zudem wurde ihr ein simples, doch elegantes Lichtschwert mit blutroter Klinge durch Darth Havok überreicht, dessen Konstruktion auf traditionell überlieferten Waffen beruht und wie für sie gemacht scheint.




KieRL.jpg

Der Blick der Halb-Echani war schon immer sehr intensiv.

FähigkeitenBearbeiten

Da ihre wirkliche Ausbildung noch nicht lange dauert, sind ihre Fähigkeiten noch sehr begrenzt. Im Gegensatz zu den meisten Schülern lernte sie bisher nur grundlegende Techniken mit dem Lichtschwert, sondern wird an der Lichtpike ausgebildet und ein Großteil des Trainings wird darauf verwendet, ihren Körper abzuhärten und gegen die Angriffe resistent zu machen, die sie mit der großen Reichweite der Lichtpike nicht abwehren konnte. Die Beobachtung, dass ihre Bindung zur Macht am stärksten ist wenn sie Schmerzen fühlt, wurde von den Lehrern dazu genutzt, ihr beizubringen, wie sie diesen Schmerz kanalisieren kann, um Gegner zu immobilisieren und so auch gegen größere Gruppen bestehen zu können, was aber auf Kosten der reinen, gewaltigen Zerstörungskraft geht, für die die Krieger der Sith sonst gefürchtet sind.

MachtfähigkeitenBearbeiten

Kie Keorn hat 6 Machtpunkte, die wie folgt verteilt sind:

Fähigkeitsgruppe Spüren Stufe Fähigkeitsgruppe Kontrolle Stufe Fähigkeitsgruppe Veränderung Stufe

Machtsicht 
 
 
 
 
 


 
 
 
 
 

Meditation 
Heilung 
Zähigkeit 
Stärkung 
 
 





 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 



Hinter den KulissenBearbeiten

  • Charakterthema: "Hollow like my soul" von Emilie Autumn
  • Der angedachte Sith-Titel für Kie lautet Darth Dolora

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki