FANDOM


Logo Die Ungebundenen

Jeran "J.T." Torayen
Jera Torayen Portrait
Beschreibung
Spezies:

Mensch mit Morellianer-Blut

Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

blond

Augenfarbe:

blau

Körpergröße:

191 cm

Besondere Merkmale:
  • machtsensitiv
  • Schwertkämpfer
  • schlechter Schütze
  • miserabler Koch
Biografische Daten
Geburtsdatum:

3677 VSY (24 Jahre)

Geburtswelt:

Tython

Rang:

Jedi-Hüter

Fraktion(en):
Admina
RS-Gruppe(n):

Vagabonds

Spieler:

ayahuaska

Jeran "J.T." Torayen ist ein kriegsgeprüfter Veteran des alten Jedi-Ordens, der sich noch mit der heutigen Galaxis vertraut machen muss.

LebenslaufBearbeiten

J.T. hat vermutlich einen der ungewöhnlichsten Lebensläufe der Galaxis.

VorgeschichteBearbeiten

J.T. ist einer der Nachfahren einer Gruppe Machtsensitiver, die nach den Macht-Kriegen den Planeten nicht in Richtung Ossus verlassen hatten. Seither bestand nur wenig Kontakt zur restlichen Galaxis. In den folgenden über 20 000 Jahren heiratete diese Gruppe praktisch nur unter einander und diese Quasi-Inzucht sorgte schließlich für eine steigende Konzentration der Midi Chlorianer im Blut der folgenden Generationen. Dies führte zwar nicht zu immer stärkeren Macht-Sensitiven, allerdings gab es so bis zuletzt praktisch niemanden, der nicht stark in der Macht war.

Kindheit auf TythonBearbeiten

Er wuchs mit vielen Geschichten über die Macht-Kriege auf und träumte schon bereits in ganz jungen Jahren von eigenen Heldentaten. Kurz nachdem er ein Schwert hatte halten können, ging er den Erwachsenen so lange auf die Nerven, bis sie ihn im Schwertkampf und im Umgang mit der Macht trainierten. Mit 14 schließlich hatte er fast alles gelernt was vom alten Wissen noch übrig geblieben war. Aber das konnte J.T.'s Abenteuerlust und Wissensdurst natürlich keinesfalls stillen. - Es kostete ihn einiges an Überzeugungsarbeit, doch schließlich wurde es ihm erlaubt, nach Ossus aufzubrechen und den Kontakt zum Jedi-Orden zu suchen. Dort hatte er es nicht leicht, wahr er doch eigenlich viel zu alt um die Ausbildung zu beginnen. An Leidenschaft ermangelte es ihm auch nicht gerade, doch letztendlich führte seine Hartneckigkeit zum gewünschten Erfolg und er wurde zur Ausbildung nach Coruscant geschickt.

Jeran Torayen Rüstung

J.T. in voller Rüstung und mit dem Lichtschwert in der Hand.

Ausbildung im Tempel der JediBearbeiten

Die Jedi kämpften in dieser Zeit an forderster Front um das Überleben der Republik und konnten so jede zusätzliche Klinge gebrauchen. Bereits in der Macht geschult wie er es war, benötigte J.T. sowieso "lediglich" eine Anleitung in die Philosophien der Jedi und in eine ausgefeiltere Kampftechnik. Kaum ein Jahr dauerte so die Unterweisung bevor er als Padawan einem Jedi-Hüter an die Seite gestellt und in den Kampf geschickt wurde. - Der Rest der Ausbildung wurde der schweren Zeiten wegen hinten angestellt.

Jeran Torayen Emblem Schulterpanzer

Emblem auf J.T.'s Schulterpanzer

Kriegsdienst und Ritterschlag auf TythonBearbeiten

J.T. kämpfte in vielen Schlachten gegen das Sith-Imperium und die meisten endeten in einer Niederlage der Republik. Er sah in dieser Zeit viele Kameraden und einige neu gewonnenen Freunde nicht zuletzt wegen der zögerlichen Unterstützung des Senats sterben. Er sah aber auch wie ganz im Gegensatz zu den hoch gepriesenen Demokraten angeblich gesetz- und gewissenlose Schmuggler in den Krieg eingriffen und die mandalorianische Blokade brachen. Als die Republik dann letztenendes in einen Waffenstillstand gezwungen wurde, war sein Vertrauen in die Prinzipien der Republik stark erschüttert.

Kurz darauf zog sich der Jedi-Orden auf J.T.'s alte Geburtswelt zurück. Da er die örtliche Bevölkerung bestens kannte, diente er als einer Botschafter und Verhandlungsführer des Ordens mit den ursprünglichen Bewohnern des Planeten. Letztenendes wurde erwirkt, dass die Gemeinschaft friedlich in den Orden assimiliert wurde und wegen seiner so friedfertigen Erfolge in den Verhandlungen wurde J.T. vom Padawan in den Ritterstand erhoben.

Verloren im Hyperraum und Ankunft in der GegenwartBearbeiten

Der frisch gebackene Jedi-Hüter meldete sich freiwillig für eine Erkundungsmission in die dichter bevölkerten Kernregionen, um Neuigkeiten über den Kriegsverlauf zu erfahren. Doch schon kurz nach dem Sprung durch die Lichtmauer versagte der relavistische Schild des Erkundungsschiffes und schickte es auf eine dreieinhalb Jahrtausende andauernde Reise in's Jetzt.

127 NSY schließlich wurde J.T.'s Schiff nahe des Hutt-Raums vom Planeten Chiux in der Kashyyyk Region aus dem Hyperraum gesogen und zu einem völlig unkontrollierten Absturz gezwungen. J.T. befand sich die ganze Zeit über in einer Macht-Trance in einem stabilen Schrank des Schiffes und konnte daher den Absturz unbeschadet überstehen. Der Rest der Crew hatte leider nicht so viel Glück. Schon kurz nach dem Absturz wurde die Absturzstelle von zwei Vagabunden namens Hope und Gabrel Vanth untersucht. Die Plünderer fanden nur noch (teils mumifizierte) Leichen im Schiff. Sie hatten kaum Zeit das Schiff auf wertvolles oder wenigstens verwertbares zu durchsuchen, da sie von J.T. zunächst überrascht und dann von einem Söldnertrupp des Hutten Vikram gefangen genommen wurden. Wenige stunden später fand sich J.T. mit seinen beiden Kameraden wider Willen in der Knechtschaft des Hutten.

PiratenlebenBearbeiten

Schon die erste Mission für den Hutten verlief alles andere als gut. Zunächst wurden J.T. und die anderen als Kanonenfutter verheizt und dann gab es noch eine viel geringere Entlohnung für den Einsatz als vorher versprochen. Ja, die trandoshanischen Lakkaien des Hutten schienen sogar enttäuscht zu sein, dass überhaupt jemand überlebt hatte. Um der Misere noch die Krönung aufzusetzen, waren ihre Quartiere während ihrer Abwesenheit aufgebrochen und ausgeräumt worden. Dabei wurde unter anderem J.T.'s Rüstung gestohlen. Die drei fassten den Entschluss, sich so schnell wie möglich abzusetzen, damit sie nicht noch tiefer in die Intrigen des Hutten Vikram gezogen wurden und dabei am Ende noch ihr Leben verloren.

Wenig später bot sich den dreien die Gelegenheit zur Flucht, die sie natürlich nicht ungenutzt vorbei streichen ließen. Bei der nächsten großen Operation des Hutten meuterten sie mithilfe der Mechanikerin Leeria Ardlan im Chaos einer Schlacht und verschwanden in den Weiten des Hyperraums, um wenig später im nächst gelegenen Schattenhafen unterzutauchen. Hier schließlich trennten sich die Wege JTs und der anderen. Er zog es vor, die kleine Gruppe zu verlassen und sich auf eigene Faust zum Neuen Jedi Orden auf Ossus durchzuschlagen. Doch jene Reise sollte viel holpriger sein als ursprünglich gedacht...

Einführung in den neuen Jedi-OrdenBearbeiten

~folgt~

CharakterBearbeiten

Jeran Torayen Schwert

J.T.'s bevorzugte Waffe, Klinge und Scheide bestehen aus Ultrachrom.

J.T. ist ein lebenslustiger junger Mensch, der sich seine Jugendhaftigkeit durch die harte Zeit im Krieg gegen das Sith-Imperium bewahren konnte. Er hat eine unkomplizierte, einfache Art und weiß mit seinem Lächeln zu begeistern. Da er nur äußerst lückenaft vom alten Jedi-Orden ausgebildet wurde, geht ihm die weise, belehrende Art der Jedi völlig ab. Er hat seine eigenen, vielleicht hehren Ideale und Wertvorstellungen, aber er denkt nicht im Traum daran, sie anderen aufzuzwingen. Vielmehr versucht er, mit gutem Beispiel voranzugehen. - Die meiste Zeit aber versucht er lediglich sein eigenes Leben nach seinen eigenen Vorstellungen zu leben.

Er sieht sich nicht als Weltenretter oder großer Held. Er sucht vielmehr nur jede sich bietende Gelegenheit, um seine Fähigkeiten zu verfeinern und auf die Probe zu stellen. Dabei hat J.T. aber dennoch sein Herz am rechten Fleck und gerade Kindern gegenüber hat er praktisch immer etwas übrig. - Er kommt aus einem anderen Zeitalter, in dem die Sith noch in offenen Feldschlachten - Armee gegen Armee - angetreten sind. Intuitiv erwartet er das daher von seinen Kontrahenten noch immer. Diese Naivität abzulegen, dürfte J.T. in der Zukunft noch einige Probleme bereiten. (Nicht-)Menschen, die sich außerhalb seiner Ehrvorstellungen bewegen, ziehen sich recht schnell seinen Zorn zu.

Trotz all' der menschlichen Gefühle, die in ihm durcheinander stoben, hat es J.T. bis heute geschafft, sich der dunklen Seite der Macht zu erwehren und es spricht bisher auch nichts dafür, dass sich dies in naher Zukunft ändern sollte.

FähigkeitenBearbeiten

J.T. hat sich Zeit seines Lebens mit dem Schwertkampf beschäftigt, sodass er ohne eine weitläufige Ausbildung keinem "herkömmlichen" Beruf nachgehen könnte.

KampffähigkeitenBearbeiten

J.T. ist ein wirklich hervorragender Schwertkämpfer, weiß sich aber auch mit stumpfen Waffen oder auch waffenlos seiner Haut zu erwehren. Er beherrscht die grundlegenden, altertümlichen Techniken des Shii-Cho und Makashi, aber besonders in den Lichtschwertkampf-Form IV Ataru macht ihm so schnell niemand etwas vor. Oft übt er sich auch im Zweiwaffenstil Jar'Kai, allerdings zieht er es vor im echten Kampf mit nur einer Klinge zu kämpfen.

J.T. schätzt die direkte körperliche Konfrontation über alles andere und kann daher praktisch gar nicht mit Schusswaffen umgehen. Genau genommen hat er sogar schon vorgezogen, einen Gegner auszuschalten, indem er ihn mit dem Wurf einer Blasterpistole am Kopf getroffen hat.

Weitere FähigkeitenBearbeiten

  • J.T. ist zwar auch in der Küche mit Herzblut dabei, allerdings schmecken seine zubereiteten Mahlzeiten stets höchstens leidlich. Das hat ihn dank seines unbändigen Appetits aber noch nie davon abgehalten, das was er gekocht hat aufzuessen.
  • Sein Wissen über die Bedienung von Raumschiffen, Überlandfahrzeugen und generell allen Computersystemen ist gandenlos veraltet.
  • Er spricht Basic, High Galactic und Huttisch.

MachtfähigkeitenBearbeiten

JT hat 18 Machtpunkte, davon hat er bisher 16 in Fähigkeiten investiert:

Fähigkeitsgruppe Spüren Stufe Fähigkeitsgruppe Kontrolle Stufe Fähigkeitsgruppe Veränderung Stufe

Machtsicht
Gedanken Spüren
Vorahnung

1
1
1

Meditation
Heilung
Stärkung
Zähigkeit

2
1
2
1

Bewegung
Manipulation
Objekt Aufladen

1
2
1

BekanntschaftenBearbeiten

UnabhängigeBearbeiten

Hope

Mit Hope verband JT recht schnell eine fast freundschaftliche Beziehung. Aus der Not heraus war er gezwungen gewesen, ihre "weiblichen Vorzüge" auszunutzen, um sein Lichtschwert zu verstecken. Das drängte beide in eine gewisse Abhängigkeit zueinander. - Aus beiderseitigem Misstrauen gepaart mit dem Zwang zusammenzuarbeiten erwuchs später aber das nötige Vertrauen, mit dem die beiden ungezwungen zusammen zu arbeiten lernten. Als sich JT wenig später von den Vagabonds löste, gingen die beiden in aller Freundschaft auseinander.

Gabrel Vanth

J.T. und Gabrel hatten von Anfang an keine gute Beziehung. Letzterer schien die Jedi generell abzulehnen und zu verabscheuen und genau diese Haltung führte schnell zu vielen Missverständnissen, Streitereien und später sogar leichten Handgreiflichkeiten. Dem Abschied voneinander wenig später weinte keiner der beiden auch nur eine Träne nach.

Neuer Jedi-OrdenBearbeiten

Tashora Ashon

J.T. schaffte es bisher nicht die ruhige, leicht unterkühlte Schale Tashoras zu knacken, um etwas mehr über sie persönlich herauszufinden. Er achtet sie als Jedi-Ritterin und als seine derzeitige Aufpasserin hört er auf ihr Wort und überlässt ihr für gewöhnlich die Initiative.

Ji-Ji Heeks

Ji-Ji hat an J.T. einen Narren gefressen und obwohl letzterer nicht wirklich kompatibel zu den amphibischen Eigenheiten der Gunganerin ist, kann er sie eigentlich doch gut leiden. Er bemüht sich stets auf die noch unausgereiften Fähigkeiten der jungen Padawan Rücksicht zu nehmen, um sie nicht zu frustrieren und so ihre Ausbildung durch Tashora zu behindern.

SonstigesBearbeiten

  • J.T. bevorzugt es, ein herkömmliches Schwert zu führen. Die Ultrachrom-Legierung der Klinge und sogar der Schwertscheide ermöglichen ihm dabei problemlos den Kampf gegen einen Feind mit einem Lichtschwert und sogar Blasterschüsse abzuwehren. Die Waffe ist durch einen versteckten Mechanismus vor fremden Zugriff geschützt. Das Schwert kann nur aus der Scheide gezogen werden, wenn der von außen nicht zugängliche Schließmechanismus telekinetisch gelöst wird. - Er hat diese Waffe mithilfe einer Meditation auf sich eingestimmt.
  • Seine Rüstung bestand aus dem gegen Lichtschwerter resistenten, superleichten Phrik. Sie wurde ihm kurz nach seiner Ankunft in der Gegenwart auf dem Planeten Chiux gestohlen.
  • Sein Lichtschwert verfügt über keinerlei Modifikationen. - Es ist genauso personifiziert, wie sein herkömmliches Schwert.
  • J.T. scheint zuweilen stark an Narkolepsi zu leiden, zumindest macht er auffallend häufig ein Nickerchen.

Hinter den KulissenBearbeiten

Chartheme: Die Reise beginnt

Battletheme: Don't Be Afraid

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki