FANDOM


Logo Galaktisches Imperium.jpg

J. C. Faust
Faust.jpg
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

braun

Augenfarbe:

blaugrau

Körpergröße:

1,69 m

Biografische Daten
Geburtsdatum:

82 NSY

Todesdatum:

130 NSY, Ossus

Geburtswelt:

Carannia, Serenno

Posten/Tätigkeit:

CO, 309te Sturmtruppen-Division

Rang:

Imp rang brust rot.pngImp rang brust rot.pngImp rang brust blau.pngImp rang brust blau.png Major General

Auszeichnungen:
Einheit:

309te Sturmtruppen-Division

Teilstreitkraft:

Imperiale Armee

Fraktion(en):
Admina
RS-Gruppe(n):

Sturmtruppen

Spieler:

Jahal

„Diese Galaxis ist geteilt und schwach. Uneins. Das Imperium ist die gemeinsame Sprache, die alle Völker und Nationen zusammenführen wird.“

— J. C. Faust

Jahal Corusca Faust - häufig nur Faust, formal Seine Erlaucht Jahal Corusca Faust, Graf von Serenno - war ein imperialer Brigadegeneral zur Zeit des Sith-Imperialen Krieges. Als Graf von Serenno gehört Faust zum serennianischen Adel und entstammt dem Haus Faust.

Kurz nach Befriedung des Planeten Ord Mantell wurde er von Moff Geist zum Chef der 309ten Sturmtruppen-Division ernannt und zum Garnisons-Kommandanten eines aufzubauenden Armee- und Ausbildungszentrums auf dem Planeten. Der argazdianische Offizier Sutalda wurde ihm als Stellvertreter zur Seite gestellt.

Kurz nach dem Massaker von Ossus wurde Fausts Raumfähre abgeschossen. Mit ihm zusammen starb seine Adjutantin Viisha Pekil. Es wurden nur geringe genetische Spuren gefunden, so dass für den General nur ein leeres Ehrenbegräbnis stattfinden konnte. Die genetischen Überreste wurden von seiner Cousine Rivoche Faust nach Serenno überführt. Sein Stellvertreter Sutalda wurde zum neuen Kommandanten der 309ten Division ernannt.

TitelBearbeiten

Siehe: Haus Faust

Geboren als Sohn des regierenden Grafen führte Faust als Primogeniturtitel zunächst jenen des Erbgrafen zu Serenno. Mit dem Tod seines Vaters wurde Faust zum regierenden Grafen mit folgenden Titeln:

Als formal regierender Fürst der Großen Häuser müsste Faust eigentlich mit Seine Durchlaucht angeredet werden, doch hat er diesen Titel wie auch die Regierungsverpflichtungen an seine Cousine Rivoche Faust abgegeben, welche ihn als Regentin Rivoche Faust, Gräfin von Serenno vertritt.

Als Mitglied der Großen Häuser von Serenno ist Graf Faust ein regierendes Mitglied des Planeten Serenno, das im Großen Versammlungshaus der Hauptstadt Carannia tagt.

LebenslaufBearbeiten

„Ich bin General Faust, Seine Erlaucht Jahal Corusca Faust, Graf von Serenno.“

— Faust stellt sich vor
Faust Haare.jpg

Erbgraf von Serenno: Jahal Faust genießt seine Privilegien.

Kaisertreu als Sohn des Grafen von Serenno aufgewachsen, war Faust entfernt mit der mächtigen Demici-Familie verwandt. Geboren wurde er in der Hauptstadt Carannia und ist vor allem auf dem Familiensitz, Hatley-Haus in der Nähe von Saffia aufgewachsen.

Seine Erziehung verlief strenger und unverdorbener der vielen Ablenkungen und luxuriösen Annehmlichkeiten anderer Adliger dieses Planetens. Trotz dieser relativen Abgeschlossenheit gab sich er sich während seiner Jugendjahre einem leichten Drogenkonsum und einem bohemischen Lebensstil hin, beeinflusst von den verwöhnten Kindern der Demici-Famlie. Seine Eltern betrachteten diese Entwicklung mit Unbehagen. Hinzu kamen diverse Liebesabenteuer mit adeligen und - schlimmer noch - bürgerlichen Frauen und Nichtmenschen, die ein schlechtes Licht auf die Familie warfen.

Soldat des ImperiumsBearbeiten

Mit 18 Standardjahren wurde Faust 100 NSY in das Imperiale Militär eingeschrieben und an der Akademie zu Prefsbelt IV zu einem Offizier ausgebildet. Die militärische Ausbildung und das Soldatenleben veränderten seinen Charakter von Grunde auf und verliehen ihm Fokus, Antrieb und ein Verantwortungsgefühl. Einige Narben zeugen noch heute von den harten Ausbildungsmethoden. Alle Teilstreitkräfte durchlaufend, stellte der junge Graf bald fest, dass ihn die Armee reizte; besonders die Sturmtruppen. Der unverblümte Umgang der Armisten und die Ehrlichkeit der Soldaten reizten Faust, der der noblen Intrigen und Verrate Zeit seines Lebens müde wurde. 104 NSY erhielt er sein Offizierspatent und wurde als Second Lieutenant erstmals Kommandeur einer Sturmtruppenkompanie, der F-Kompanie der 47. Division.

In diese Zeit fiel auch ein Abenteuer, das ihn in den Besitz eines antiken HK-51-Droiden brachte. Zu einer letzten Vergnügungsfahrt vor seiner ersten Stationierung brach der junge Aristokrat mit der Serennian Saudade auf, einem Oldtimer seines Vater. In der Luxusjacht der Starwind-Klasse steuerte er bald ein fliegendes Auktionshaus an, die Korvette Corellian Merchant entlang der Hydianischen Straße. Dort ersteigerte er gegen einen anderen adelig wirkenden Menschen eine Kiste mit einem alten zerkratzten Datapad, das ihn auf Koordinaten verwies, an denen er besagten Droiden finden sollte.

Während seines Militärdienstes wurde Faust als Colonel 118 NSY zu einer Friedensmission auf Anobis abkommandiert, um einen eskalierenden politischen Konflikt militärisch zu beenden. Durch den Tod seines Vaters Kurden wurde Jahal 121 NSY der Erbtitel eines Grafen von Serenno angelegt und er musste nach Serenno zurückkehren. Nach wenigen Monaten in dieser Position ernannte er seinen Cousine Rivoche zur Regentin des Grafen von Serenno und kehrte zurück ins Imperiale Militär.

Sith-Imperialer KriegBearbeiten

Imperial Army.jpg

Fausts Offensive auf Anobis.

Im Sith-Imperialen Krieg war der General an mehreren Kampagnen im Mittleren Rand beteiligt, unter anderem an der Offensive auf Anobis und der Eroberung der Ressourcenwelt Ord Mantell. Nach der mantellianischen Kapitulation, wurde Faust von Moff Geist damit beauftragt, ein Armee- und Ausbildungszentrum aufzubauen.

130 NSY war Fausts Division an den Kampagnen im Inneren Rand beteiligt. Über das eroberte Kashyyyk sammelte sich seine 309te auf der Schattenwelt Umbara, um den wilden Planeten Onderon zu erobern. Die neben ihren touristischen und tierischen Attraktionen vornehmlich für ihre günstige Lage entlang der Geringeren Lantillianischen Route gerühmte Bestienwelt war jedoch eine Herausforderung: Monatelange Grabenkämpfe mit den verbissenen Onderonern folgten der Invasion. Die 501te Legion General Jaegers zog mit der Front weiter und überließ es Fausts 309ter Divison, dem Planeten Frieden zu bringen.

CharakterBearbeiten

„Traue niemals Tionesern, die Geschenke bringen.“

— Faust zitiert ein altes Sprichwort
Carannia auf Serenno.jpg

Carannia - Hauptstadt Serennos und Fausts Geburtsort.

Als geborener Adel wurde Jahal Faust von Kindesbeinen an dazu erzogen, einmal wichtige Aufgaben zu übernehmen. Gemäß des Grundsatze, dass Adel verpflichtet, wurde Faust dazu angehalten, seine Untergebenen und Subordinierte nicht als nieder anzusehen. Negativ auf das Dogma Sieg ohne Krieg wirkte sich lediglich die leicht spezistische Überheblichkeit des Generals aus. Er verachtete zwar keine Nichtmenschen, aber sah viele einfach als nicht fähig genug an. Infolgedessen bestanden seine Einheiten meist aus menschlichen Soldaten und nichtmenschlichen Unterstützungstruppen. Dieses Bild des Nichtmenschen als Dienervolk, versuchte die Öffentlichkeitsabteilung des Militärs immer zu verbergen, weswegen dem General bereits früh in seiner Karriere der Offizier Sutalda beigestellt wurde. Der argazdanische Adjutant sollte die Öffentlichkeit von der kosmopolitischen Gesinnung des Adligen überzeugen.

Diese Grundeinstellung, zusammen mit seiner höfischen sowie militärischen Ausbildung ließen ihn zu einem Vorzeige-Offizier des reformierten Imperiums werden. Gute Manieren, ein offener Geist sowie eine gewisse Arroganz bildeten das Fundament für eine steile Karriere. Doch Faust selbst erlebte nie ein warmes Familienleben, uneigennützige Liebe seitens Verwandten oder anderen. Dies führte zu einem sehr verschlossenen privaten Selbst sowie zu depressiven und oftmals saudadischen Ausbrüchen des Mannes.

FähigkeitenBearbeiten

„Vor unendlicher Zeit trafen auf einem Planeten zwei Armeen aufeinander. Die Taung und die 13 Nationen der Zhell. Viele von euch kennen die Sage; das Dha Werda Verda. Doch bevor die Zhell sich zusammentaten, waren sie untereinander zerstritten. Sie sprachen keine gemeinsame Sprache; jeder sprach in seinem Dialekt mit seinem Stamm. Sie verstanden einander einfach nicht. Sie waren geteilt und schwach. Uneins.“

— Faust beweist umfangreiches Geschichtswissen

Durch seine adelige Erziehung verfügt Faust über hervorragende Umgangsformen. Ebenso ist er ein geschickter Redner und Diplomat. Dies kontraktiert ziemlich mit seiner militärischen Ausbildung, die ihm knappen und befehlhaften Satzbau sowie Befehlstreue einbläute.

Seine bald dreißigjährige Erfahrung als Berufssoldat ließ ihn zudem zu einem guten, wenngleich nicht genialen Taktiker werden. Mit Verwaltung und Bürokratie setzte er sich zwar ausnehmlich gut, jedoch nie leidenschaflich auseinander. Die Verantwortung eines Militärbasis-Verwalters belastete ihn daher nicht, aber erfreute seinen Geist ebensowenig.

In seiner spärlichen Freizeit erfreute sich der Graf klassischer Literatur und Musik aus jeder Epoche. Durch seine serennianische Erziehung verfügt er über ein großes Allgemeinwissen, besonders in gesellschaftswissenschaftlichen und historischen Themenbereichen.

Familie und FreundeBearbeiten

Faust sw.png

Eine Kragenlänge voraus der Intrigen am heimischen Hof.

Siehe: Haus Faust

Als Mitglied des serennianischen Adels konnte Faust niemals wirkliche Freundschaften aufbauen, allenfalls Allianzen. Erst in der Imperialen Armee lernte er einige Personen kennen, mit denen er Wertschätzung verbindet, darunter zählen unter anderem Tylwyth Teg und der Imperiale Ritter Treis Sinde. Einzige Ausnahme bildete seine Cousine Rivoche Faust, mit der ihm eine intime Bindung verknüpft. Für sie war sie eine Schwester, keine Base. Das Mitgefühl erweiterte er auch auf ihre Kinder und sein persönlicher Droide HK-51 befindet sich als Leibwächter im Besitz Rivoches.

Nach den Anschlägen in der Kane-Garnison hat er außerdem eine schützende Hand über einen kleinen Trupp Sturmtruppler gelegt.

Hinter den KulissenBearbeiten

  • Der Name des Charakters hat mehrere Hintergründe: Die Vornamen spielen auf Jahal Corraeth an, die erste Figur des Spielers Jahal. "Jahal" ist direkt der Figur entnommen und "Corusca" orientiert sich am Initial des Nachnamens und bezieht sich auf die gleichnamigen Edelsteine im Star-Wars-Universum (ein Verweis auf die "glänzende" und noble Abstammung der Figur). Der Nachname "Faust" ist aus der Tatsache entstanden, dass in der Comicreihe Star Wars: Legacy viele imperiale Offiziere nach deutschen Begriffen benannt wurden, wie: Geist, Kiefer oder Jäger. Gleichzeitig ist es eine Anspielung auf den Fauststoff bzw. die bekannte Tragödie des deutschen Dichters Johann Wolfgang von Goethe und die gleichnamige Hauptperson des Doktor Heinrich Faust.
  • Das Charakterbild für Faust stellt den US-amerikanischen Schauspieler Mark Shepard dar.
  • Die adeligen Titel waren eine große Herausforderung, da die bisher bekannten Informationen zu den Grafen von Serenno sehr inkonsistent sind. Sie stellen daher eine Mischung aus den bekannten Informationen mit historischen deutschen Adelsbezeichnungen dar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki