FANDOM


Logo Galaktisches Imperium.jpg

Irn Gonnort
Irn gonnort.jpg
Beschreibung
Spezies:

Arkanianer

Geschlecht:

männlich

Körpergröße:

1,76 m

Biografische Daten
Geburtsdatum:

38 VSY

Posten/Tätigkeit:

Gouverneur von Talofan

Rang:

Commodore der
Imperialen Raumflotte

Teilstreitkraft:

Imperiale Raumflotte

Fraktion(en):

Galaktisches Imperium

Admina
RS-Gruppe(n):

z.b.V. Buccaneer

Spieler:

NSC (Lui)

Der Arkanianer Irn Gonnort stellt den letzten nennenswerten Machthaber des Imperiums im Bajic-Sektor dar und verkörpert daher, aber auch infolge seiner skrupellosen Schreckensherrschaft, den erklärten Todfeind der Widerstandsorganisation PULS sowie der Piraten der Sukkubi-Armada, zu der auch die Buccaneer gehört.

LebenslaufBearbeiten

Höhere Weihen in der Imperialen Raumflotte erreichte der Arkanianer erst in der Sektorstreitmacht von Grand Moff Kintaro im Bajic-Sektor als Commodore einer Systemeinheit, bevor die Exekution des Vorgesetzten 3 NSY weiteren Spielraum für Beförderungen schuf. Zu den aussichtsreichen Nachfolgekandidaten des Grand Moffs zählte auch der ehrgeizige Offizier Gonnort, doch verhinderten Ereignis und Folgen der Schlacht von Endor seinen Aufstieg. Binnen Wochen und Monaten brach die allgegenwärtige Herrschaft des Imperiums im Bajic-Sektor zusammen. Zahlreiche Raumschiffkapitäne und Geschwaderkommandeure folgten dem verheißenden Ruf einer Reihe von Kriegsherren, die sich vom Imperialen Zentrum losgesagt hatten. Eine Mehrheit ließ sich von Admiral Sander Delvardus und dessen Eriadu-Autorität, die mittelfristig zur regionalen Großmacht avancierte, anwerben, andere Dienstgrade schlossen sich Moff Par Lankin im nahen, verselbstständigten Lambda-Sektor an.

Als die verräterische Abwanderung abgeschlossen war, blieb von der Sektorflotte nur ein Bruchteil dieser. Um wenigstens diesen zu erhalten, kam Gonnort seinen Rivalen zuvor, indem er sie denunzierte, schließlich eliminierte und ihre Truppen vereinnahm, um darauf das Imperiale Zentrum vor vollendete Tatsachen zu stellen. Sein Plan ging insofern auf, als dass der Arkanianer zum Gouverneur von Talofan berufen wurde, nicht aber zum Moff des gesamten Sektors. Denn die politische Wirklichkeit sah so aus, dass zu dem Zeitpunkt bereits zwei Drittel der Bevölkerung in Sternensystemen lebten, die die imperiale Herrschaft abgeworfen hatten.

Im folgenden Jahrzehnt sowie darüber hinaus unterließ Irn Gonnort keine Anstrengung, die Entwicklung umzukehren und sich auf diese Weise für höhere Aufgaben zu empfehlen, während sich die Machtbasis des Imperiums zusehends in die Neuen Territorien jenseits des Hydianischen Wegs verschob und dort festigte. Der Gouverneur gewann den Beistand einer Sturmkommando-Einheit unter dem Befehl von Colonel Hiao Vadreec, arrangierte sich mit dem Tenloss-Syndikat und verbündete sich sogar kurzzeitig mit den neuen Krath, um mit seinen ärgsten Widersachern, den Freiheitskämpfern von PULS (Pan-Union der Liberalen Systeme), angeführt von Altsenatorin Fema Baab und Baron Re-ad Gindsu, und den Piraten der Sukkubi-Armada mit Sydney Ca'Rett an der Spitze, umzugehen.

Zur Sicherung seines Regimes schien dem Commodore kein Mittel zu drastisch zu sein. Auf Widerspruch eines einzelnen folgten blutige Konsequenzen für die gesamte Sippe, bis hin zur Auslöschung seines Dorfes. Die abschreckenden Maßnahmen vertuschte der Tyrann keineswegs. Er pries sie in den staatlich eingesetzten Medien als Demonstration seiner Tatkraft. Entgegen dieser Darstellung hielt Gonnort sich jedoch häufig von der Front fern und dirigierte auf Abstand. Die Lebensgefahr, abseits der durch Gefechte auch jener durch Anschläge, scheute er, so dass er sich fast ausschließlich auf dem befestigten Planeten Talofan oder dem nahezu unbesiegbaren Sternenzerstörer der Imperial II-Klasse Liege bewegte.

Zeitgleich rasselte er ab und zu mit dem Säbel in die Richtung der eigentlich überlegenen Neuen Republik, allerdings mit dem Hintergedanken, sich im Moffkonzil und auf Bastion ins Gedächtnis zu rufen.

CharakterBearbeiten

Folgt.

Hinter den KulissenBearbeiten

Folgt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki