FANDOM


« Vorherige:

Schlacht um G-8

» Nächste:

Verteidigung von Durioon

Invasion von Taris
Taris
Historische Daten
Konflikt:

Sezessionskrieg

Datum:

14:02:13 NSY

Ort:

Taris

Ergebnis:

Eroberung von Taris

Kontrahenten

Kalakarai und Verbündete

Taris

Kommandeure
Truppenverbände
  • Sternzerstörer der Imperial I-Klasse Rampage
  • Sternzerstörer der Venator-Klasse Extinguisher
  • Sternzerstörer der Victory I-Klasse Dauphin
  • Fregatte der Klasse II-Klasse Fearless
  • Fregatte vom Typ Nebulon-B Revenant
  • Korvetten vom Typ CR90 Borealis, Scorpion IV, Firestorm
  • Vampires-Staffel
  • weitere Sternjägerstaffeln
    • verschiedene TIE-Serien
    • XG-1 Angriffskanonenboote
    • Tri-Jäger
    • A-Flügler
  • Großfrachter der LH-3210 Lucrehulk-Klasse Servitude und Giant
  • Kreuzer der Dreadnaught-Klasse Nobility
  • Angriffsfregatte der Tapani-Klasse Fortitude und Probity
  • Kreuzer der Battlehorn-Klasse Repentance
  • Schlachtkreuzer der Eidolon-Klasse Amerauder und Purgator
  • 8 leichte Fregatten der Mansk-Klasse
  • mehrere Sternjägerstaffeln
    • T-Flügler
    • A-9 Vigilance-Abfangjäger
    • Sternjäger der Dagger-Klasse

Die Invasion von Taris war eine Schlacht um den Planeten Taris im Jahr 13 NSY zwischen der lokalen tarisianischen Regierung und den Kalakarai. Die Eroberung des Planeten sollte weit reichende Folgen für dessen politische wie wirtschaftliche und soziale Entwicklung haben. Ebenso betroffen war die umgebene Raumregion. Taris wurde zum säkularen Zentrum der wachsenden Kalakarai-Bewegung.

VorgeschichteBearbeiten

Taris-invasion poster

Kalakarai-Propaganda, die nachträglich für die Invasion von Taris wirbt.

Aufgrund seiner Lage und seines Reichtums wurde Taris von den Kalakarai als Ziel für die Eroberung eines weltlichen Zentrums ihres Ordens erkoren. Die Crew des Sternzerstörers Dauphin um Tanda Pryll sollte mit einer zusammengestellten Flotte den Orbitalangriff leiten, während die Vampires-Staffel um Colonel Pherlux Bastron auf dem Boden Vorarbeit leistete.

SchlachtBearbeiten

Nach monatelanger Vorbereitung wurde die Invasion angegangen: Nachdem die Flotte samt der Dauphin über Taris erschien und damit wie geplant das Ausfahren des planetaren Schutzschilds provozierte, starteten die Vampires, gebrieft von einer holografischen Aufnahme Lord Vails, sowie zwei Staffeln TIE Droids zu ihren Zielen am Boden von Taris – dem Schildgenerator B34 sowie weitere zur Ablenkung.

Indes ordneten die Tarisianer ihre Verteidigung auf der inneren Seite des Schirms und reihten ihre Schiffe gegenüber denen des Ordens auf. Die Anordnung analysierend, erhielt die Dauphin präzisere Befehle dazu, wie vorzugehen sei. Als es den Vampires gelang, die Flugabwehrkanonen beim Generator zu umgehen und letzteren auszuschalten, drang der Verband des Ordens geordnet durch die nun klaffende Lücke im Schild und suchte den Kampf mit den Verteidigern. Dunkelseiter, ebenfalls auf der Oberfläche, sorgten dafür, dass der Restschild aufgefahren blieb, um so den noch an den Sieg glaubenden Tarisianern vorbeugend die Gelegenheit zur Flucht zu nehmen.

Die Dauphin selber sah sich damit konfrontiert, durch einen Kanal zwischen den Feindschiffen Repentance und Fortitude zu stoßen, um den taktisch wertvollen Schlachtkreuzer der Eidolon-Klasse Amerauder zu erreichen und ihm seine Möglichkeit als Jägeraufbereiter zu rauben.

Bald rief die Dauphin die auf der Oberfläche erfolgreichen Vampires zur Verstärkung, als daraufhin noch zwei leichte Korvetten der Mansk-Klasse seitens der Tarisianer die Dauphin achtern bedrängten und vor allem dem Brückenturm beharkten. Mehrere Raketenschläge durchführend, um sich den Weg zur Amerauder durchzuboxen, sollte der letzte Raketenschlag den Zielkreuzer treffen. Binnen Minuten fiel auch der zweite Kreuzer der Eidolon-Klasse, die Purgator, aus und der tarisianische Regent Kendal Dayte kapitulierte mit der Aussicht auf einen zermürbenden Kampf, auf dem aller Wahrscheinlichkeit nach die bittere und verlustreiche Niederlage gefolgt wäre. Chaai Vail rief die Waffenruhe aus und nahm Verhandlungen mit Taris auf.

NachwirkungenBearbeiten

Taris wurde zu einer Ballei im Orden der Grauen Kalakarai und zum säkularen Zentrum. Die Regierung des 11 nE geschaffenen Duumvirats befindet sich auf Taris, sowie der größte Teil der Bevölkerung und der wirtschaftlichen und militärischen Macht des Ordens.

Gegen die Kapitulation aufbegehrende Soldaten aus der tarisianischen Verteidigungssteitmacht setzten sich unmittelbar nach der Invasion in einem Kreuzer ab, um daraufhin von der Dauphin bis in die Pacanth-Region verfolgt zu werden. Eine aussichtslose Konfrontation mit den einheimischen Epicanthix bewog Pryll dazu, die Selbstzerstörung zu veranlassen. Aufgrund einer von einem Vorgängerkommandanten installierten Panzerung überlebte zwar die Brückenmannschaft, geriet aber in Gefangenschaft, wurde in die Sklaverei nach Nar Hekka in den Hutt-Raum verkauft und von dem imperialen Feldherrn Teyr Vyrrum Eddant ausgelöst. Die Crew trat nicht nur aus Dankbarkeit den Dienst auf dem Sternzerstörer der Venator-Klasse Ravening an, allerdings für das Imperium, nicht für die Kalakarai.

Die Vampires entdeckten währenddessen in den antiken Ruinen von Taris Roganda und Irek Ismaren, worauf diese sich dem neuen Machthaber des Planeten zu erkennen gaben und anschlossen. Daraufhin schickte man die Staffel mit der Extinguisher aus, den Verbleib der vermissten Dauphin zu überprüfen. Sie fanden lediglich Wrackteile. Untersuchungen erlaubten keine Hoffnung auf Überlebende. Infolge eines Gefechts mit den Epicanthix verscholl zudem Jenez Coran. Nach ergebnisloser Suche kehrten die Vampires mit einem aufgebrachten Transporter und seiner Fracht aus Twi'lek- und Zeltron-Sklaven nach Taris zurück.

Hinter den KulissenBearbeiten

Die Invasion von Taris war ein Großrollenspiel im Jahr 2005. Das obige Propagandabild war das offizielle Poster, das zum zweiten Großrollenspiel im Jahr 2005 einlud.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki