FANDOM


Werft.jpg Werft.jpg
Logo Galaktisches Imperium.jpg
ISS Hornet, FF-70610
Hornet.jpg
Allgemeines
Hersteller:

Kuat Drive Yards

Modell:

Ardent-Klasse

Bestimmung:

Schnelle Fregatte

Technische Informationen
Länge:

ca. 400 m

Breite:

ca. 200 m

Höhe:

ca. 150 m

Höchstgeschw. (Vakuum):

65 MGLT

Höchstgeschw. (Atmosphäre):

850 km/h

Antrieb(e):

3 Kuat Ionentriebwerke

Hyperraumantrieb:

Klasse 1

Hyperraumantrieb (Backup):

Klasse 12

Schild(e):

3.500 SBD

Hülle:

1.500 RU

Bewaffnung:
Kapazitäten
Besatzung:

1.400 (aktuell: 250)

Rumpfbesatzung:

470

Passagiere:

200 (aktuell: 18)

Frachtkapazität:

5.000 metrische Tonnen

Konsumautonomie:

1 Jahr

Einheiten
Sternjäger stationiert:

0/12 TIE Predator

Fähren:

0/3 Shuttles d. Nune-Klasse

Indienststellung:

127 NSY

Kommandocrew:
Flotte:

Second Colonial Fleet

Admina
Verwendung bei RS-Gruppe:

Hornet

RS-Termin:

jeden Montag einer geraden Kalenderwoche, 20 Uhr

RS-Leiter:

Danid

Chatraum:

#Hornet

Fraktion:

Galaktisches Imperium

Frisch aus den Werften Kuats soll eine nur mäßig erfahrene Rumpfbesatzung die Schnelle Fregatte Hornet zu ihrem zugedachten Flottenverband führen. Was könnte da schon schief gehen ...?

GeschichteBearbeiten

Folgt.

BesatzungBearbeiten

Kommandierender Offizier (CO)Bearbeiten
Lieutenant Jondo Mariel, Anreden: "Captain", "Lieutenant", "Sir"
Der Kommandant koordiniert das Tun der verschiedenen Crewmitglieder und Stationen an Bord des Schiffes, analysiert den Verlauf einer Schlacht und sucht nach Schwachstellen in der Taktik des Gegners. Sternenschiffe operieren oft hunderte von Lichtjahren von dem für sie zuständigen Flottenkommando entfernt, weswegen ihre Kapitäne fähig sein müssen, autonom zu agieren und unabhändige Entscheidungen zu treffen. Der Erfolg der Mission und nicht zuletzt unzählige Leben liegen in seiner Hand.
Ausführender Offizier (XO)Bearbeiten
Sub-Lieutenant Zii Tharke, Anreden: "Lieutenant", "Sir"/"Ma'am"
Der Erste Offizier leitet den inneren Dienst des Schiffes und regelt die Arbeitsroutine. Nach dem Kommandanten ist er der höchste Offizier an Bord und Stellvertreter des Kapitäns.
Aufgaben:
  • Vorrangige Beratung des Kapitäns
  • Umsetzung der Befehle des Kapitäns
  • Vorbereitung und Ausgabe von Dienstplänen
  • Übernahme des Kommandos im Falle von Abwesenheit, Arbeitsunfähigkeit oder Tod des Kapitäns
  • Erstellung der Mannschaftsbeurteilungen (in Zusammenarbeit mit dem Schiffsarzt)
Astrogator/Steuermann (Nav/Helm)Bearbeiten

Anreden: "Ensign", "Fähnrich", "Steuermann", "Sir"/"Ma'am"

Der Astrogator arbeitet den Sublicht- und Sprungkurs eines Schiffes aus und trifft mithilfe des Navicomputers die Vorbereitungen für den Lichtsprung. Dem Steuermann obliegt die Kontrolle über die gigantischen Ionenantriebe des Schiffes, wobei er je nach Situation den vom Astrogator vorgegebenen Kurs oder direkt die Befehle des Kapitäns verfolgt.
In Ermangelung qualifizierter Crewmitglieder erfüllt Ensign Jenth diese Posten in Personalunion.
Aufgaben:
  • Steuerung von Sub- und Überlichtantrieb sowie Repulsoren
  • Ausarbeitung eines Kurses
  • Kontrolle über Dock- und Landevorrichtung
Taktischer Offizier (Tac)Bearbeiten
Cadet Mkeba Udune, Anreden: "Kadett", "Taktik", "Waffenoffizier"
Der Taktische Offizier koordiniert den Einsatz der Waffensysteme des Schiffes. Ihm obliegt die Zuweisung von Zielen für die einzelnen Geschützbatterien, womit er als direkter Befehlsinterpreter und -mittler zwischen Kapitän und Kanonieren fungiert. Auf kleineren Einheiten übernimmt der Taktische Offizier zudem die Organisation der Sicherheit an Bord, was sich sowohl auf die Abwehr von Entermannschaften als auch die Kontrolle der Feuerlöschsysteme erstrecken kann.
Aufgaben:
  • Koordination der Geschützbatterien
  • Organisation der Bordsicherheit
Alert Conditions:
  • Stufe 1 Alarm: Technische Fehlfunktionen, Sensoranomalien, Ausfall nicht-kritischer Schiffssysteme
  • Stufe 2 Alarm: Schwere Fehlfunktionen und mögliche Sicherheitsverstöße
  • Stufe 3 Alarm: Ausfall kritischer Schiffssysteme, Reaktorfehlfunktionen, interne Explosionen, bestätigte Präsenz feindlicher Eindringlinge
  • Alarmbereitschaft: Mannschaft und Wachposten der betroffenen Sektion bereiten sich auf mögliche Widrigkeiten vor
  • Höchste Alarmbereitschaft: Soldaten lösen die Sicherung ihrer Waffen, Wachposten werden verdoppelt, Computersysteme werden gesperrt und jeglicher Zugriff überwacht
Hilfssysteme (Aux)Bearbeiten
Cadet Viisha Pekil, Anreden: "Kadett", "Ops"
Der Bereich Hilfssysteme deckt eine Vielzahl kleinerer Funktionen ab, welche jedoch für den reibungslosen Betrieb des Schiffes unerlässlich sind.
In Ermangelung qualifizierter Crewmitglieder übernimmt Kadett Pekil viele dieser Posten in Personalunion.
Aufgaben:
  • Überwachung und Einsatz der Sensorsysteme und Abtaster
  • Anwendung der Kommunikationssysteme (intern und extern)
  • Situationsbedingte Regulierung der Energieverteilung für Schiffssysteme
  • Kontrolle der Schildgeneratoren und Traktorstrahlphalanxen

Technische DatenBearbeiten

Ardent-class fast frigate concept.jpg
Als eines der schnellsten Kapitalschiffe in der Imperialen Marine wird die von KDY gebaute Ardent-Klasse oft zum aggressiven Durchbrechen feindlicher Flottenverbände eingesetzt. Eine sehr effektive Taktik besteht darin, mehrere Fregatten an vorher ausgemachten strategischen Schwachstellen mitten in einen Pulk feindlicher Kreuzer zu schicken, wo sie die gegnerische Linie wie ein Keil aufstemmen und Lücken im Verteidigungsschirm schaffen, die von nachrückenden imperialen Einheiten ausgefüllt werden. Die Ardent-Klasse verlässt sich auf ihre außergewöhnlichen Deflektorschilde, um diese Funktion mit der notwendigen Robustheit wahrnehmen zu können.

Aufgrund der schieren Menge der auf sie konzentrierten Angriffe tendieren Schiffe der Ardent-Klasse dazu, während der meisten Raumgefechte trotz ihrer extrem leistungsfähigen Schildgeneratoren überproportional schwere Schäden zu erleiden. Die Kommandanten von Fregatten dieses Typus sind oft Männer und Frauen mit Nerven aus Stahl, denn für die primäre Angriffstaktik ist es überlebenswichtig, unter Feuer nicht den Kopf zu verlieren.

Hinter den KulissenBearbeiten

  • Der Name Hornet hat Tradition und wurde in der Star Wars Rollenspielallianz und ihrem Vorgänger bereits zur Neue Republik-Ära verwendet. Das erste Schiff war ein Angriffskreuzer der Strike-Klasse. Zwei Generationen in den Jahren 2002 und von 2005 bis 2008 bespielten jene Hornet.
  • Der Flottenregistercode FF-70610 ist eine Anspielung auf den 7. Juni 2010, dem Datum der ersten Sitzung dieser Rollenspielgruppe und der Jungfernfahrt des Schiffes.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki