FANDOM


Werft.jpg Werft.jpg
Logo Galaktisches Imperium.jpg
Elia'lyi
Beschreibung
Haarfarbe:

Verschieden, auch ungewöhnliche Farben möglich

Augenfarbe:

Verschieden, auch ungewöhnliche Farben möglich



Die Elia'lyi sind ein fastmenschliches Volk, welches vor einigen Jahrtausenden das Leben auf Planeten aufgab, um fortan auf Schiffen, fliegenden Biotopen zwischen den Sternen zu leben. Der größte Teil lebt in einer Flotte, die etwa 100.000 Bewohner, verteilt auf 6 Stadtschiffe beherrbergt, einige weitere verteilen sich auf kleinere Flotten.


Aussehen und BiologieBearbeiten

Das Erscheinungsbild der Elia'lyi ist grundlegend praktisch identisch mit dem normaler Menschen, abgesehen von den Haaren und Augen, welche auch durchaus sehr ungewöhnliche Farben haben können. Außerdem kann noch auffallen, dass sie meist eher hellhäutig sind, dunkle Hauttöne sind extrem selten. Auch sonst ähneln sie den Menschen so weit, dass es fraglich ist, ob sie eher ein Subspezies der Menschen darstellen, als eine eigene Art. Ein wesentlicher Unterschied ist, dass Elia'lyi sowohl von der Knochenstruktur, als auf vom Kreislauf und anderen Aspekten her wesentlich stärkeren Beschleunigungskräften standhalten können, als Menschen, sowohl positiven, als auch negativen. Da sie allerdings nicht kräftiger sind, wird ihre Bewegungsfähigkeit genauso eingeschränkt, wie es bei Menschen der Fall ist. Weiterhin führt auch langer Aufenthalt in Schwerelosigkeit nicht zu Muskelschwund. Obwohl sie eine gewisse Resistenz gegen Strahlungsschäden zeigen, ist ihr Immunsystem jedoch merklich schwächer, als bei Menschen, was sich auf das lange Leben in der kontrollierten Umgebung eines Sternenschiffes zurückführen lässt.

Gesellschaft und KulturBearbeiten

Die Gesellschaft der Elia'lyi ist eine Hierarchie mit einem Kaiser an der Spitze. Es existiert allerdings auch ein System an Räten und Gremien, welches einen guten Teil der Regierung leitet, wobei der Kaiser immer das Recht hat, entscheidend einzugreifen. Überraschen mag es, dass viele Ämter nicht rein durch Erbfolge besetzt werden. So wird selbst der Kaiser durch einen speziellen Rat aus Kandidaten der einzelnen Königshäuser bestimmt und es gibt viele Adlige, die weniger Macht besitzen, als so mancher reicher Bürger. Ruf und Ansehen zählen grade beim Adel relativ viel, wobei dies vor allem durch kluges und möglichst unparteiisches Handeln bestimmt wird.

Allgemein sind die Elia'lyi sehr stolz, besonders auch in Bezug auf ihr Leben im All. Auch wenn es sich in jüngerer Zeit wieder gebessert hat, ist man nach wie vor etwas voreingenommen gegenüber der Idee, auf Planeten zu leben. Planetenbewohnern begegnet man entweder mit Distanz oder auch mit einer gewissen Neugier, während Auswanderer damit rechnen müssen, dass man sämtliche Kontakte zu ihnen Abbricht.

Ansonsten zeigen sich die Elia'lyi im Privaten überraschend tolerant, hier gilt die Regel, das Privatangelegenheiten niemand anderen etwas angehen. Besonders mag dies bei Beziehungen auffallen, denn bei den Elia'lyi zeigen sich auch gleichgeschlechtliche Paare ganz offen, sogar Beziehungen mit mehr als zwei Partnern kommen manchmal vor. Ebenso erscheinen viele Gesetze auf den ersten Blick überraschend lax. So sind viele Drogen nicht verboten oder zumindest eingeschränkt verfügbar. Doch sollte man berücksichtigen, dass üblicherweise Drogeneinfluss bei Delikten zu deutlich schwereren Strafen führen kann, da man der Ansicht ist, der Konsument nehme die Risiken des Rausches billigend in Kauf. Substanzen mit langfristigen Folgen unterliegen aber auch hier zumindest strengen Regulierungen, bis hin zum kompletten Verbot.

TechnologieBearbeiten

Technologisch wird es kaum jemanden überraschen, dass die Elia'lyi hervorragende Fähigkeiten rund um den Schiffsbau und die künstliche Erschaffung von Lebensräumen haben. Dies stellt auch ihr wichtigstes Exportgut dar, sie verkaufen verschiedenste Schiffsteile, wobei besonders ihre Hyperantriebs- und Navigationseinheiten von höchster Güte sind. Die fehlende reine Wirtschaftskraft verhindert jedoch, dass sie mit den großen, intergalaktischen Unternehmen konkurrieren können.

Weiter erwähnenswert ist die Klontechnologie, welche ursprünglich dazu diente, den Bevölkerungsstand konstant zu halten. Nach einem Konflikt, der mit als Soldaten gezüchteten Klonen ausgetragen wurde, wurde allerdings Schnellwachstums- und Schnelllerntechnologie verboten und das Wissen darüber ist heute nicht mehr vorhanden. Klonen bleibt aber auch heute noch eine der gängigen Methoden, Kinder zu kriegen. Hier ist auch die Gentechnologie erwähnenswert, welche wahrscheinlich ursprünglich verwendet wurde, um sich an das Leben im All anzupassen. Heutzutage ist die wesentliche Anwendung das verhindern von Erbkrankheiten, das Einstellen des Erscheinungsbildes des Nachwuchses, wie auch, nach bester Möglichkeit auch normal inkompatiblen Paaren, wie zB gleichgeschlechtlichen Paaren gemeinsame Kinder zu ermöglichen. Es ist allgemein bei den Elia'lyi sogar eher üblich, Kinder in einer künstlichen Gebärmutter heranwachsen zu lassen, als sie natürlich zu Zeugen und auszutragen.

Industrie und WirtschaftBearbeiten

Die primäre Industrie der Elia'lyi ist, wie es kaum überraschen mag, der Schiffsbau. Ihre kleine Werft erledigt vor allem Auftragsarbeiten aus dem zivilen Bereich, wie zB Yachten, aber auch die Schiffe des eigenen Militärs werden hier produziert. Die sonstige Industrie ist eher vernachlässigbar und vor allem auf den Eigenbedarf ausgerichtet.

Der zweite große außenwirtschaftliche Faktor ist ohne Zweifel der Handel, was sich durch ihre Lebensweise und raumfahrerische Erfahrung leicht erklährt. Teil können sie seltene Wahren bieten, die sonst schwer zu beschaffen sind, auch wenn sowas Glückssache ist, Aufträge für schwer beschaffbare Ware nehmen sie nur selten entgegen und sie achten auch streng die Gesetze ihrer Handelspartner, selbst wenn ihre Gesetze den Handel erlauben würden.

Als dritte Einnahmequelle bildet sich seit der wachsenden Öffnung zur Galaxis ein wenig medizinische Dienstleistungen an, auch wenn hier fehlende Bekanntheit den potentiellen Gewinn deutlich schmählert.

MilitärBearbeiten

Das Militär der Elia'lyi besteht fast ausschließlich aus Schiffen bis zur Größe von Korvetten und Kannonenbooten. Im Vergleich zu imperialen Schiffen und denen der GA ist die Waffen- und Schildstärke oft etwas geringer, dafür sind die Schiffe etwas schneller und wendiger. Eine einzelne Fregatte dient als Konsularschiff und kann in Abwesenheit der Hauptflotte auch als Kommandoschiff dienen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki