FANDOM


Werft.jpg Werft.jpg
Logo Galaktisches Imperium.jpg
Davian Darkmoon
Davian darkmoon riddick.jpg
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

braun

Augenfarbe:

braun

Körpergröße:

1,83 m

Besondere Merkmale:
  • biotische Armprothesen der Yuuzhan Vong
  • koronale Hypersensibilität
Biografische Daten
Geburtsdatum:

100 NSY

Geburtswelt:

Lok

Posten/Tätigkeit:

Strafsoldat

Rang:

Private

Auszeichnungen:

Medal of Horror

Einheit:

Dxun-Squad, 309te Division

Teilstreitkraft:

Imperiale Armee

Fraktion(en):

Galaktisches Imperium

Admina
RS-Gruppe(n):

309te

Spieler:

Durke

„Ich habe Sträflinge wie dich trainiert ... Davian. Ich bin keiner. Ich steh über dir. Schon immer.“

— Li-Un Sin verspottet Davian

Davian Darkmoon war ein Sturmtruppler der Imperialen Armee zur Zeit des Sith-Imperialen Krieges. Als TK-2701 diente er unter General Fausts 309ten Division als Private innerhalb des Straftrupps Poky-Squad. Während der Eroberung von Onderon 130 NSY wurde er mit seiner Einheit auf den Planeten versetzt. Als einziger Überlebender wurde er Mitglied der Dxun-Squad unter Sergeant Sek Vertec.

LebenslaufBearbeiten

Frühe Kindheit und JugendBearbeiten

Davian wurde als Sohn eines Paares von Kopfgeldjäger und Söldner auf dem Planeten Lok geboren. Aufgrund der Profession der Eltern lebte die Familie weit abgelegen von den wenigen Städten um nicht Opfer von rachlüstigen Piraten und Banditen zu werden. Durch diesen Umstand hatte die Familie auch wenig Kontakt zu anderen Menschen oder Aliens, wenn es überhaupt Besuch gab waren es meist enge Freunde der Familie oder Kunden der Eltern. Als ihr Sohn das Alter von 6 Jahren erreichte begann schließlich die Ausbildung durch die Eltern um ihn auf sein zukünftiges Leben als Kopfgeldjäger und Söldner vorzubereiten.

Seine Eltern konzentrierten sich dabei jeweils auf die Gebiete in denen sie am besten ausgebildet waren. Sein Vater Damian übernamm die Ausbildung im Nahkampf und den Schusswaffen. Dabei legte er bei den Schusswaffen einen sehr hohen Wert auf Slug-Waffen, die schon seit Generationen in der Familie genutzt wurden. Seine Mutter Silva dagegen kümmerte sich um die Aufgaben der Tarnung, Observation und Technik. Dabei half ihr der abgelegene Wohnsitz um die Ausbildung häufig nach draußen zu verlagern um das Wissen sofort in der Praxis einzusetzen. Der Unterricht in Sprachen wurde von einen alten Protokolldroide der Familie durchgeführt, der Wert lag dabei auf den relevanten Sprachen für das Geschäft wie Bocce und Hutese. Durch die intensive Ausbildung gab es so etwas wie ein normales Leben kaum, weswegen die Kindheit auch relativ "ruhig" verläuft.

Erst im Alter von 15. Jahren ändert sich das Training grundlegend, als er von seinem Vater in den Übungsraum gebeten wurde. Neben seinem Vater stand nur ein alter schon etwas rostig wirkender Trainingsdroide und einige alte Übungswaffen. Der Trainingsdroide übergab an Davian ein etwas eingestaubtes Datapad auf dessen Rückseite das Familienwappen, ein Kimogilaschädel, eingebrannt war. Die darin befindlichen Daten hatten langweilig klingende Namen wie "Basiskampfstellung" oder "Kampfverhalten im engen Raum", jedoch offenbarte das Pad erst beim Aufrufen der Videodateien sein wahres Geheimnis. Die darin gespeicherten Trainingseinheiten richteten sich gegen einen speziellen Typus von Gegner - den Kampf gegen Machtnutzer und Jedis.

„Was soll ich damit anfangen Dad? Ich kenne dich, aber so gut bist du nicht um das hier zu beherrschen.“
„Du hast aber das Potenzial dafür, um das zu Erlernen. Das Training richtet sich für dich ab heute nach diesen Aufzeichnungen. Konzentriere dich zuerst all das zu verinnerlichen und übertreibe es nicht mit der Jagd auf die Jedis - oder du endest wie mein Vater vor 25 Jahren, von der Allianz hingerichtet... Z3r0 innitiiere Trainingsprotokoll LST 1.7.1“

— Davian und Damian Darkmoon

Das Training richtet sich ab diesem Tag auf diese Ausrichtung hin und fordert von ihm viel ab. Die sonstigen Übungen wurden dafür bewusst reduziert um so viel Zeit wie möglich für diese Übungen zu haben. Um seine Fähigkeiten als Kopfgeldjäger zu beweisen erhielt Davian Aufträge für "lokale" Kopfgelder zugewiesen um langsam an das Geschäft herangeführt zu werden.Die Auswahl wurde dabei von seinem Vater getroffen, der somit ein gezieltes Training auf verschiedene Herangehensweise daraus formte. Bei den Aufträgen handelte es sich hauptsächlich um Piraten und Schmuggler, die sich im Raum von Lok aufhielten, einem Zufluchtsort für vielerlei Ungeziefer der Galaxis. In den Jahren bis zum 21. Lebensjahr schaffte Davian insgesamt 73 Kopfgelder. Das Ziel für das ganze Training und Vorbereitung war die Aufnahme in die "Neo Crimson Nova", einer Kopfgeldjägergilde die sich auf die Jagd von Machtnutzer spezialisierte, und die Fortführung der Familientradition.

Leben als Kopfgeldjäger der "Neo Crimson Nova"Bearbeiten

Davian Darkmoon.jpg

Stimulanzen nicht abgeneigt hatte Davian in seinem frühen Leben noch eine normale Sicht und Arme.

Die Aufnahme von Davian Darkmoon in die Gilde war reine Formsache, allein die Familienhistorie reichte für den Eintritt. Jedoch ging es um die anfängliche Einstufung und welcher Kategorie von Kopfgelder er sich bewegen konnte. Nach den Formalitäten wurden die Aufnahmetests durchgezogen, wo sich die Trainingsergebnisse bestätigten. Dabei zeichnete sich Davian vor allem im Bereich des Nahkampf, Aufklärung und Survivaltechniken aus, wo er Bestwerte erreichte. Die Ergebnisse im Fernkampf fielen befriedigend aus, weswegen die Einstufung in Kategorie 2 geschah. Dies entsprach der üblichen Einstufung für Anfänger in der "Neo Crimson Nova", die somit nur Zugang zu den Kopfgelder des neutralen Raum beinhaltete und keine Machtnutzer.

In den nächsten knapp 5 Jahren absolvierte Davian mehr als 350 verschiedene Aufträge, mit dem Höhepunkt im zweiten Jahr mit mehr als 100 absolvierte Aufträge der Kategorie 2.In dieser Zeit arbeitete er mehrfach mit anderen Kopfgeldjäger verschiedener Gilden zusammen, wobei die meisten Übereinkünfte nach wenigen Wochen oder Monaten zerbrachen. Die längste Zusammenarbeit über vier Monate war mit den Kyrene Schwestern, wo er innerhalb der vier Monate 45 Abschüsse verzeichnete, ein Mitgrund für das intensive zweite Jahr. Durch die hohe Abschlussrate resultierte die langsame Hochstufung bis hin in die Kategorie 4, die er als einer der jüngsten Mitglieder mit gerade mal 22 Jahren erreichte. Die folgenden zwei Jahren war seine Abschlussrate deutlich geringer, da die Aufträge zunehmend mehr Vorbereitungszeit und Arbeit benötigten. Er arbeitete seit der Aufstufung in Kategorie 4 auch grundsätzlich allein.

Im Jahr 126 NSY stand ein hochdekorierter Auftrag in der Datenbank der "Neo Crimson Nova", der das Leben von Davian Darkmoon komplett veränderte. Es wurde ein Attentäter für die Ermordung des rodianischen Senators Adum Faar gesucht. Für die Kategorie 4 Einstufung war die mögliche Präsenz von machtbegabten Leibwächter. Für die Erfüllung des Auftrages winkte die stattliche Summe von 1.000.000 Credits. Der Haken an dem Auftrag war jedoch das Zeitlimit von 30 Tagen. In der Datenbank selbst hatte zu diesem Zeitpunkt niemand das Angebot angenommen, weswegen Davian sich diesen Auftrag annahm.

Operation "Rodian Sting"Bearbeiten

Kurz nach der Annahme, machte sich Davian auf den Weg nach Rodia, da sich Senator Adum Faar auf einer Visite in der Heimat befand. Bereits bei der Ankunft deutete die hohe Präsenz an Wachen die Schwierigkeit des Unternehmens an. Die nächsten Tage nutzte Davian Kontakte und Geld um an Informationen über die Villa des Senators, wie auch seine Macken ausfindig zu machen. Auch mit Hilfe der klassischen Observation sammelte er weiter Daten, vor allem über die Leibgarde die ihn begleitete. Sie bestand tatsächlich aus Machtnutzer, jedoch nicht wie angenommen aus angeheuerten, sondern aus zwei Mitglieder des Jedi-Orden, die beide ebenfalls Rodianer waren. Dieser Umstand sorgte für eine intensive Planung einer Ausführung in der Nacht, aber alles musste schnell durchgeführt werden. Nach insgesamt 20 Tagen Vorbereitung war der Plan soweit vorbereitet, das ein Zugriff möglich war. Vor allem spielte die Zeit gegen ihn, da die gesetzte Frist auf die Abreise gesetzt war. Um eines möglichen Scheitern vorzugreifen, setzte er sein Attentat auf die drittletzte Nacht vor der Abreise fest.

Das Eindringen in die Villa stellte ihn nicht vor größere Probleme, das Innere jedoch war bis auf wenige Fotografien für ihn unbekannt. Erst nach einer intensiven Suche innerhalb der Villa, bei der er auch die Leibwache des Senators tötete, konnte er die Zielperson ausfindig machen. Um das Gebäude wieder schnell zu verlassen, wählte Davian eine schnelle Methode, die Durchtrennung der Halsschlagadern. Während Davian gerade an der Vollendung seiner Arbeit war, drang der jüngere Lido Rosch in die Gemächer und der Alarm ertönte nahezu gleichzeitig. Lido hatte auf seiner Visite die Senatswache gefunden, die Davian ausgeschaltet hatte, welche sich noch bis in den Hauptgang rettete, wo sie der junge Lido fand. Daraufhin entbrannte ein Kampf, den Davian aufgrund seiner Physis innerhalb kurzer Zeit für sich entschied. Beim letzten Stich in den Leib des Rodianers wurde ihm klar, das es sich "nur" um den Schüler des anderen Jedi handelte, der in die Gemächer stürmte. Dem von Wut geleitetem Jedi hatte Davian nur schwer etwas entgegen zu setzen, da er trotz der besseren Physis, die Schläge nur mit viel Mühe abwehren konnte. Der Kampf entwickelte sich zunehmend gegen Davian, bis sich eine riskante Situation bot. Durch den weit ausladenden Schlag bot sich ihm die Gelegenheit seinen offen stehenden Kontrahenten auszubremsen oder kampfunfähig zu machen. Jedoch wäre bei dem Schlag, der das Bein sicher schwer verletzen würde, seine rechte Seite dermaßen offen, das er nahezu sicher einen Treffer erleiden würde. Da ihm in diesem Moment aber keine Möglichkeit blieb griff er den Schaft der Klinge um sie zielgerichtet gegen das Bein. Der Schlag beider traf ihr Ziel: Davian fügte dem Rodianer eine schwere Verletzung am linken Bein zu, die es dem Rodianer nicht mehr ermöglichte zu stehen; für Davian jedoch endete der Schlagabtausch mit dem Verlust des rechten Unterarmes. Die Zeit, als das abgetrennte Körperteil zu Boden sank, immernoch die Klinge in der Hand haltend und der Schmerz das Gehirn erreichte, fühlte sich an wie eine Ewigkeit an, obwohl nur ein Bruchteil einer Sekunde verging. Bei den Schmerzen biss sich Davian beinahe die Lippe ab, damit er nicht los schrie und flüchtete so schnell er konnte durch das Fenster der Villa hinaus in die Stadt.

Der Auftrag war zwar erledigt, aber unter großen "Verlusten" und der sicheren Verfolgung durch die Allianz. Daher blieb ihn als einziger Zufluchtsort der Huttenraum, wo es eine Vielzahl an serioösen und unseriöse Ärzte gab.

„Davian Darkmoon
190cm groß kahlrasierter Kopf Rechter Unterarm fehlt durch die Abtrennung mittels eines Lichtschwert Tätowierung eines Schädels auf der linken Schulter
Gilt als äußerst aggresiv und gefährlich
Gesucht wegen der Ermordung des Senators Adum Faar von Rodia
Der Ermordung von Lido Rosch, Mitglied des Jedi-Orden
Der Ermordung von Kesh Renso, Mitglied der ehrenwerte Senatsgarde
schwerer Körperverletzung an Ondar Lexl, Mitglied des Jedi-Orden
Aufenthalt unbekannt
Lebendig oder Tod - Mindestens 25% müssen vorgelegt werden, falls das Subjekt tot ist“

— Die Fandung der Allianz nach Davian

Überlebenskampf und NeubeginnBearbeiten

Die Flucht brachte den schwer verletzten Davian nach Nal Hutta, wo er sich in die Obhut von Dr. Magnus Syranes begab. Nach drei Wochen und vier gescheiterte Transplantationen von kybernetischen Prothesen erkannte Dr. Syranes das Problem:

„Ihr Körper lehnt jegliche Kybernetik ab. Anscheinend leiden sie an einer seltenen genetischen Anomalie, die die Verwendung kybernetischer Prothesn unmöglich macht. Jedoch kann ich Ihnen die Kontaktdaten eines Experten für biotechnische Prothesen und Medizin geben - Er wird ihnen gegen eine gewisse Gegenleistung sicher helfen“

—  Der behandelnde Arzt Dr. Magnus Syranes offenbart Davian sein medizinisches Problem

Nach der medizinischen Versorgung nach der letzten gescheiterten Transplantation begab sich Davian zu besagten Experten, der sich als Kopf eines Syndikats herausstellte, der ihm ein möglichen Ersatz für seinen verlorenen Arm anbot. Unbekannt ist in welchem Umfang Davian Darkmoon Aufträge für das Syndikat erfüllte. Jedoch hatte der ehemalige Kopfgeldjäger innerhalb weniger Monate, auch aufgrund der vielen skrupellosen Verbrechen, ein Kopfgeld im imperialen Raum das sich auf einen siebenstelligen Betrag summierte.

Jedoch war der Schrecken nach 9 Monaten vorbei, als völlig überraschend der Kopfgeldjäger "Crossair" den Gesuchten auf Bothawui übergab. Das Problem war dabei nun, das der Gesuchte im Besitz illegaler Implantate war, die man ihm nicht abnehmen konnte, da er sich anscheinend nicht nur seinen fehlenden rechten Arm sondern auch seinen linken Arm durch Prothesen der Yuuzhan Vong ersetzte. Erst nach eingehender Prüfung wurde dem Kopfgeldjäger das Geld übermittelt und der Gefangene in die Obhut der imperialen Justiz. Zur Überraschung mancher Beobachter erhielt der Gefangene die Option Kriegsdienst abzuleisten, trotz des Umstandes, dass der Gefangene zur Zeit kaum mit seinen Prothesen umgehen konnte. Davian ergriff die Möglichkeit die ihm bot, wobei er die ersten 18 Monate neben der Grundausbildung eine Art "Reha" durchlief, um überhaupt seine Prothesen vollständig nutzen zu können. Nach der langen Wartezeit ging es für Davian als Mitglied der Straflegionäre Schlag auf Schlag. Innerhalb weniger Monate nahm er an den Kämpfen um Ord Cestus und dem Tion-Cluster teil. In den Einsätzen wurden die Straflegionäre immer stark aufgerieben, weswegen sich kaum feste Trupps oder kleine Einheiten bilden konnte. Krieg, Gewalt, Blutvergießen und Sterben war daher innerhalb weniger Tage fast schon Normalität für die Straflegionäre. Etwas wie Freundschaft oder Kameradschaft konnte in diesem Umfeld nicht entstehen, man war nur auf das Überleben und "Aussitzen" bedacht. Erst auf Yinchorr bildete sich so etwas wie ein Team, als man die "erfahrensten" unter den Straflegionäre in Trupps einteilte. Davian bildete dabei mit vier weiteren Häftlingen das "Poky"-Squad, welches vom dienenden Offizier so bezeichnet wurde. Durch die Zusammensetzung schafften es die 5 Häftlinge die Kämpfe von Yinchorr zu überstehen, wobei der diensthabende Offizier der einzigste Verlust des Teams darstellte. Ohne große Erholungsphasen wurden die Häftlinge in das nächste Kriegsgebiet beordert, wo sie auch ihren neuen diensthabenden Offizier kennen lernten.

Onderon-KampagneBearbeiten

Unter dem Befehl von Li-Un Sin begann der Einsatz an vorderster Front der Invasion auf Onderon. Dabei hatten die Sträflingslegionen die Aufgabe die Abwehrtürme der Mauern von Iziz einzunehmen und zu halten. Das Poky-Squad, in dem Davian seit der Schlacht um Yinchorr diente, hatte wie die restlichen Truppen mit schwersten Widerstand zu tun. Nach mehr als 14 Stunden

Rüstung davian.jpg

Auf Onderon geriet Davian in brenzlige Situationen.

Kampf konnte der Turm eingenommen werden, jedoch war der Turm wiederholt Angriffen der Onderoner ausgesetzt, die sogar aus Geheimgänge in den Turm direkt eindrangen. Der Kampf gegen die Onderonischen Truppen sorgte in der Zwischenzeit dazu, das nahezu das ganze Poky-Squad ausgelöscht wurde. Nur Davian war als letztes Mitglied übrig geblieben, als der Trupp rund um Sergeant Sec Vertec sich dem Turm näherten. Seit dem schicksalhaften tag verband sich das Leben von Davian mit den "Disturbed Banshees" mit denen er die restliche Invasion von Onderon und Iziz bestritt. Davian bestritt die gesamte Invasion vom Frontgeschehen zu Beginn über den Belagerungszustand von Iziz und den damit verbundenen Guerillaangriffe der Onderoner über die Einnahme der Stadt und dem Königspalast. Dabei konnte Davian vor allem durch seine Aufklärung, Überlebenstechnik und seiner Erfahrung als Infiltrator punkten, da sie dem Trupp und dem Vormarsch mehrfach nützliche Dienste erwies. Im Verlauf der letzten Kämpfe um den Königspalast erlitt Davian Verwundungen und Vergiftungen, die notdürftig im Feldeinsatz behandelt wurden. Durch die eingesetzten Medikamente und Wechselwirkungen mit dem Gift ereignete sich eine Kettenreaktion in Körper, die im Zusammenspiel mit der genetischen Anomalie, zu einer Veränderung der Sehnerven führte. Die Veränderung führte zu einer "koronalen Hybersensibilität", die ihn unter normalen Lichtbedingungen nahehzu erblinden lässt, da die Sehnerven das Licht deutlich intensiver aufnehmen und keine Kontrastwirkungen mehr möglich sind. Dieser Umstand wäre ihm fast zum Verhängnis geworden, da er hierdurch als Kriegsinvalide einzustufen wäre und somit seine Strafe im Gefängnis absitzen. Erst durch den Einsatz von Vorgesetzten blieb der Status von Davian als Straflegionär innerhalb der 309ten, weswegen er weiterhin Teil der Disturbed Banshees blieb.

CharakterBearbeiten

folgt

FähigkeitenBearbeiten

folgt

Familie, Freunde und FeindeBearbeiten

folgt

Verlorene Gegenstände und Schiffe aus seiner Zeit als KopfgeldjägerBearbeiten

  • Vibroschwert mit Cortosis-Legierung - Verloren während der Operation "Rodian Sting" und verwahrt in Allianzbeständen. Nach der Kapitulation der Allianz und Plünderungen Verbleib unbekannt.
  • GPE-7300 Space Transporter - zurückgelassen nach die Gefangennahme durch Crossair auf Rodia. Verbleib und Zustand unbekannt.
  • Duelist Elite Droide "Z3r0" und Datenchip mit dem Trainingsprogramm - Nach der Festnahme durch Crossair einbehalten. Aufenthaltsort und Zustand unbekannt.

Hinter den KulissenBearbeiten

Die Figur Davian wurde vom Spieler Durke Mitte 2013 in Zusammenarbeit mit dem Spieler Jahal erdacht. Die Phase des Überlebenskampf und Neubeginn wird durch die Originsreihe ergänzt, die vor allem die letzten Wochen in Freiheit thematisieren.

Die musikalischen Themen für den Charakter sind:

  • Charactertheme: The Chronicles of Riddick - Hunt for Riddick
  • Battletheme: The Chronicles of Riddick - End Credit-Final Chronicle

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki