FANDOM


Logo Galaktisches Imperium

Darth Scornt
Darth Scornt
Beschreibung
Spezies:
  • Mensch (75%)
  • Dantari (25%)
Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

schwarz

Augenfarbe:

rot

Körpergröße:

1,99 m

Besondere Merkmale:
  • stark vernarbte Haut
  • Yuuzhan-Vong-Geschöpf als rechtes Bein
Biografische Daten
Geburtsdatum:

91 NSY

Geburtswelt:

Korriban

Posten/Tätigkeit:
Rang:

Sith-Lord

Meister/Ausbilder:
Schüler/Lehrling:
Fraktion(en):
Admina
RS-Gruppe(n):

Sith

Spieler:

NSC (Jahal)

„Ich bin der Wille meines Meister. Ich bin Darth Scornt, Lord der Sith. Mein Name wird dein Totengebet sein!“

— Darth Scornt zu einem Idioten, der ihn angreifen wollte

Darth Scornt ist ein Sith-Lord im Neuen Sith-Orden und ein Overlord Darth Krayts und ist mit Darth Maladi assoziiert. Als wahrer Sith auf Korriban geboren und erzogen, ist Scornt eine von vielen Verlängerungen des Willens seines Herren.

Sein Posten als Overlord entspricht dabei der eines normalen militärischen Feldherren und lässt sich mit dem Titel eines imperialen Moffs gleichsetzen. Er wurde zu einem Verbindungsmann zu den Streitkräften Imperator Fels ernannt. Seine Zusammenarbeit mit dem Sith-Geheimdienst Lady Maladis erstreckt sich darauf, dass er die rebellischen Widerstandsnester und Oppositionellen ausmerzt, die Maladis Agenten ausmachen. Dabei geriet Scornt während des Sith-Imperialen Krieges gelegentlich mit dem GAC zusammen.

LebenslaufBearbeiten

SWLegacy34

Darth Scornt, vor seiner Verstümmelung.

Er sieht sich selbst als Bastard, denn seine Existenz war niemals beabsichtigt. Seine Großmutter war eine Bewohnerin Dantooines und eines Tages von einer Gruppe Dantari angegriffen und verschleppt worden. Mehrmals vergewaltigt und schließlich als Tauschobjekt zwischen Stämmen verwendet, gebar sie eines Tages Scornts Vater: Taansuu. Der Halb-Dantari war, durch seine menschliche Hälfte und den Einfluss seiner Mutter, wesentlich klüger als seine Artgenossen, weswegen er schlussendlich verstoßen werden sollte. Zwei seines Stammes brachten ihn zu einer Ebene, wo sie ihm seine Verbannung mitteilten. Taansuu schlug im Zorn über diese Ungerechtigkeit die beiden Dantari nieder und flüchtete. Doch Darth Krayts Häscher fanden den Jungen und erkannten die Macht in ihm pulsieren. Er wurde in jungen Jahren nach Korriban gebracht und unter Darth Krayts wachen Blicken trainiert.

Mit einer anderen Sith aus Krayts Orden zeugte Darth Taansuu schließlich einen Sohn: Scornt. Dem harten Leben auf der Ödwelt Korriban ausgesetzt und dem unerbittlichen Training der Sith wuchs der junge Mann zu einem zornigen Individuum heran. Die Skrupellosigkeit seines Vater bewunderte er und wollte sich nach dessen Bild formen. Doch die rohe Kraft Lord Taansuus konnte er nie erreichen, weswegen er seinen Intellekt einsetzte und die Technologie der Yuuzhan Vong für sich entdeckte. Durch Darth Krayts Vergangenheit mit den Vong war deren Technik den Sith wohl vertraut. Der junge Scornt implantierte sich selbstständig biologische Kraftverstärker, brütete in sich lebende Adrenalinreservoirs und ersetzte sein bei einem Lichtschwertduell abgeschlagenes Bein durch das einer Yuuzhan-Vong-Kreatur.

Mit dem Tod seines Vaters folgte der Sohn als Darth Scornt in der Befehlskette und erfüllte den letzten Wunsch seines Vaters: Eigenhändig - nur mit seinen Lichtschwertern und der Dunklen Seite bewaffnet - schlachtete er den Dantari-Stamm auf Dantooine ab, der seinen Vater einst verstoßen hatte. Dabei entdeckte er auch seine Großmutter, die er als solche aber nicht erkannte. Er erschlug sie ebenso und nahm sich ihre weiblichen Nachkommen - Kinder und Enkel. Er begründete damit einen kleinen Harem, zu dem sich gerüchteweise auch einige weibliche Sith gesellten.

Mit Beginn des Sith-Imperialen Krieges wurde Darth Scornt zu einem von Lord Krayts vielen Overlords ernannt. Er wurde ein Feldherr und unterstand damit den Befehlen von Lord Stryfe, Darth Krayts Faust und obersten militärischen Exekutor. Von Darth Maladis Geheimdienst wurde Scornt mit Informationen zu militärischen Zielen versorgt. Scornt sollte auch die Allianz zu Imperator Roan Fel stärken, der Jayla Bastron als Verbindungsoffizier zu dem Sith sandte. Darth Scornt wusste zu dieser Zeit nur, dass die Sith in Fels Imperium einen herrschenden Platz einnehmen würden. Deswegen begann er damit, Jayla zu brechen und ihr seinen Willen zu unterwerfen. Die Sith würden in der Zukunft willige Diener brauchen und zu seinem solchen wollte er den Abkömmling der Bastron-Familie machen.

Doch schlussendlich erwies sich die junge Jayla als zu leicht zu brechen für Scornts Geschmack. Zudem musste selbst der Sith-Lord den Wünschen seines Meisters, Darth Krayt, folgen und wurde zur Ausbildung einer Sith-Schülerin herangezogen. Kie Keorn sollte ihrem Meister jedoch erst nach dessen Mission nach Dromund Kaas begegnen. Auf der alten Sith-Welt selbst sollte Scornt eine archäologische Expedition beschützen, aber wurde von den Rufen in der Macht in ein altes Grabmal getrieben. Sich dort mehrerer Tuk'ata erwehrend, konnte Scornt endlich die Quelle der Rufe entdecken. Er schloss mit dem gefangenen Geist einen Pakt, dass er ihm zur Freiheit verhelfe und der Geist ihm die alten Geheimnisse der Dunklen Seite verrate, die im Lauf der Zeiten wieder verloren gingen. Scornt brachte sein Spielzeug Jayla sowie eine junge Kiffar-Gefangene mit, um sie beide dem Geist anzubieten. Dieser entschied sich schlussendlich für die Kiffar, da diese willensschwächer und somit leichter zu kontrollieren war. Auf dem Rückweg kam es jedoch zum Zwischenfall. Irgendwie - einige vermuten, durch Jayla Bastron verursacht - löste sich eine alte Grabfalle und übergoss Scornt mit einer ätzenden Säure. Der Sith-Lord trug schwere Brandwunden auf seiner Haut zurück und wurde entstellt. Zurück auf Korriban präsentierte der Lord der Stimme seines Meisters, Darth Wyyrlok, die junge Kiffar. Der chagrianische Sith war an ihr und ihren potenziellen Fähigkeiten interessiert (denn sie könnte Darth Krayt dabei helfen, seinen zerfallenden Körper hinter sich zu lassen) und er wie Darth Scornt als Schülerin zu.

Nach einigen Wochen der Erholung und meditativer Wiederherstellung wurde Scornt schließlich seine eigentliche neue Schülerin vorgestellt, Kie Keorn. Die Halb-Echani sollte ein brutales, schweißtreibendes und zerrendes Training erwarten. Doch Scornt fand - soweit ihm möglich - Gefallen an der jungen Schülerin. Ihre Ausbrüche an Machtlust sowie ihr Konkurrenzverhalten zur Schülerin Taleera sagten Scornt zu. Doch da ihm Lord Wyyrlok mit Taleera eine Priorität gab, musste Scornt Kie schließlich weiterleiten. Sie sollte dem frisch gebackenen Sith-Lord Darth Havok als Schülerin untergeordnet werden. Doch Scornt hielt nicht viel von dem Nicht-Sith-Geborenen. So behielt er die ihm treue Kie weiterhin und insgeheim als seine Schülerin und gab ihr Anweisungen, wie sie mit Darth Havok zu verfahren habe.

CharakterBearbeiten

Darth Scornts Lichtschwerter

Seine zwei Schwerter kennzeichnen Scornt als Nutzer des Jar'Kai-Stils.

„Eine kleine Soldatin. Ein kleiner Geist. Kleine Gedanken. Kleine Schritte. ... Ihr könnt nie wahre Größe erreichen. Ihr bereitet nur den Weg für die, die es können.“

— Darth Scornt zu Jayla Bastron

Hass und Zorn sind Elemente des Dunkeln. Und sie sind Elemente des Dantari-Hybriden. Er ist klug und skrupellos. Sein tyrannischer Vater ist für ihn ein unerreichbares Ideal.

Da er keinerlei Kontakt zu weiblichen Wesen hatte und seine Sith-Mutter bereits früh starb, ist er gegenüber Frauen äußerst grob und instinktiv. Als Darth Scornt nach dem Massaker auf Dantooine seinen Harem aufbaute, sollten nur die wenigsten entführten Frauen überleben. Von anfänglich elf waren nach zwei Jahren nur noch fünf am Leben. Unter der Hand wird dem Sith-Lord nachgesagt, dass diese hohe Mortalitätsrate mit seinen perversen Sex-Praktiken und seinem übertrieben dominanten Charakter zu tun habe, der keinerlei Widerworte dulde.

Eine Ausnahme bildet hier seine Schülerin Kie Keorn, die er verhältnismäßig hoch achtet. Ihr gegenüber ist er zwar auch brutal und rücksichtslos, aber lässt gelegentlich - als Ansporn, könnte man meinen - auch Worte der Anerkennung fallen. Zudem zeigte er sich sehr eifersüchtig als Kie dem Lord Havok unterstellt werden sollte.

Zudem zeigt sich Scornt gelegentlich als extrem sozialrassistisch. Er sieht nicht auf Korriban geborene und erzogene Sith als minderwertiger an und schlägt vor, diese keine Schüler ausbilden zu lassen und lediglich zur Fortpflanzung zu verwenden. So hat er auch keine hohe Meinung von Darth Nihl und Havok. Lediglich [[starwars:Darth Maladi|Maladi[[, obwohl auch keine Sith-Geborene, bildet für ihn eine Ausnahme.

FähigkeitenBearbeiten

„Du bist kein Sith, unmarkiertes Ding, wenn du nicht einmal die Peitsche aushälst!“

— Scornt demonstriert seine strengen Lehrmethoden

Als ein Sith-Lord und einer der Overlords des Ordens weisen Darth Scornts Fähigkeiten in der Macht nur geringe Grenzen auf. Lediglich seinen Herren Darth Krayt selbst und Darth Wyyrlok III. unterlag der Berserker mehrmals im Kampf. Doch hat dies wenig zu bedeuten, da er den Kampf nur sucht, wenn er weiß, dass er siegen kann. Er kann in den Geist anderer eindringen und diese manipulieren sich selbst zu verstümmeln in der Annahme, diese Wunden dem Feind zuzufügen. Doch Scornt liegen eher direktere Taktiken, weswegen er viel Zeit auf seinen aggressiven Lichtschwertstil legt. Er beherrscht die Technik des Jar'Kai, trägt zwei Lichtschwerter und gelegentlich eine Elektronenpeitsche, mit der er seine Opfer wie auch seine Schüler und Kurtisanen quält oder züchtigt.

BeziehungenBearbeiten

Darth KraytBearbeiten

„Die Umarmung des Schmerzes. Sie hat Darth Krayt geformt, sie hat mich geformt.“

— Darth Scornt zu Jayla Bastron

Darth Scornt ist dem Dunklen Lord der Sith so ergeben wie jedes Mitglied dessen Ordens. Krayt selbst führte, neben vielen anderen, Scornts Ausbildung durch. Für den Sith-Lord war der junge Akolyth nur einer von vielen gewesen, doch Scornt bezieht aus dem Wissen, vom Dunklen Lord selbst gelernt zu haben, großen Stolz.

Darth WyyrlokBearbeiten

„Lord Scornt. Ihr seid noch nicht zurückgerufen worden.“

— Darth Wyyrlok
Scornt und Wyyrlok

Lord Wyyrlok verwarnt Scornt zum erneuten Mal für dessen brutale Lehrmethoden.

Dem Zeremonienmeister des Ordens ist Darth Scornt ebenso treu ergeben wie Lord Krayt selbst. Darth Wyyrlok - der dritte Lord seiner Blutslinie, der diesen Namen trug - hatte zu Scornts Lebzeiten mehrfach die Rolle als Stimme und Regent der Sith inne, während Lord Krayt in Stasis ruhte. Der Dantari stellte das Urteil des chagrianischen Meisters nie infrage. Wyyrloks Stimme gilt ihm als Krayts Stimme - einer Stimme, der man absoluten Gehorsam schwört, weil es nichts anderes auf der Welt gibt. Darth Wyyrlok als Person respektiert der Sith jedoch weniger. Mehrfach wurde er von Wyyrlok bereits wegen seiner brutalen Unterrichtsmethoden zurechtgewiesen. Die Sith sollten durch Schmerz geformt werden, aber nicht auf Kosten unnötiger und blutrünstiger Gewalt. Nachgewiesenermaßen starb ein Schüler unter der Aufsicht bzw. durch die Hand Scornts selbst.

Darth HavokBearbeiten

Scornt verachtet den frisch in den Rang des Lords aufgestiegenen Darth Havok nicht, sieht ihn aufgrund seiner eigenen Erziehung aber indirekt als minderwertig an, da der Sith nicht auf Korriban geboren wurde. Er vertraut jedoch der Weisheit seines Meisters Krayt, als dieser Havok zum Lord ausrufen ließ. Dennoch sieht er in ihm eine Gefahr, die viel versprechende junge Kie Keorn zu verziehen. Er lastet dies nicht Havok selbst an, sondern mehr dessen Unerfahrenheit im Ausbilden. Daher behält er ein ständiges waches Auge auf Kies Ausbildung und ist mahnender Worte gegenüber dem jüngeren Sith-Lord niemals arm.

Jayla BastronBearbeiten

„Sie hassen mich.“

— Scornt zu Jayla bei ihrer ersten Begegnung

Die Menschenfrau wurde von Geheimdienst-Direktorin Nyna Calixte im Namen von Imperator Fel als Verbindungsoffizier zu den Sith gesandt. Er hat die Menschenfrau einige Zeit lang geformt, da er sie als Testobjekt ansah für die Imperialen, die folgen würden. Die Beziehung der beiden ist bestenfalls hasserfüllt zu nennen. Jayla wurde von ihm mehrmals misshandelt und weißt heute noch sichtbare Narben auf, die auf Scornt zurückgehen. Gerüchteweise soll sie jedoch an den Verbrennungen Schuld sein, die sich Scornt irgendwann zuzog.

WeitereBearbeiten

  • Darth Stryfe - Die Faust Darth Krayts ist der Vorgesetzte Scornts. Lord Stryfe ist der militärische Oberbefehlshaber des Sith-Ordens, während Scornt nur einen der untergebenen Feldherren darstellt. Daher hat Scornt für Stryfe einerseits Bewunderung übrig, dass dieser dessen Platz erreichen konnte, aber würde ihn andererseits gern eliminieren, um selbst zu einer Faust Darth Krayts aufzusteigen.
  • Darth Vultus - (Folgt)

Hinter den KulissenBearbeiten

  • Darth Scornt ist ein wiederkehrender Nichtspielercharakter und Ausbilder im Sith-RS der SWRA und als Sith-Widerpart für künftige Kampagnen der Galactic Alliance Commandos gedacht.
  • Der Name Scornt leitet sich vom englischen Begriff scorn (Hohn, Verachtung) ab.
  • Die Bildvorlagen des Sith stammen aus verschiedenen Quellen. Vor seiner Verstümmelung wurden Bilder von Darth Stryfe verwendet. Für die Darstellung nach seiner Verstümmelung diente der kostümierte Frontsänger der finnischen Hard-Rock-Gruppe "Lordi", Mr. Lordi, als Vorlage. Der Name von Darth Scornts Vater leitet sich übrigens vom bürgerlichen Namen des Sängers ab.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki