FANDOM


Logo Galaktisches Imperium.jpg

Die Crimson Watch ist eine die zivilen Sicherheitskräfte des Taris-Sektors unterstützende militärische Organisation des Kalakarai-Duumvirats. Diese Soldaten agieren unter Kriegsrecht und verkörpern vor Allem auf Taris selbst die drakonische Ordnung des aktuellen Regimes.

Neben Imperialen Sturmtruppen der 229th Urban Overwatch Division sowie zugezogenem Unterstützungspersonal der Imperialen Armee und des Imperialen Sanitätskorps gehört diesem Verband auch die ordensähnlich strukturierte Crimson Guard an. Ihr Hauptquartier ist die Crimson Citadel am Patrol Plaza von Taris City.

Als militärische Sondereinheit zur Aufrechterhaltung der Ordnung untersteht die Crimson Watch direkt dem Sector Constable und agiert parallel zur Taris Civil Authority, was nicht selten zu Reibereien zwischen beiden Polizeikräften führt.

Organisation Bearbeiten

Die im Imperialen Militär so gebräuchliche Unterscheidung zwischen dedizierten Kampf-, Führungs- und Unterstützungselementen wird durch den Ordenscharakter der Gardisten etwas abgeschwächt, ist nicht zuletzt durch die Beteiligung der Armee aber noch immer vorhanden.

Der kleinste, zugleich aber wohl bedeutendste Zweig dieser Truppe ist die Crimson Guard: eine aus wenigen hundert Imperialen Gardisten bestehende verschworene Gemeinschaft, die sich einst im Zuge des ISB-Putsches um 10 ABY von Byblos absetzte und nach Jahren der Isolation im Outer Rim von den Kalakarai mittels eines söldnerähnlichen Vertrages zurück in das Imperium geholt wurde.

Die karmesinrot gepanzerten Gardisten sind in fünf Kompanien gegliedert, von denen sich Vier auf die verschiedenen Ebenen von Taris aufteilen. Die fünfte Kompanie agiert unter formeller Ermächtigung durch Constable Delazar im Sektordienst und kommt somit im gesamten Duumviratsraum zum Einsatz, wobei ihre Aufträge von der Überwachung planetarer Regierungsbezirke über die Eskorte von Offiziellen bis hin zu unter dem Codenamen Crimson Fist laufenden Sondereinsätzen gegen Aufrührer reichen. Im Truppenjargon der Kalakarai werden die Gardisten ob der Abkürzung ihres Namens gemeinhin Siegies (von: CG, CeeGee) genannt.

Unterstützt werden die Gardisten von einer Division Sturmtruppen, die in grundlegender Kenntnis und Wahrung der Imperialen Gesetze unterrichtet wurden. Die nach Vorbild der spätrepublikanischen Schocktruppen spezialisierte Division folgt der Standarddislozierung des Corps, wobei ihre über ganz Taris und teilweise darüber hinaus verteilten Trupps und Züge allerdings jederzeit von der Garde angefordert werden können.

Über Zugstärke hinaus existiert die Struktur dieser Division lediglich aufgrund militärischer Gepflogenheit und zu Verwaltungszwecken. Die Kompanien, Bataillone und Regimenter bis hin zur Division als Ganzes kommen so nur im Ausnahmezustand und auf direkten Befehl des Sector Constable zum Einsatz. Führungsposten dort werden gemeinhin mit für den Kriegsdienst eher ungeeigneten Administratoren besetzt, die Rang und Posten zumeist aufgrund ihrer Nähe zum Kalakarai-Regime oder Verbindungen zum tarisianischen Adel erhalten haben.

Die Crimson Watch unterhält zur Durchsetzung des ILC einen Fuhrpark aus Bodenfahrzeugen, Repulsorvehikeln und Kurzstrecken-Landungsbooten, welche von dazu abkommandierten Elementen der Imperialen Armee gewartet und teilweise auch gesteuert werden. Für interplanetare Truppentransporte, wie sie die Gardisten der Fünften Kompanie oftmals benötigen, ist man hingegen zumeist auf Hilfe der Imperialen Flotte angewiesen, da den Soldaten lediglich eine Handvoll Lambda-Fähren zu administrativen Zwecken zur Verfügung stehen.

Aufbau Bearbeiten

CGuard.jpg

Imperialer Gardist

Crimson Guard (Gardebataillon, Major Athena Kylaan)

  • 1st Company, Oberstadt (Captain Tyrral Shan)
  • 2nd Company, Oberstadt (Captain Kale Fenn)
  • 3rd Company, Mittelstadt (Captain Ares Falkrowe)
  • 4th Company, Unterstadt (Captain Seth Dantin)
  • 5th Company, Sektordienst (Captain Keenan Thane)

Bataillon: 5 Kompanien (500 Gardisten), verwaltet von einem Major
Kompanie: 5 Züge (100 Gardisten), geführt von einem Captain
Zug: 5 Trupps (20 Gardisten), geführt von einem Lieutenant
Trupp: 4 Gardisten, geführt von einem Sergeant
Streife: 2 Gardisten, geführt vom Dienstältesten

Urbantroopers.jpg

Schocktruppen

229th Urban Overwatch Division (Sturmtruppendivision, kein zentrales HQ)

  • 1st Regiment, Taris (Major General Nial Corwyn)
  • 2nd Regiment, Taris (Colonel Ferevas Maragon)
  • 3rd Regiment, Taris (Colonel Armande Clamont)
  • 4th Regiment, n/a (Colonel Nicademus Wahia)

Division: 4 Regimenter (9.216 Soldaten), verwaltet von einem Major General
Regiment: 4 Bataillone (2.304 Soldaten), verwaltet von einem Colonel
Bataillon: 4 Kompanien (576 Soldaten), verwaltet von einem Major
Kompanie: 4 Züge (144 Soldaten), geführt von einem Captain
Zug: 4 Trupps (36 Soldaten), geführt von einem Lieutenant
Trupp: 9 Shocktrooper, geführt von einem Sergeant

Aurek Company, 618th Attack Armor Bn. (Armeekompanie, Captain Gestur Kalar)

Army-scout.jpg

Spähende Armeesoldatin auf einem AT-STh

Diese Panzerkompanie besteht größtenteils aus den Überresten des 618ten Bataillons. Die 13 ABY formierte Einheit wurde in der Hektik des Sezessionskrieges gebildet und aufgrund Mangels an Ressourcen nie vollständig ausgebaut. Nach dem Vertrag von Byblos wurde beschlossen, das Bataillon aufzulösen um andere Truppenteile aufzustocken. Einzig und allein die A-Kompanie blieb von diesem Schicksal insofern verschont, als dass sie nahezu komplett der Crimson Watch als Unterstützungselement zugewiesen wurde, auch wenn ein Großteil ihrer Fahrzeuge ausgewechselt oder umgerüstet werden musste, um der neuen Aufgabe zu entsprechen.

Die jungen Männer und Frauen der Kompanie besitzen trotz oder auch gerade wegen ihres Mangels an Erfahrung einen für Außenseiter nur schwer nachvollziehbaren Stolz auf ihr altes, kurzlebiges Bataillon und führen noch immer seinen Registraturcode auf ihren Fahrzeugen.

Da die Garde die Vehikel der Panzerkompanie den Einsätzen entsprechend zumeist einzeln oder in sehr spezialisierten Kombinationen anfordert, existiert keine offizielle Struktur mehr innerhalb dieser Einheit. Die Unterteilung in verschiedene Platoons und Sektionen werden von den Soldaten allenfalls noch aus Nostalgie gepflegt - eine Macke, welche man den knapp zweihundert Jungspunden der 618ten gerne nachsieht, solange sie den ihnen auferlegten Aufgaben zufriedenstellend nachkommen.

Eigenheiten Bearbeiten

Sowohl die Garde als auch die Schocktruppen werden im Patroulliendienst durch Taris eingesetzt, wobei sie (repräsentative) Wachfunktionen erfüllen oder auf Streife gehen. Während die Judikatoren der Garde außer in Paradefunktion oder bei Sondereinsätzen nur zu zweit oder zu viert agieren, behalten die Shocktrooper fast immer ihre volle Truppstärke bei. Wird eine Einheit der Overwatch zum Streifendienst aufgeteilt, werden die Soldaten eines Trupps stets in relativer Nähe zueinander eingesetzt, damit sie sich im Bedarfsfall rasch gegenseitig zur Hilfe eilen können.

St-raid.jpg

Soldaten der 229sten bei einer Razzia

Von Zeit zu Zeit führen sowohl Crimson Watch wie auch die TCA Razzien überall auf Taris durch, wobei Judikatoren und Schoktruppen oft Unterstützung durch die zivilen Kräfte einfordern (meist nur, um das Einsatzgebiet abzusperren und Unbeteiligte fernzuhalten), während die TCA für gewöhnlich auf Hilfe der ungebetenen Rivalen verzichtet. Gardisten und Schoktruppen steigen mitunter in die Unterstadt herab, um durch scheinbar willkürliche Gewalt, tatsächlich jedoch eher gezielt eingesetzten Terror, die dortige rechtlose Bevölkerung unter Kontrolle zu halten und die eigene Kampffertigkeit zu trainieren. Diese Sondereinsätze finden turnusmäßig statt und ziehen sich einer normalen Übung gleich durch die gesamte Organisation.

Wo die TCA weiterhin gestellte Kriminelle sofort abführt und zur weiteren Bearbeitung in einen Zellenblock überstellt, hält sich die Crimson Watch nur selten mit dem Abtransport von Gefangenen auf. Sofern die Schwere der Tat des Delinquenten und dessen Mangel an Widerstand weder die Verhängung eines Bußgeldes noch eine Exekution vor Ort erlauben, fixieren die Soldaten den Gefangenen mittels ihrer Magnetschellen direkt vor Ort an die Umgebung und fordern sowohl einen Überwachungsdroiden als auch eine Streife der TCA an. Sobald einer der schwebenden Droiden eintrifft, setzen die Soldaten ihren Einsatz fort und lassen den Delinquenten unter den wachsamen Kameraaugen der Maschine zurück, bis er von den Beamten der TCA übernommen und abgeführt wird. Die Crimson Watch sieht diese Vorgehensweise als doppelt effektiv an, da ihre Soldaten nur wenig Zeit mit der Eskorte von Kleinkriminellen verschwenden und darüberhinaus die öffentliche Zurschaustellung des Gefangenen eine zusätzliche Abschreckung birgt. Die Beamten der Taris Civil Authority hingegen stimmen dieser Sichtweise nicht zu und fühlen sich (verständlicherweise) zu Hilfspolizisten degradiert.
Immer wieder kommt es jedoch gerade im Zuge von Razzien oder der Zerschlagung von unerlaubten Versammlungen dazu, dass auch die Soldaten der Crimson Watch Gefangene in großer Zahl in ihre Mannschaftstransporter verladen und in den sonst eher spärlich genutzten Zellenblock ihrer Garnison bringen. Manchmal dauert es nur Stunden, manchmal aber Tage, bis die Gefangenen an die TCA überstellt werden, und man munkelt, so manch einer habe die Zitadelle nie wieder verlassen.

Seit der Machtübernahme des Imperiums hat die alte Praxis, Delinquenten in die Unteren Ebenen zu verbannen, wieder Einzug gehalten - und erlebt unter der drakonischen Herrschaft der Kalakarai neue Höhen. Körperlich fähige Wesen hingegen werden oftmals in Arbeitslager, die nicht selten auf anderen Planeten liegen, abtransportiert. Bußgelder werden nur noch für geringe Vergehen verhängt, wobei einflussreiche Magnaten bei schwereren Taten einer Verbannung oder dem Arbeitsdienst oft durch die Zahlung entsprechend hoher Summen entgehen können, wenn denn überhaupt eine Verhaftung und Aburteilung erfolgt. Wie zu erwarten, wurde die Hemmschwelle für Exekutionen weiter gesenkt, wobei die Vollstreckung des Urteils nicht selten auch an Ort und Stelle der Tat von den unter Kriegsrecht agierenden Soldaten der Crimson Watch ausgeführt wird, noch ehe es zu einer Verhandlung vor einem tarisianischen Gericht kommen kann.

GeschichteBearbeiten

(folgt)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki