FANDOM


Logo Neue Republik

Boogeyman
Boogeyman
Allgemeines
Hersteller:

Corellian Engineering Corporation

Modell:

Truppentransporter der CR25-Klasse

Bestimmung:

Truppentransporter

modifiziert durch:
  • größerer Hubraum
  • Umstellung der Halteklammern auf X-Wings
Technische Informationen
Länge:

60 m

Hyperraumantrieb:

vorhanden

weitere Defensivsysteme:

Schilde

Bewaffnung:

2x Zwillings-Turbolaserkanonen

Kapazitäten
Besatzung:

12

Rumpfbesatzung:

5

Truppen:

max. 40 Soldaten (bei Boogeyman nicht mehr zutreffend)

Konsumautonomie:
  • 2x Landgleiter
  • 3x Speederbikes
Einheiten
Sternjäger stationiert:

6 x X-Wing Black Knight

Bodeneinheiten:
  • 2x Landgleiter
  • 3x Speederbikes
Bekannte Kommandanten:

Lt. Hanool Dours

Kommandocrew:
Admina
Verwendung bei RS-Gruppe:

Wraiths

Fraktion:

Neue Republik

Die Boogeyman ist ein Truppentransporter der CR25-Klasse. Seine vom NRI handverlesene Mannschaft wird von Lieutenant Hanool Dours kommandiert. Das Sonderkommando Wraiths greift bei ihren Missionen gelgentlich auf den alten und umgebauten Truppentransporter zurück.

GeschichteBearbeiten

Verlässlichkeit bewies der CR25-Truppenträger bereits in den Klonkriegen sowie im Dienste des frühen Imperiums. Wie sich die Zeiten wandelten, wechselten auch die Eigner der Boogeyman. Vor ihrer Integration in die Neu-Republikanische Verteidigungsstreitmacht missbrauchten trandoshanische Sklavenjäger sie als Landungsschiff zu ihren Beutezügen auf Kashyyyk. Die Wraiths verhinderten eine ihrer Unternehmungen im Jahr 10 nE, so dass die Boogeyman in den Besitz des Militärs überging.

Das Werftpersonal von Bilbringi, das das Projekt verfolgte, den Truppenträger zum Zwecke der Flotte aufzuwerten, konnte seinen Voreignern dankbar sein. Schon installierte Störsender sowie Sensortäuschapparate, die den Trandoshanern einst nützte, so gut wie unbemerkt die planetare Welt- und Luftraumüberwachung von Kashyyyk zu umgehen, erleichterten die Arbeiten und prädestinierten ihn für seine künftige nachrichtendienstliche Verwendung. Ein ebenfalls bereit vorhandenes Frachtsegment am Bauch des CR25 musste geringfügige Umbauten in Kauf nehmen, um planmäßig sechs Halterungen für Kleinstschiffe vorzuweisen. Je nach Missionskonfiguration können bis zu acht Jäger oder Gleiter paarweise eingehängt werden, die Nasen jeweils abwärts, die Flügel zur Querachse der Boogeyman hin ausgerichtet, so dass die Fahrzeuge durch ventrale Schleusen "hinausstürzen" können.

Aufgrund einer nicht zu vermeidenden Sperrigkeit der Gerätschaften hat man den entstandenen Hangar so konstruiert, dass er sich (sofern Schwerelosigkeit nicht gegeben) unter ein Anti-Grav-Feld setzen lässt. Schwebend statt über aufwändige Leitergerüste kletternd, lassen sich die Cockpits bemannen sowie die Maschinen warten.

Effizienz ist ebenfalls maßgebend für die sonstige Inneneinrichtung. Wer die weiten, sterilen Flure der prachtvollen Flottenkreuzer liebte, erfährt auf der Boogeyman klaustrophobische Zustände. Widerhallende Gitterböden, sparsames Licht und beengte Gänge knüpfen an den vergangenen Charme der in CR25 durchgeführten Kommandoeinsätze an. Die erzwungene, spartanische Lebensweise äußert sich auch in der Unterbringung der sieben Wraiths in zwei Kabinen mit je einem Drei-Etagenbett. Leyla Nar'groth schläft freiwillig in der Abgeschiedenheit ihres Jägers.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki