FANDOM


Logo Galaktisches Imperium.jpg

Anaxim Andros
Anaxim andros01.png
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

männlich

Körpergröße:

1,75 m

Besondere Merkmale:

rechte Armprothese

Biografische Daten
Geburtsdatum:

97 NSY

Geburtswelt:

Anaxes

Posten/Tätigkeit:

Soldat

Rang:

Imp rang brust rot.pngImp rang brust blau.png Imp rang kragen rot.png Lieutenant

Einheit:

1001ste Sturmtruppen-Division

Teilstreitkraft:

Imperiale Armee

Fraktion(en):

Galaktisches Imperium

Admina
RS-Gruppe(n):

Sturmtruppen

Spieler:

NSC (Jahal)

Anaxim Andros - auch bekannt als TK-610 - war ein Sturmtruppen-Offizier der Imperialen Armee zur Zeit des Sith-Imperialen Krieges. Er diente als Soldat und wurde während des Krieges zur 1001sten Sturmtruppen-Division unter General Ora Onore abkommandiert.

Während der Operation in Vorbereitung der Schlacht von Coruscant während der letzten Wochen des Sith-Imperialen Krieges traf er auf das Banshee-Team.

LebenslaufBearbeiten

„Sieh es so: Es gibt einen Ursprung für alles. Wie auf der Apeiron. Doch dann muss es sich entscheiden, wird es kalt wie der Weltraum oder heiß wie der Erdboden. Ich bin lieber heiß und am Leben als kalt im Weltraum zu hängen.“

— Anaxim erklärt seinen Sinneswandel nach dem Black-Bantha-Zwischenfall
Anaxim andros astrometrie.jpg

Fähnrich Andros gleicht astrometrische Daten ab.

Als Spross einer alteingessenen azurischen Familie, konnte sich Anaxim zunächst nich vorstellen, seine Heimat jemals zu verlassen. Er war auf Anaxes geboren und wollte dort auch sterben. Er war Anaxsi mit Leib und Seele. Doch seine Mutter, Spross einer berühmten, wenngleich kurzen Flottenkommandeur-Dynastie, drängte ihr Kind dazu, der Flotte beizutreten.

Aufgewachsen am äußersten Rande von Pols Anaxes, doch mit Sichtweite zu den Sirpar-Hügeln und der berühmten Anaxes-Zitadelle, trat Anaxim schließlich der Flotten-Hochschule bei. Nach bestandenen Prüfungen 119 NSY wurde er als Fähnrich auf ein Scoutschiff versetzt. Dieses sollte in Vergessenheit geratene Hyperraumrouten neu kartieren und damit gerade auf Neben-Hyperraumstraßen den Verkehr sicherer gestalten. Nach mehreren erfolgreichen Missionen sollte 120 NSY der Black-Bantha-Nebel im Inneren Rand genauer katalogisiert werden. Der dort befindliche Protostern war in vielen Sternenkarten noch als Schifffahrtshindernis der Gamma-Klasse katalogisiert. Doch es kam zu einem Zwischenfall: Der im Werden begriffene Stern stieß unvorhergesehen eine Welle geladenen Plasmas aus. Das Scoutschiff Apeiron wurde schwer beschädigte und musste aufgegeben werden. Bei dem Zwischenfall starben mehrere Crewmitglieder, während der Rest sich in Rettungskapseln ausschleusen musste. Andros' Kapsel trieb mehrere Tage lang im Weltraum bis sie geborgen wurde.

Das Beinahtod-Erlebnis veränderte Anaxim. Er zitierte später oft Apeiron als Grund für seinen Wechsel. Er wollte weiterhin dienen, aber nicht der Flotte. Raumschiffe hatten für ihn etwas Kaltes und Unheimliches bekommen. Infolge des Zwischenfalls schrieb er sich für eine Karriere als Armee-Soldat ein. Nach seiner Grundausbildung und einer anschließenden Akademiezeit war er 126 NSY Armee-Offizier. Als Second Lieutenant leitete er eine Expedition, um auf einem der 18 Monde von Phlors Rex ein Trainingscamp für die Anaxes-Zitadelle zu gründen, die Appolonia-Trainingskolonie. Dank seiner astronomischen Kenntnisse konnte er die Appolonia-Kolonie vor einem unrühmlichen Ende bewahren, denn die ursprünglichen Berechnungen für die Stationierung auf dem Mond hatten die starken gravitativen Kräfte von Phlors Rex falsch berechnet, so dass die Kolonie bei der ersten vollständigen Revolution des Mondes um den Gasriesen durch dessen Scherkräfte zerquetscht worden wäre. Dank eines selbstentwickelten Gnomons (einer Sonnenuhr) konnte der immer noch begeisterte Astronom die fatale Falschberechnung erkennen und beheben.

Dies beeindruckte Colonel Saleht, welche den Anaxsi 128 NSY einlud, in die frisch gegründete 1001ste Sturmtruppen-Division unter der legendären Generalin Ora Onore einzutreten. Dort wurde er zum Teamchef und Sprengmeister ausgebildet. Vom eigentlichen Sith-Imperialen Krieg bekam Andros nur wenig mit - exklusiv einiger Sondermissionen zur Unterstützung der Sith-Alliierten. 130 NSY wurde er als Einsatzleiter des Milet-Teams zusammen mit dem Banshee-Team auf Coruscant eingesetzt und dort schwer verwundet.

CharakterBearbeiten

Anaxim andros02.png

Anaxim mit ernster Miene.

„Der Ursprung der Dinge ist das Grenzenlose. Woraus sie entstehen, darein vergehen sie auch mit Notwendigkeit. Denn sie leisten einander Buße und Vergeltung nach der Ordnung der Zeit.“

— Anaxim paraphrasiert einen bekannten Philosophen

Fast fieberhaft loyal gegenüber dem Imperium stellt Anaxim einen typischen Vertreter der Anaxsi dar, wie sich die menschlichen Eingeborenen auf Anaxes nennen. Seine Heimatstadt, Pols Anaxes, erlaubte keine Fahrzeuge, weswegen der junge Mann alles zu Fuß erkundete und daran auch Gefallen fand. Er ist neugierig, erkundete als Astrometriker viele unbekannte Sternsysteme und verfeinerte die Sternkarten bekannter Systeme. Er gilt als Urheber verschiedener Aktualisierungen von astrometrischer Karten.

Aufgrund seiner persönlichen Philosophie des Heißen und Kalten, das sich seit seinem Apeiron-Moment etabliert hat, sieht Anaxim teils in Extremen. Es gibt nur Heiß oder Kalt, nur Gut oder Böse nur existent oder nicht existent. Aus diesem Grund waren seine vertiefenden Studien während seiner Knighthunters-Ausbildung auch stark im Bereich Sprengstoffe angesiedelt, da er die Funktion von Erschaffung und Zerstörung besser verstehen wollte.

FähigkeitenBearbeiten

Seine Familie war für anaxesische Verhältnisse sehr bescheiden vermögend. Daher war es Anaxim nicht möglich, die presigebeladenen Keffi zu reiten. Da in Pols Anaxes jegliche Fahrzeuge verboten waren, musste der junge Mann bereits von Kindesbeinen an überall hin laufen, rennen. Die Bewegung tat ihm gut und machte ihm Spaß. Sie förderte seine körperliche Ausdauer und schulte seine räumliche Orientierung, weswegen er zunächst als Astrometrie-Offizier in der Flotte eingesetzt wurde.

Anaxim besitzt gute Orientierung, Kenntnisse in der Bedienung von Raumschiffen und hat eine Zusatzausbildung als Sprengmeister.

Hinter den KulissenBearbeiten

  • Der Charaktername ist ein Wortspiel auf den altgriechischen Philosophen Anaximander, welcher häufig nach klassischer Schreibweise Anaximandros genannt wird. Diese Figur steht durchaus in einer Beziehung zu der Spielfigur Ana Ximander, was im weiteren Verlauf des 309te-Rollenspiels aufgedeckt werden soll.
  • Der Lebenslauf umfasst verschiedene Fragmente aus Anaximanders Leben: Gründung der Kolonie Apollonia am Schwarzen Meer, erste Seekarte und Gnomon in Europa werden ihm zugeschrieben.
  • Als Apeiron sah Anaximander einen Urstoff an, welcher sich in das Heiße und das Kalte aufspaltet und so die Welt entstehen ließ.
  • Das Zitat bei der Rubrik "Charakter" ist das einzige bekannte Fragment, welches Anaximander/Anaximandros zugeschrieben wurde.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki