FANDOM


Logo Galaktisches Imperium.jpg

Almansu
Almansu.jpg
Beschreibung
Spezies:

Cathar

Geschlecht:

weiblich

Haarfarbe:
  • schwarzes Haupthaar
  • dunkelbeigefarbenes Fell mit dunklen Streifen
Augenfarbe:

grün

Körpergröße:

1,70 m

Biografische Daten
Geburtsdatum:

104 NSY

Geburtswelt:

Cathar, Quelii-Sektor

Posten/Tätigkeit:

Kampfpilot

Rang:

Imp rang brust rot.pngImp rang brust blau.png Flight Officer

Einheit:

Harpyien

Teilstreitkraft:

Imperiale Raummarine

Fraktion(en):

Imperium

Admina
RS-Gruppe(n):

Harpyien

Spieler:

NSC

Die Cathar Almansu gehört der imperialen Einheit Harpyien als einer ihrer befähigsten Jagdpiloten an.

LebenslaufBearbeiten

Almansus erster Lebensabschnitt galt vor allem der Clangemeinschaft ihres Geburtsbaums, den sie zusammen mit Verwandten und weiteren Artgenossen von klein auf bewohnte. In ihren Erwachsenenjahren gehörte sie zur Crew des veralteten, aber mehrfach modifizierten Frachters der Crinya-Klasse Crado's Monition, der als Eigentum aller Waren im- und exportierte sowie dringend benötigte Güter wie beispielsweise Medizin für die Kommune verschiffte. Selten verließ die um ein Zwillingslasergeschütz ergänzte Monition den Planeten Cathar und dessen System, aber interstellare Fahrten kamen vor.

Eine äußerst Unfreiwillige sollte Almansus Dasein nachhaltig beeinflussen. Sie und andere ihres Geschlechts aus dem Clan gerieten nach einem nächtlichen Überfall von zygerrianischen Sklavenjägern in Gefangenschaft und wurden an Bord der gekaperten Monition selbst in ein Lager auf Halmad verschleppt. Mehrere Ausbruchsversuche hatten Almansu und Gleichgesichte über Monate vergeblich unternommen, bis unerwartete Hilfe von außen sie erreichte. Eine von dem Imperialen Ritter Wynssa Malreaux angeführte Einheit Sturmtruppen hatte nach etlichen Meldungen über Massenentführungen das Versteck der gesuchten Sklavenhändler aufgespürt und griff es an. In dem unvermeidlichen Chaos wäre wichtigen kriminellen Gildenfunktionären beinahe die Flucht gelungen, hätte sich Almansu nicht rechtzeitig als kundige Pilotin der Monition aufgedrängt, um die Verfolgung aufzunehmen. Mit Malreaux an den einzigen Kanonen war der von der Frachtschifferin verbissen geführten Jagd Erfolg beschieden. Der Standort war aufgelöst, die Raubzüge der Zygerrianer gestoppt, die als Sklaven begehrten Catharweibchen gerettet.

In der Folgezeit zeigte sich Almansu Malreaux ungleich dankbarer für die wiedererlangte Freiheit als jene für den schnellgeschalteten Beistand. In einem Gespräch über die bemerkenswerten Fähigkeiten der Cathar kam der Ritter darauf zu sprechen, dass Almansus kompromisslose Art und Hartnäckigkeit sie an imperiale Jagdpiloten erinnerte und es an denen wie zu allen Zeiten mangelte. Die Gemeindefliegerin begriff und sah eine Gelegenheit sich zu revanchieren, auch im Namen ihres Heimatbaums und mit Einverständnis der Clan-Ältesten.

Die Einschätzung des Ritters bewahrheitete sich. An der Raumflottenakademie des Quelii-Sektors stellte sich Almansus Potenzial als Sternenjägerflieger heraus, und die Cathar setzte es mit einem erfolgreichen Abschluss und dem anschließenden Frontdienst im mittlerweile ausgebrochenen Sith-Imperialen Krieg um.

Als Pilotin eines TIE Predators auf der Fregatte der Ardent-Klasse Crypt beteiligte sie sich an vielen Gefechten entlang des Hydianischen Wegs und des Salin-Korridors, um als einer der ersten gewöhnlichen Soldaten Zeuge dessen zu werden, wie die Neuen Sith als aus dem Nichts erschienene Verbündete in die Kämpfe einstiegen. Die fortwährende Anwesenheit der Dunkelseiter und ihre angebliche Hilfe beunruhigten Almansu erheblich, so dass sie sich an ihre Förderin Malreaux wendete und sich vorerst von ihr in die Pflicht nehmen ließ, weiter über die Art und Weise der Unterstützung, die die Sith leisteten, zu berichten.

Lange dauerte diese Geheimtätigkeit nicht an. Malreaux erkannte, dass sich die Impulsivität der Cathar nicht mit der verlangten Rolle vertrug, so dass beide übereinkamen, die Versetzung zu beantragen. Der Imperiale Ritter wusste früh wohin: zu den neuen Harpyien.

CharakterBearbeiten

Wie so viele Cathar ist auch Almansu von strengen Moralvorstellungen geprägt, die insbesondere ihre Sicht vom Universum in Schwarz und Weiß trennen. Metaphorische Graustufen duldet sie kaum, was sich auch darin äußert, dass sie nicht zu Kompromissen bereit ist.

Ihrer Spezies entsprechend ist Almansu auch ihrer Leidenschaft unterworfen. Die offen gelebten Gefühle reichen von unverborgener Zuneigung bis zur reißenden Aggression. Tendenziell ist sie durchaus als Hitzkopf zu beschreiben, den Ehrenbeleidigungen stark reizen. Kränkungen begegnet sie, wenn nicht mit sofortiger Vergeltung, dann sehr lange nachtragend.

Obwohl ihr Humorverständnis nicht weit reicht, sucht sie dennoch aktiv soziale Kontakte. Sie bedarf nicht nur Gesellschaft, sondern auch Freundschaft. Diese vergütet sie mit einer geradezu aufopfernden Loyalität.

FähigkeitenBearbeiten

Engste Raumkämpfe kommen der Cathar sehr entgegen, denn diese wecken ihre Jagdinstinkte. Der Widersacher, auf den Almansu angesetzt wird oder der sich ihr aufdrängt, ist in der Regel nicht um diese Aufmerksamkeit zu beneiden.

Die Fokussierung auf ein Ziel besitzt aber auch ihre Tücken. Die Pilotin beißt sich mitunter so sehr an einem Gegner fest, dass sie ihn nicht aufgibt, bis er unschädlich gemacht worden ist. Ein Situationsbewusstsein bewahrt sie sich zwar, um tödliche Zusammenstöße auszuschließen, doch verkommen alle anderen Vorgänge zu Nebenschauplätzen. Hineingesteigert in ein solches Duell, ist Almansu weniger für Befehle empfänglich. Ihre Dringlichkeit stellt sie hintan.

Hinter den KulissenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki