FANDOM


Logo Die Ungebundenen.jpg

Aedh Vipin
Beschreibung
Spezies:

Talortai

Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

hellbraune Federn und flaum

Augenfarbe:

metallisch Grau

Körpergröße:

2,20 m

Besondere Merkmale:

Cyborg

Biografische Daten
Geburtswelt:

unbekannt

Posten/Tätigkeit:

Söldner und Kopfgeldjäger

Einheit:

Vagabonds

Fraktion(en):

Vagabonds

Admina
RS-Gruppe(n):

Vagabonds

Spieler:

Heph (aka. Htfox)


Aedh ist ein Talortai Söldner, den die Vagabonds um Hope auf Tatooine trafen. Auf der Suche nach Abenteuer, Geld und einem Ticket vom Wüstenplaneten weg hat er sich kurzentschlossen der Truppe angeschlossen.



LebenslaufBearbeiten

Aedh wurde vor über 40 Jahren am äußersten Rand des Outer Rim geboren und wuchs dort mit seinen Eltern auf. Es war sein Vater welcher als Scout der lokalen Verteidigungskräfte ihm die Grundlagen im Schießen und Überleben beibrachte.

Im Alter von 20 machte er sich auf, um die Heimatwelt der Talortai zu besuchen, um dort rituell in den Kreis der Erwachsenen aufgenommen zu werden. Allerdings wurde der Kurierfrachter von Piraten angegriffen und nach einem heftigen wie kurzen Gefecht geentert. Wie der Großteil der Passagiere kam Aedh in Gefangenschaft und wurde später im Tausch für Waffen und Hardware an die Cyborg-Rasse der Iskalloni verkauft.


Gefangenschaft auf IskadrellBearbeiten

Angelangt auf Iskadrell der Heimatwelt der Cyborgs wurde Aedh ohne Umschweife auf Grund seiner Statur für die Minenarbeit eingesetzt. Dazu erfolgte auch die erste Vercyberung des jungen Mannes, bei der Iskalloni Muskelverstärker und Micro-servos in seinen Körper implantiert wurden. Auch wurde ein Modul in seinen Schädel eingesetzt, welches die Kommunikation mit den Bergbaudroiden als auch seinen neuen Herren ermöglichte. Darüber hinaus überwacht es die Funktion der kraftverstärkenden Hardware und den allgemeinen Gesundheitszustand.

Bei den Operationen ging allerdings der den Talortai inhärente Heilfaktor verloren, da er bis heute die Wirkung der durch die Iskalloni verabreichten Mutagene in Schach hält. Auch wurde die Verbindung zur Macht dauerhaft getrennt. Als einer der wenigen hielt es Aedh über Jahre in der Dunklen Hölle der Bergwerke aus und sah viele Sklaven kommen und sterben. Dies spornte ihn mit der Zeit immer mehr an auszubrechen und so begann er im geheimen Fluchtvorbereitungen mit einigen anderen der Insassen.


FluchtBearbeiten

Als wieder einmal eine neue Ladung Sklaven geliefert wurde, wagten Aedh und seine Vertrauten den Ausbruch. Bewaffnet mit Minenlasern und Werkzeug erkämpften sie sich unter hohen Verlusten den Weg zum Transportschiff, welches sie schlussendlich übernahmen. Dabei erbeutete Aedh auch das Elektroschwert, welches er bis zum heutigen Tage mit sich führt.

Die Iskalloni erkannten zu spät was geschehen war, um das fliehende Schiff von der Oberfläche aus zu beschießen. Stattdessen wurde die Fregatte Stelaciter mit der Verfolgung beauftragt, welche den Transporter schwer beschädigte, bevor er in den Hyperraum springen konnte.

Die Reise führte Aedh Kern-wärts, wo er noch einige Zeit mit seinen Freunden in Republikanischen Krankenhäusern verbrachte. Langeweile nagte aber schnell an ihm und so machte er sich seiner Talente bewusst als Söldner selbstständig.


Spätere JahreBearbeiten

Einer seiner Aufträge führte Aedh auf die Welt Mechis III, zu welcher sein Ziel, ein Wookiee, geflohen war. Dort angelangt, entwickelte sich ein hitziger Kampf zwischen dem Kopfgeldjäger und dem technisch versierten Flüchtigen. Jener hetzte die Wachdroiden einer Fabrik auf Aedh, der wiederum nur knapp entkam und den Wookiee stellte. Im Nahkampf überlegen, tötete Aedh sein Ziel mit seinem Elektroschwert und nahm dessen X1 Karabiner als Trophäe.

Bei der Gelegenheit ließ sich Aedh Reflexverstärker implantieren. Da Nerven- als auch Muskelimplantate eigene Zahlen- und Koordinatensysteme verwenden, ergaben sich aber schnell Fehler dadurch, dass die jeweiligen Einstellungen auseinander drifteten. Eine regelmäßige Justierung ist daher notwendig.

Nach Mechis III zog es Aedh wieder in den Outer Rim, wo er für ein Huttensyndikat Schuldner jagte. Er wurde mit der Zeit dem Ganzen überdrüssig, bis er die Vagabonds auf Tatooine traff.


CharakterBearbeiten

Aedh ist durch seine Gefangenschaft und die körperliche wie geistige Folter gezeichnet. Das führt zu einer gewissen Ruhelosigkeit und Stimmungsschwankungen. Wenn er mal zur Ruhe kommt, brütet er eher von leichter Paranoia getrieben, als sich zu entspannen.

Trotz allem steht er mit beiden Beinen fest auf den Boden und seinen Mann, wenn es darauf ankommt.

Zu Schaffen machen ihm seine Träume und Erinnerungen, weshalb er sich zum schlafen "abschaltet", das heißt sich in eine Art Bewusstlosigkeit versetzt.

Drogen aller Art verabscheut er, da sie einerseits mit seiner Hardware kollidieren, andererseits die schlimmsten Erinnerungen zu Tage befördern.


FähigkeitenBearbeiten

Aedh ist ein ausgezeichneter Schütze und mit dem Elektroschwert ein passabler Nahkämpfer. Seine Fähigkeiten werden durch die Implantate aufgewertet, was ihn zu einem tödlichen Gegner und guten Kopfgeldjäger macht.

Das Kommunikationsmodul in seinem Kopf erlaubt es ihm, neben anderen Funktionen, eine große Anzahl an Sprachen zu verstehen, welche als Untertitel in sein Sichtfeld eingefügt werden. Auch hat es eine Glasfaserschnittstelle für diverse Maschinen und Waffen bis hin zu schweren Geschützen.

Trotz allem hat Aedh wenig technisches Verständnis und muss wie jeder andere auch den Umgang mit neuer Technik erst erlernen.

Durch seine langen Jahre als Söldner hat Aedh auch die Grundzüge der Taktik aneignen können.

AusrüstungBearbeiten

Aedhs Ausrüstung mag zwar antiquiert wirken wurde aber immer im besten zustand gehalten und ggf. aufgerüstet. Neben seiner mittelschweren Rüstung benutzt er meistens eine kleine Auswahl an Waffen die seine Fähigkeiten unterstreichen:



Da beide Blaster zurzeit unbrauchbar sind hat sich Aedh bei einer erbeuteten Waffenlieferung bedient und führt derzeit eine Trandoshanische ACP. Nach einem besuch auf Wroona ist das DLT wieder funktiontüchtig.


Details zur VercyberungBearbeiten

Aedh hat sowohl eine Form der Muskelverstärkung auf Basis von implantierten Micro-servos als auch eine Reflexverbesserung. Da beide aber von unterschiedlichen Herstellern stammen müssen die Implantate regelmäßig auf einander eingestellt werden.

Eine weitere Verbesserung ist ein Schädelimplantat das neben künstlichen Augen über einen Übersetzungscomputer, eine Kabelschnittstelle und Speicherbänke verfügt. Die Augen sind auf ein größeres Spektrum an Aufgaben ausgelegt (Infrarot, UV Langzeitbelichtung, Zoom) und dienen als inneres Display als auch Zielhilfe. Die Displayfunktion erlaubt es auch die Statusmeldungen von den anderen Komponenten abzurufen sowie Untertitel einzublenden.

Aedhs Vercyberung ist robust aber sie ist nicht unkaputbar. Neben den regelmäßigen Justierungen stellen vor allem Stunner und größere Elektroschocks ein Problem dar da sie die Reflexsysteme überladen oder die Stärkeneinstellung der Servos verstellen können. Blendgranaten überfordern die Sensoren der Augen kurzzeitig und EMPs können Aedh ganz lahmlegen.

Daneben ist seine Softwaresammlung eher klein und nicht jede Software ist mit seinem System kompatibel.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki