FANDOM


Logo Galaktisches Imperium.jpg

71. schweres Flottengeschwader
Nemesisdawn.jpg
Beschreibung
Flottenkommandant:

Commodore Sienar Ellard

Kampflinie(n):
  • 302. Schwere Angriffslinie
  • 492. Schwere Angriffslinie
  • 784. Schwere Angriffslinie
  • 911. Abfanglinie
Aktueller Standort:

Axum-System

Flaggschiff:

HIMS Formidable

Gesamtzahl der Schiffe:

22

Besondere Schiffe/Einheiten:
  • HIMS Formidable
  • HIMS Obstructor
Admina
Verwendung bei RS-Gruppe:

2./ Luftlandebataillon 187

Fraktion:

Galaktisches Imperium

HistorischesBearbeiten

Der Verband wurde als Einsatzflotte für die Verhandlungen mit dem Herglic-Konglomerat gegründet und führte neben dem Flaggschiff, der HIMS Formidable, zahlreich weitere Begleitschiffe mit sich. Das entsendet von (damals) Commander Ellard als Chefunterhändler und Kommandeur der Nemesis-Dawn-Gruppe sollte die Ernsthaftigkeit unterstreichen, mit dem das Imperium um die Mitgliedschaft der Herglic warb. Die imperiale Personal- und Materialentscheidung sollte sich als richtig erweise, so dass Ellard auf Giju überzeugen und die Herglics für das Imperium gewinnen konnte.

Die erste klassische militärische Operation der Einsatzflotte war die Annektion Manaans (Pryshak-System). Unter dem Vorwand, die Manaan indigenen Selkath von einem vermeintlichen Terrorregime des machtsensitiven Ordens von Shasa zu befreien, intervenierte das Galaktische Imperium auf der Wasserwelt. Der Flottenverband sicherte die Blockade des Planetens und gewährleistete das Landungsvorhaben der Bodentruppen.

Im zwölften Jahr nach der Schlacht um Endor erfuhr die Einsatzflotte eine Kampfwertsteigerung und wurde zum 71. schweren Geschwader umbenannt, behielt aber den Beinamen "Nemesis Dawn". Der inzwischen zum Commodore beförderte Sienar Ellard wurde zum Kommandanten des neu zusammengestellten Großverbands "Imperial Rapid Reaction Corps" (kurz: IRRC) ernannt, dem das 71. schwere Geschwader als Flottenkomponente zugeteilt wurde.

Seitdem operiert das Geschwader unter Kommandos des IRRC in den Kern- und Kolonieregionen.

Organisation: Order of BattleBearbeiten

„Jedes Flottenmitglied hat zu allen Zeiten ein vorbildliches Verhalten an den Tag zu legen, das der ehrwürdigen Raummarine des Galaktischen Imperiums gerecht wird.“

— Commodore Sienar Ellard erläutert seine Ansprüche an neu eingetroffene Schiffsbesatzungen
Orbat-nd.jpg

Organigramm des 71. schweren Geschwaders "Nemesis Dawn"

Das 71. schwere Flottengeschwader Nemesis Dawn ist gemäß den einschlägigen imperialen Flottenvorschriften mit drei schweren Angriffslinien und einer Abfanglinie aufgestellt, die nach Aurabesh-Alphabet durchbuchstabiert sind. Während die schweren Angriffslinien des Geschwaders offensiv vorgehend den Raumkampf suchen um gegnerische Flottenverbände und Verteidigungsstationen auszuschalten, unterstützt die 911. Abfanglinie die Geschwaderoperationen mit der nicht zu verachtenden taktischen Bedeutung eines Immobilizer-Klassen Kreuzers und den Torpedo- und Raketensalven der drei Assassin-Klassen Korvetten.

Aurek Linie - 302. Schwere AngriffslinieBearbeiten

"Alles hört auf mein Kommando!" - Der Victory-II Klassen Sternzerstörer "HIMS Formidable" stellt die Kommandolinie des Geschwaders dar. Sie koordiniert und führt den Kampf des Verbands und bildet zeitgleich meistens den Schwerpunkt für eigene Angriffsvorhaben. Der bekannte und gefürchtete Sternzerstörer ist ein geschichtsträchtiges und traditionsreiches Schiff der imperialen Raummarine, der während seiner langen Dienstzeit auf eine stolze Liste renommierter Kommandanten zurück blicken kann, an dessen Ende der amtierende Flaggoffizier Commodore Sienar Ellard steht.

Besh Linie - 492. Schwere AngriffslinieBearbeiten

"Vernichten! Salve um Salve." - Das Rückgrat der 492. Schweren Angriffslinie besteht aus drei hochmodernen Kreuzern der Enforcer-Klasse, die von einem Vindicator Sternzerstörer geführt werden. Sie bündeln genug Feuerkraft, um aggressiv vorgehend gegnerische Formationen zu durchbrechen und den Feind damit zu zerstreuen. Die notwendige Unterstützung - vor allem gegen feindliche Jäger- und Bomberverbände - leisten die eigenen Jagdmaschinen sowie Carrack-Kreuzer und Lancer-Fregatten.

Cresh Linie - 784. Schwere AngriffslinieBearbeiten

"Der Feind ist uns!" - Die 784. Schwere Angriffslinie bildet das zweite Standbein des Geschwaders. Ausgestattet mit den gleichen Schiffsklassen wie die 492. Schwere Angriffslinie, agieren beide meist im engen Zusammenspiel: Egal ob die eine die Front hält, die andere flankierend angreift oder beide im Zangengriff den Gegner beharken, sind sie auf hohe Koordination angeweisen, um gemeinsam auf dem Gefechtsfeld bestehen zu können.

Dorn Linie - 911. AbfanglinieBearbeiten

"Unser Auftrag: Abfangen und Überraschen." - Ohne Zweifel ist der Immobilizer-Kreuzer HIMS Obstructor eines der wichtigsten Schiffe des 71. schweren Flottengeschwaders. Ihre Eigenschaft ein künstliches Gravitationsfeld aufzubauen, dass stark und präzise genug ist, um feindliche Verbände aus dem Hyperraum zu reißen, ist von nicht zu unterschätzender Signifikanz für den Ausgang eines Gefechts. Die Raketen- und Torpedosalven der sie begleitenden Assassin-Korvetten bedrohen den Feind bereits aus großer Entfernung, während auch hier wieder zur Abwehr von gegnerischen Jagd- und Bombergeschwadern Lancer-Kreuzer abgestellt sind, die die ihnen zugewiesene taktische Aufgabe mit bravour meistern.


EinsatzszenarienBearbeiten

„Mit einem strahlend hellen Blitz brachen die Schilde der "Infinit Liberty" zusammen und lieferten sie unserer Gnade aus.“

— Commander Kob Grendl, Logbucheintrag der "HIMS Adamant"

Das 71. schwere Geschwader bildet die Flottenkomponente und einen erheblichen Teil der schnellen Eingreiftruppe "Imperial Rapid Reaction Corps" (kurz: IRRC). So ist es nicht verwunderlich, dass der Flottenkommandant des Geschwaders, Commodore Sienar Ellard, auch dem Verband als militärischer Führer vorsteht.

Im Rahmen der Teilstreitkräfte übergreifenden Einsätze des IRRC erfüllt das Geschwader Aufträge, die im Zusammenhang mit der Raumüberlegenheit in schwer umkämpften Systemen stehen. Besondere Exzellenz zeigt das Geschwader im Stellen und Vernichten von gegnerischen Flottenteilen, sowie der Störung von Versorgungsposten und Nachschublinien. Fernen unterstützt sie die auf ihr stationierten Bodentruppen - allen voran das Luftlandebataillon 187 - in Landeoperationen und wirkt mit Orbitalbombardements auf gegnerische Stellungen ein bzw. begleitet das Gefecht auf der Planetenoberfläche mit den Geschwader eigenen Schwadronen des imperialen Sternenjägerkorps.

Schlachtruf und FlottenwappenBearbeiten

„Aut Imperiale, Aut Nihil. - Imperium oder nichts.“

— Schlachtruf des 71. schweren Geschwaders

Das Wappen des 71. schweren Geschwaders besteht aus einem äußeren und einem inneren Teil. Der äußere zeigt eine schwarze Superellipse, die von einer altgoldenen, maritinem Kordel umrandet wird. Sie trägt den Einheitsnamen "Nemesis Dawn" sowie das Motto des Geschwaders: "Aut Imperiale, Aut Nihil" - ein deutliches Bekenntnis zum remanenten Imperium und eine Abgrenzung gegen die imperialen Kriegsherren und Dissidenten.

Das Innere des Wappens besteht aus einem Kreis, der ein farblich auf die umrandende Kordel abgestimmtes imperiales Sonnenbanner beinhaltet, was von Flammen umgeben ist, die symbolisch für den gerechten Zorn stehen (=Nemesis). Im Hintergrund findet sich ein grauer Halbkreis, der einen angedeuteten Planeten samt atmosphärischer Korona darstellt.

ACHTUNG: Artikel in BearbeitungBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki